Mit allen Sinnen: Tasten

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Nach Rückschlägen wieder ins Leben vortasten
Unsere Haut ist das Organ der Identitätsbildung: hier ist meine Grenze, das innen bin ich, das draußen nicht. Beides, Nähe und Zuwendung, aber auch die Abgrenzung und den Schutz, braucht es, um ein (immer wieder) gelingendes Leben mit anderen zu führen. Das zeigen diese Unterrichts-Materialien an drei Beispielen aus der diakonischen Arbeit der Evangelischen Gesellschaft (eva). Schülerinnen und Schüler, Konfirmandinnen und Konfirmanden begegnen den Lebenssituationen der Menschen von drei Hilfsangeboten der eva: proE, Wichernhaus und Christoph-Ulrich-Hahn-Haus. Dabei können sie verstehen lernen, welche Verletzungen es im Leben geben kann und wie sich das auf die Begegnung mit der Außenwelt auswirkt. Sie können aber auch Möglichkeiten kennen lernen, wie durch hilfreiche Begegnungen und Erfahrungen manche Verletzung heilen kann und die Menschen sich wieder weiter ins Leben vortasten können. Das kann den Blick auf das fremde wie auf das eigene Leben verändern.
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Jürgen Jacob Hudelmayer, Pfarrer im Schuldienst am Heinrich-Heine-Gymnasium in Ostfildern
Evangelische, Gesellschaft, (eva), www.eva-stuttgart.de

Bildungstufen

Sekundarstufe, Schulstufen,
Schlagworte: Diakonie, Diakonische Arbeit, Konfirmandenunterricht, Reli Unterrichtsmaterial, tasten, Unterricht an Praxis-Beispielen

Schreibe einen Kommentar