Interreligiöses Begegnungslernen

WiReLex-Artikel

Artikel von Prof. Dr. Katja Boehme im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon der Deutschen Bibelgesellschaft (WiReLex) mit folgenden Artikeln: 1. Begegnung als Grundlage des friedlichen Zusammenlebens (Konvivenz) 2. Zur Klärung der Begriffe Begegnung – Begegnungslernen 2.1. Interreligiöse Begegnungen mittels Medien 2.2. Interreligiöse Begegnungen anhand von Trainings 2.3. Interreligiöse Begegnungen zwischen Personen 2.4. Interreligiöses ‚Begegnungslernen‘ 3. Zum Konzept des […]…

Rent a Jew

Ehrenamtliche jüdische Referent/innen kommen an Bildungseinrichtungen

Es gibt rund 100.000 Juden in Deutschland, doch die Wenigsten hierzulande kennen einen Juden oder eine Jüdin persönlich. Rent a Jew schließt diese Lücke indem es Begegnungen zwischen jüdischen und nichtjüdischen Menschen ermöglicht. Rent a Jew vermittelt ehrenamtliche jüdische Referent*innen an Bildungseinrichtungen wie Schulen, Volkshochschulen oder Kirchengemeiden, um durch Dialog das oft abstrakte Bild von Juden […]…

2019/1 Loccumer Pelikan: Herausforderung Digitalisierung

Religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde des Religionspädagogischen Instituts Loccum

Der Loccumer Pelikan 1/2019 widmet sich folgenden Themen: Silke Leonhard editorial GRUNDSÄTZLICH Bardo Herzig Digitalisierung und Mediatisierung: Herausforderungen für die Schule Jens Palkowitsch-Kühl Digitalisierung als Herausforderung für Unterrichtsprozesse religiöser Bildung Kristin Merle Öffentlich aushandeln, was gelten soll. Onlinebasierte Interaktion als Medium weltanschaulicher Selbstbestimmung Kerstin Gäfgen-Track Digitalisierung als ethische Herausforderung KONTROVERS Klaus Schewczyk Druckschrift oder Schreibschrift? […]…

zoé – Leben mit anderen Augen sehen

Zeitschrift der Bistümer Hildesheim und Osnabrück

Die Bistümer Hildesheim und Osnabrück haben für Religionslehrerinnen und Religionslehrer eine neue Zeitschrift entwickelt. Sie widmet sich aktuellen Themen sowie Glaubens- und Lebensfragen, Außerdem geht es um pädagogische Fragestellungen. Unterrichtsmaterialien werden nicht angeboten. Viele Artikel können  – optisch gut aufgemacht – online gelesen werden. Die ganze Zeitschrift kann bestellt werden oder als pdf heruntergeladen. Der […]…

Produktive Fremdheit?

Artikel im Loccumer Pelikan 4/2018

Zum Potenzial performativer Didaktik in interkultureller und interreligiöser Perspektive. Ein Artikel von Silke Leonhard mit folgenden Abschnitten: Fremdheit und Lernen Räumliche Fremdheit – Reisen und erkunden in teilnehmender Beobachtung Fremdes (mit)singen? Religiöse Ausdruckgestaltung in beobachtender Teilnahme Fremdes (mit)feiern? Religiöse Begehungen in beobachtender Teilnahme  …

“Wer bist du gewesen? – Wer bin ich?” – Begegnung mit Katharina von Bora

Unterrichtsvorschlag für eine 4. Klasse nach dem didaktischen Ansatz des Begegnungslernens nach Rainer Merkel

Die Auseinandersetzung mit der Frau an Martin Luthers Seite thematisiert existentielle Fragen der Kinder und bietet Möglichkeiten der persönlichen Orientierung: Wer bist du gewesen? – Wer bin ich? Wer wolltest du sein? – Wer möchte ich sein? Was machte dir Angst? – Was macht mir Angst? Was machte dir Mut? – Was macht mir Mut? […]…

“Was machst denn du so?”

Konfirmand*innen begegnen Menschen in ihrem Umfeld

Durch die Begegnung mit anderen Menschen können sich die Jugendlichen mit ihrer eigenen Biografie auseinandersetzen. Was bewegt mich eigentlich? Was bereitet mir Sorgen? Worüber freue ich mich? In der Außenperspektive geht es um die Begegnung, das Kennenlernen, in der Innenperspektive um eine Reflexion des bisherigen, eigenen Lebensweges, aber auch der Gegenwart und der Zukunft: Welche […]…

Zwölf Thesen zum biografischen Lernen in Begegnung

rpi-impulse 4/2018

Das Heft 4/2018 der rpi-impulse hat “Ich werde am Du – Biografisches Lernen in Begegnung” zum Thema. Die Redakteure haben aus diesem Grund zum Biografischen Lernen zwölf Thesen verfasst.…

on.tour Jüdisches Museum Berlin

Vorstellung des Projektes vom Jüdischen Museum Berlin

on.tour – Das Jüdische Museum Berlin macht Schule ist ein mobiles Bildungsprogramm, das seit 2007 bundesweit weiterführende Schulen und andere Orte anfährt. So möchten wir Kinder und Jugendliche erreichen, die nicht ohne weiteres das Jüdische Museum Berlin besuchen können. Aus den Angeboten: Führungen, Ausstellungen, Workshops, Filme, Unterricht ab 8. Jahrgangsstufe.…

Koscher – gibt’s das nicht auch im Islam?

Jugendbegegnung: jüdisch-islamisch-christlich

Der Schüler*innen­austausch war ein Projekt der Bildungsinitiative on.tour – das Jüdische Museum Berlin macht Schule – und wurde von der Deutschen Welle in einem 26-minütigen Film dokumentiert. Die Gespräche der Jugendlichen zeigen viel Neugier, handeln von Vorurteilen und Einstellungen. Der Film ist auf Deutsch, Englisch und Arabisch erhältlich und ist 26 Minuten lang. Link zum […]…