Meine Reformation – Geocaching LiTourgie

Ein erlebnispädagogisches “Solo” mit GPS-Geräten

Mit Einstiegsphase und Besuchsphase dauert die gesamte Aktion ca. 180 Minuten bei einer Gruppengröße von 5-20 Personen – abhängig von der Geländegröße und Anzahl der GPS-fähigen Geräte. Die meisten Smartphones haben GPS-Empfang. Um die Koordinaten zu ermitteln, gibt es zahlreiche kostenfreie Apps wie beispielsweise “Karten Koordinaten” für Android oder “Easy GPS” für iOS, welche die Teilnehmenden vor der Aktion installieren […]…

Aktion Schulstunde zur ARD-Themenwoche “Woran glaubst Du?”

Begleitend zur ARD-Themenwoche 2017 “Woran glaubst Du?” präsentiert die “Aktion Schulstunde” Filme, Projektideen und umfassende Unterrichtsmaterialien für den Schulunterricht rund um das Thema Glaube. Schwerpunktmäßig für Kinder der 3. bis 6. Klasse.

Mit drei kurzen Filmen gibt der kleine Philosoph Knietzsche Einführungen in die drei Schwerpunkt-Bereiche “Warum gibt es Glauben?”, “Was ist Glauben?” und “Wie geht Glauben?”. Die Filme können Sie herunterladen; sie sind für den Unterricht freigegeben. Im Mittelpunkt des Unterrichtsmaterials stehen das handlungsorientierte Lernen und die eigene Reflexion. Neben Rollenspielen, Bewegungsaufgaben und Basteleinheiten gibt es […]…

Mary’s Boychild – Von der jüdischen Mutter Jesu zur Madonna und zum weiblichen Rollenvorbild

Ein evangelisch profiliertes Materialpaket rund um die Mutter Jesu

Das Materialpaket enthält (1) umfrangreiche exegetische und kirchenhistorische Informationen zur Mariologie, (2) eine weihnachtliche Unterrichtseinheit mit dem Thema “Mary’s Boychild” für die Grundschule, (3) Unterrichtsideen für Sekundarstufe I und II sowie für Erwachsene (ebenfalls für die Weihnachtszeit, aber nur bedingt “weihnachtlich gestimmt”), (4) einen Pool von darüber hinausgehenden Online-Ressourcen rund um “Maria”.…

Die Frauen am Grab

Unterrichtsentwurf zu den “Frauen am Grab” aus Markus 16,1-8

Die Erzählung zu den “Frauen am Grab” aus Markus 16,1-8 steht im Zentrum dieses Unterrichtsentwurfs. Die Idee ist es, den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, sich die Geschichte vielseitig und ganzheitlich zu erschließen: Erzählung, Musik, Nacherzählung, Standbilder, malen, schreiben. Sämtliche Materialien, die Erzählung, alle Musikdateien und die hier entwickelten Ideen dürfen und sollen vervielfältigt, verbreitet, […]…

Kino (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Kino”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung Immer wieder bietet es sich zu bestimmten Anlässen an, mit Schülern und Schülerinnen ein Kino zu besuchen. Dies ist mit einer größeren Anzahl von Schülern und Schülerinnen kein ganz einfaches Unterfangen. Es gibt mehrere Internetseiten, die hierzu Tipps und Materialien anbieten sowie auf dem aktuellsten Stand sind, was die neuesten Kinofilme angeht. Links…

Religionsunterricht (Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Der Religionsunterricht in Deutschland hat seine heutige Gestalt nach dem 2. Weltkrieg erhalten. Er soll die Schüler und Schülerinnen befähigen, von ihrem Recht auf Religionsausübung Gebrauch zu machen, ihre Glaubens- und Gewissensfreiheit wahrzunehmen und in religiösen Fragen urteils- und dialogfähig zu werden. Er ist als einziges Unterrichtsfach in der Verfassung verankert. Nach Art. 7, Abs. 3 des Grundgesetzes ist der Religionsunterricht “ordentliches Lehrfach” an den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen. Er unterliegt der staatlichen Schulaufsicht, inhaltlich wird er von den Religionsgemeinschaften verantwortet.

Bisher gibt es ein “nebeneinander” der Religionsgemeinschaften, d.h., die Schülerinnen und Schüler trennen sich für die Zeit des Religionsunterrichtes je nach Konfession und Religion. Durch die zunehmende Interkulturalität und Interreligiosität vor allem im städtischen Bereich kommt es immer häufiger zu einem “miteinander”. So gibt es teilweise die Möglichkeit, konfessionell-kooperativ zu unterrichten, oder – wie in Hamburg und Bremen – interreligiös.

Diese Formen sind umstritten. Dennoch ist abzusehen, dass der Religionsunterricht der Zukunft heterogener sein wird.

