2020/2 Starke Gefühle: Mut

Unterrichtsbausteine zu schatten und licht, Heft 2/2020

„Mut… bedeutet, dass man sich traut und fähig ist, etwas zu wagen, das heißt, sich beispielsweise in eine gefahrenhaltige, mit Unsicherheiten verbundene Situation zu begeben.“ Diesen Satz zitiert Gerhard Gogel, Leiter des Johannes-Falk-Hauses, in dem Jugendliche leben. Die Teenager haben Gewalt in verschiedenster Ausprägung erfahren, sind psychisch belastet, konsumieren Suchtmittel und sind straffällig geworden. Im […]…

Covid 19 – und dann?

Eine Handreichung für Schul- und Krisenseelsorger*innen

Diese Arbeitshilfe wurde zusammengestellt und erarbeitet von Dr. Peter Kristen, Studienleiter am rpi der EKKW und der EKHN und Dr. Brigitte Lob, Referentin für Schulpastoral und schulische Krisenseelsorge im Bistum Mainz. Sie umfasst folgende Abschnitte: Resilienz Umgang mit Tod und Trauer in der Schule Karte zum Ausschneiden Erprobte Methoden und Ritual-Elemente zum Umgang mit Tod […]…

Neuer Masterstudiengang Beratung (Master of Counseling)

Artikel von Achim Haid-Loh und Martin Merbach. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 3, Jahr 2016

Am 31. August 2015 begann der erste Durchgang des Weiterbildungsmasterstudiengangs Beratung (Master of Counseling). Dieser berufsbegleitende Studiengang wurde gemeinsam von der Evangelischen Hochschule Dresden, dem Sozialwissenschaftlichen Fortbildungsinstitut (sofí) im Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der Evangelischen Hochschule Dresden und dem Evangelischen Zentralinstitut für Familienberatung gGmbH Berlin entwickelt. In dieser bisher in Deutschland einmaligen […]…

Telefonseelsorge – Was Zuhören leisten kann

Erfahrungsbericht

“Sich bei Depressionen und Suizidgedanken Freunden oder der Familie anzuvertrauen, ist oft schwer. Bei der Berliner Telefonseelsorge sitzen ausgebildete Ehrenamtliche am Telefon, sind jederzeit erreichbar und tun vor allem eins: zuhören.” In diesem Bericht erfährt man Hintergründe der Beratungstätigkeit. Gleichzeitig wird das erschreckende Ausmaß an seelischer Not in unserer Gesellschaft sichtbar!  …

Das seelsorgerlich-beratende Kurzgespräch

Artikel

“Es ist nicht die Dauer, die für das Format „Kurzgespräch“ entscheidend ist, sondern die Haltung und damit verbunden die Art der Gesprächsführung. Das Grundprinzip ist: Die ratsuchende Person ist Experte ihrer Situation, ihrer Probleme und der möglichen Lösungen. Aufgabe der beratenden Person ist es, den Gesprächspartner zu der von ihm selbst angestrebten Lösung zu führen. […]…

Kollegiale Fallberatung

WiReLex-Artikel

Artikel von Hartmut Lenhard im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon der Deutschen Bibelgesellschaft (WiReLex) mit folgenden Abschnitten: 1. Begriff 2. Konzept 3. Stärken 4. Grenzen 5. Praxis 5.1. Voraussetzungen 5.2. Rahmen 5.3. Rollen 5.4. Regeln 5.5. Methoden 5.6. Ablauf 5.7. Nutzungsmöglichkeiten in der Fachgruppe Religion 5.8. Fallbeispiel: Missbrauch des Internets im Religionsunterricht Literaturverzeichnis Medienverzeichnis Abbildungsverzeichnis…

Pornografie im Internet

Materialien und Informationen für Erziehende

Dass Jugendliche sich mit sexuellen oder pornografischen Inhalten beschäftigen, ist Teil ihrer Entwicklungsaufgabe. Sie brauchen Werte und Normen, um sexuelle oder pornografische Bilder einordnen und eine aufgeklärte Vorstellung von Sexualität entwickeln zu können. Und sie brauchen Erwachsene, die ihnen bei der Herausbildung eines entsprechenden Urteilsvermögens behilflich sind. Hier sind Lese- und Linktipps, Filme und Beratungsstellen […]…

Radikalisierungsprävention

Fach- und Beratungsstelle

INSIDE OUT ist ein Modelprojekt der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft. Wir sind eine Fach-und Beratungsstelle zur Radikalisierungsprävention gegen religiös begründeten Extremismus in Stuttgart (und Umgebung). Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Prävention gegen gewaltorientierten Salafismus. Zielgruppe sind Jugendliche sowie die Beratung von Eltern. Außerdem bieten wir eine Fortbildung für Lehrkräfte und Sozialpädagogen an.…

Freundschaft

Artikel der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Köln

“Freundschaften werden oft als Selbstverständlichkeit im Leben von Menschen angesehen. Die Beratungspraxis zeigt auf, dass besonders in schwierigen Lebenssituationen Freunde einen zentralen Stützfaktor darstellen. Zugleich erfahren wir in der Beratung aber auch, dass viele Menschen auf Freundschaften nicht mehr zurückgreifen können.” Die katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Köln beschäftigt sich in einem fünfseitigen […]…

Beratung und Supervision für Nürnberger Bildungseinrichtungen

Artikel von Hagen Fried. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 3, Jahr 2016

Das „forum erwachsenenbildung – evangelisches erwachsenenbildungswerk nürnberg e.V.“ bietet seit Jahren ‚interne Beratung und Supervision‘ für seine Mitgliedseinrichtungen an. Wie genau sieht dieses Angebot aus und wie passt diese untypische ‚Auftragserweiterung‘ zum staatlichen und kirchlichen Bildungsauftrag? Der Artikel beschreibt das aktuell nachgefragte Beratungsangebot und reflektiert die Besonderheiten, Chancen und Grenzen.…