Neuheidentum

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
EZW-Artikel
In diesem Artikel aus dem Lexikon der Ev. Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) schreibt Matthias Pöhlmann zum Stichwort „Neuheidentum“.Aus der Einleitung: „Die Bezeichnung ‚Neuheidentum‘ (auch Neopaganismus) dient als Sammelbegriff für [...] Strömungen, Bewegungen und Gruppen, die unter Rückgriff auf vor- und nichtchristliche Glaubensvorstellungen, Traditionen und Werthaltungen eine naturreligiöse und erfahrungsbezogene Religiosität pflegen wollen. Verschiedene Formen des Neuheidentums sind besonders in der westlichen Welt [...] verbreitet. Vorläufertraditionen lassen sich bereits Ende des 19. Jahrhunderts in okkult-magischen Systemen der westlichen Esoterik und in literarischen Stoffen finden [...]. Im Zusammenhang der New-Age-Bewegung [...] erlebten neuheidnische Vorstellungen eine neue Konjunktur."Die EZW ist die zentr. wiss. Studien-, Dokumentations-, Auskunfts- und Beratungsstelle der EKD für die rel. und weltansch. Strömungen der Gegenwart mit Sitz in Berlin.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft


EZW, ezw-berlin.de

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: EZW, Neuheiden, Neuheidentum

Schreibe einen Kommentar