Links

Fachinformation

Das Modell eines „Religionsunterrichtes für alle“

Institution: Institution suchen

Grundlagenpapier der BAG Christinnen und Christen b. Grünen
Rechtliche, schulpolitische und religionspädagogische Überlegungen zur Zukunft des RU in Deutschland. Plädoyer für einen staatlich garantierten “RU für Alle” in Kooperation mit den Religionsgemeinschaften. Beschlossen in Helmstedt März 2009.. Institution: Bundesarbeitsgemeinschaft Christinnen und Christen bei Bündnis 90Die Grünen

Sieben Herausforderungen, denen sich ein zukünftiger Religionsunterricht stellen muss

Institution: RPI der EKHN

Thesen zur Zukunft des konf. RU
Der Religionsunterricht ist die mit Abstand regelmäßigste und umfangreichste Bildungsveranstaltung der Kirche. Bei allem, was auch kritisch gesagt werden kann, gilt gleichwohl: Keine andere kirchliche Bildungsaktivität erreicht auch nur annähernd dessen Nachhaltigkeit. Jedes Jahr ca. 80 Stunden Unterricht in den dreizehn Lebensjahren, in denen ein Mensch ganz wesentlich seine Persönlichkeit, seine Überzeugungen, seine Handlungsmaximen bildet: Das bedeutet eine große Chance und eine große Verantwortung. Darüber hinaus kann der schulische RU für sich in Anspruch nehmen, dass keine andere kirchliche Bildungsaktivität auch nur annähernd eine vergleichbare Breite der gesellschaftlichen Milieus erreicht.

Wozu noch Religionsunterricht?

Vorbereitung

unterrichtsmodule-bw.de

Institution: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Portalseite mit Unterrichtsentwürfen
Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Unterrichtsmodule. Diese sind auf baden-württembergische Bildungspläne abgestimmt und wurden von “Lehrern für Lehrer” entworfen. Darunter auch viele Unterrichtsentwürfe für den Religionsunterricht an Grundschule, Hauptschule, Realschule und Gymnasium.

Religion

RU in der Grundschule

Institution: RPI Loccum

Online-Materialien des rpi Loccum für die Grundschule
Aufsätze, Unterrichtsentwürfe und mehr zum Religionsunterricht in der Grundschule

4 teachers – Entwürfe online

Praxishilfen

Bildungsmedien

Eule der Minerva

Institution: Institution suchen

Kunst (nicht nur) im Religionsunterricht
In finden Sie eine Auswahl von Kunstwerken quer durch die Kunstgeschichte, beginnend mit der Steinzeit und endend mit der zeitgenössischen Kunst. Jedes Bild kann vergrößert betrachtet werden. Zu vielen Kunstwerken gibt es Impulse für die Arbeit im Religionsunterricht.

Lernspiele online für Religion

Verschiedene Materialien

Reli-Themen.de

Institution: Reli-Power.de

Neue Seite Reli-Themen.de erleichtert die Suche nach Unterrichtsmaterial zu Lehrplan-Themen
Reli-Themen.de besteht im Kern aus gut 100 Themen-Stichpunkten, die aus den Reli-Lehrplänen der 16 Bundesländer herausgefiltert wurden. Zu jedem dieser Lehrplan-Themen gibt es eine Seite mit Links zu kostenlosem oder günstigem Unterrichtsmaterial. Verlinkt wurden die jeweiligen direkten Themen-Seiten der etwa 10 bekanntesten Anbieter von gratis online-Material wie z.B. rpi-virtuell.net oder 4teachers.de. Völlig neu ist der Service, dass die meisten Lehrpläne für Ev. und Kath. Religionslehre für Sek. I und II auf je einer Seite übersichtlich reduziert wurden auf die jeweiligen Themen-Stichpunkte. So kann man bei Reli-Themen.de bequem seinen Lehrplan finden, und gelangt von dort über die Themen-Stichpunkte direkt zum passenden Unterrichtsmaterial. Dieses kann man in den meisten Fällen direkt und kostenlos herunterladen.

Mehr als Reden über Religion: Botschaft – Erfahrung – Performance.

Liturgisch-Basaler Religionsunterricht an Förderschulen

Institution: PTZ Stuttgart

Sensibilisierung für Verletzlichkeit
“Sensibilisierung für Verletzlichkeit im liturgisch-basalen Religionsunterricht bei Schüler/innen mit mehrfachen Förderbedarf” überschreibt Dr. Wolfhard Schweiker seinen Beitrag zum basalen RU an der Förderschule, der u.a. einen Unterrichtsvorschlag zum “Großen Fischfang” aus Lukas 5 enthält.

Gedanken zum Unterricht an der Förderschule mit Unterrichtshinweisen

Resourcen auf dem deutschen Bildungsserver

Institution: Deutscher Bildungsserver

Einträge zum Fach Religion auf dem Deutschen Bildungsserver
Einträge zum Fach Religion auf dem Deutschen Bildungsserver.

