Der Tod ist die uns zugewandte Seite

Blogbeitrag von Patrik Scherrer

Bild: Der Tod ist die uns zugewandte Seite, 2013 © Sr. Regina Lehmann, Kloster Hegne Foto: Peter Stengele…

Wer bin ich? – Wer möchte ich gerne sein?

Biblische Geschichten

Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Wer bin ich? – Wer möchte ich gerne sein?“ liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die […]…

Geschichten von Mädchen und Frauen (“Frauengeschichten”)

Biblische Geschichten

Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Geschichten von Mädchen und Frauen“ liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das […]…

An der Grenze

Mit Kindern und Jugendlichen über Sterben, Tod und Auferstehung nachdenken

Vortrag von Prof. Dr. Andreas Obermann auf dem 10.  Leipziger Lehrertag am 18.11.2011…

Ewigkeitssonntag: Bischöfin Kirsten Fehrs, Nordkirche (Gastbeitrag)

Bildbetrachtung

“In dem Grabmal, in dem Mutter und Kind dem Boden zu entfliehen scheinen, sehe ich eine Auferstehungsszene. Die beiden innig Geliebten sollen nicht begraben bleiben. Gott hat sie nicht verlassen. Er reicht ihnen die Hand.” Eindrückliches Grabdenkmal mit Bildbetrachtung von Bischöfin Kirsten Fehrs. Das Grabmal ist im Internet auch in anderen Aufnahmen zu finden.…

Wiedersehen?!

Unterrichtsideen

Das Bibelhaus in Frankfurt stellt Arbeitsblätter zu Tod und Auferstehung zur Verfügung.…

Die Rede von der Auferstehung – des Vaters großes Ja (ein christliches Bekenntnis)

Bedeutungspotential der geistigen Form von Auferstehung als Garant des Sinns anderer Sinnangebote

Auf der Suche nach dem Bedeutsamsten gibt es viele komplementäre Ziele, denen (wir) Menschen folgen: Patriotismus oder Individualismus, Genießen oder Entsagen, ein Leben nach Instinkten oder im Gehorsam gegenüber dem kategorischen Imperativ usw. Der christliche Glaube erhofft sich angesichts von Polarität und Pluralität der Sinnangebote in seinem Gott Halt, Orientierung und Garant des Sinns angesichts […]…

Erzählungen zu Projekten und Anlässen

Sammlung biblischer Geschichten

Der evangelische Pfarrer und Prof.em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele biblische Geschichten (aus dem AT und dem NT) mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen sowie Erzählvorschlägen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Projekte und Anlässe“ liefert er 30 Episoden aus dem AT und NT, die zu verschiedenen Projekten, Anlässen und Festzeiten im […]…

Anforderungssituation Theologie – Zur Unverfügbarkeit Gottes auf der Suche nach Gott (E-SOLUS XIII, Seelsorge)

Die Bibel warnt davor, sich ein Bild von Gott zu machen – wie also reden von Gott Luther, Barth, Bultmann, Bonhoeffer?

Lässt sich Gott beweisen? Lässt sich beweisen, dass man ihn nicht beweisen kann? Nach dem Bedeutsamsten in seinem Leben kann jeder Mensch suchen. Die Aufgaben loten mit Hilfe der Konsistenztheorie von Grawe die psychologischen Vor- und Nachteile eigener und biblischer Gottesbilder aus. Das Bilderverbot der Bibel fordert dazu heraus, über die Möglichkeit und die Grenzen […]…

Ostern in der Kita

Buchtipps

Das katholische Institut für Religionspädagogik in Freiburg gibt einen Überblick über Bücher, die bei Ostererzählungen im Kindergarten und in der Kita hilfreich sein können.…