Lernorte

Albert-Schweitzer-Gedenk- und Begegnungsstätte

Institution: Museumsverband-Thüringen.de

Lernort
“Weimar ist die Stadt, mit der Albert Schweitzer durch das Wirken Goethes, Bachs, Nietzsches und Schopenhauers geistig soviel verband. Weimar ist der Ort, von dem Schweitzer eine klassische, humanistische Prägung erfuhr und sich somit in seiner Ethik der „Ehrfurcht vor dem Leben” widerspiegelt. Die Albert-Schweitzer-Gedenk- und Begegnungsstätte zeigt eine ständige Ausstellung über Leben und Werk Albert Schweitzers.”

Deutsches Albert Schweitzer Zentrum

Institution: Deutsches Albert Schweitzer Zentrum

Internetportal
“1915 begründete Albert Schweitzer eine universelle Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben. Für unsere gefährdete Welt heute, in der das Lebensrecht unzähliger Tiere, Pflanzen und Menschen missachtet wird, ist diese Ethik zukunftsweisend.” (DASZ)

Albert Schweitzer (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

«Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet: Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.»
Mit diesem Satz ist Albert Schweitzer mitten in die Schülerhefte und Schulbücher vor allem der Oberstufe gesprungen. Sein ungewöhnliches Leben, seine vielseitigen Begabungen, seine Liebe zur Schöpfung und zu den Menschen haben ihn zu einer der bedeutensten Personen des Protestantismus im 20. Jahrhundert werden lassen.

Links

Fachinformation

Nach eigenem Kompass leben

Institution: Beiträge Pädagogischer Arbeit

Artikel GEE 01/14
Zwei Artikel zu Albert Schweitzer in der Zeitschrift “Beiträge Pädagogischer Arbeit”, Heft 1/2014:
– Nach eigenem Kompass leben – A. Schweitzers Konzept einer elementaren Alltagsethik von Claus Günzler
– Albert Schweitzer als Theologe von Ulrich Luz

Schweitzer, Albert

Institution: WiBiLex

WiBiLex-Artikel
Artikel im Wissenschaftlichen Bibellexikon der Deutschen Bibelgesellschaft zu Albert Schweitzer mit folgenden Artikeln:
1. Leben
2. Werk
3. Wirkung
Literaturverzeichnis

Albert Schweitzer (1875 – 1965)

Institution: evangelisch.de

Eintrag auf evangelisch.de
Kurzer Artikel zu Leben und Wirken von Albert Schweitzer.

Albert Schweitzer

Institution: Ökumenisches Heiligenlexikon

Lexikoneintrag
Das Ökumenische Heiligenlexikon fasst das Leben von Albert Schweitzer in Texten und Bildern zusammen.

Vorbereitung

Albert Schweitzer

Institution: Deutsches Albert Schweitzer Zentrum

Beiträge für Pädagogik, Schule und Unterricht
“Informationskatalog des Deutschen Albert-Schweitzer-Zentrums zu Albert Schweitzer und seiner Bedeutung für die heutige Pädagogik. Mit einer Zusammenstellung der verfügbaren unterrichtsbegleitenden Materialien, wie Lesehefte, Audio- und Videomedien, Leihausstellungen und Dokumentationen für Schulen und andere Bildungseinrichtungen.” (Albert Schweitzer Zentrum)
Im 1. Teil geht es um Artikel des Shops, im 2. und 3. Teil geht es um Albert Schweitzer und pädagogische Themen.

Praxishilfen

Engel der Armen im Urwald

Institution: kreativunterricht.de

Unterrichtsmaterial
Die Seite “kreativunterricht.de” stellt Vorlagen zu Albert Schweitzer und seinem Lebenslauf in Form von Zuordnungsaufgaben für die Grundschule zur Verfügung.

Albert Schweitzer: Ehrfurcht vor dem Leben

Institution: BRU-Magazin

Arbeitsblatt
Textblatt mit Fragestellungen für die Berufsschule, veröffentlicht vom BRU-Magazin.

Albert Schweitzer

Institution: Medienwerkstatt Wissenskarten

Wissenskarte
Die Medienwerkstatt hat einen kurzen Text zu Albert Schweitzer für die Grundschule zusammengestellt.

Prophetinnen und Propheten

Institution: Klett-Verlag

Leseprobe
Der Klettverlag stellt diese Leseprobe zu Prophetinnen und Propheten zur Verfügung.

Bildungsmedien

Albert Schweitzer – Ehrfurcht vor dem Leben

Institution: SWR

Audio-Datei des SWR, 27′:32”
“Der Arzt Albert Schweitzer ist bis heute einer der meist bewunderten Menschen. Er gab eine vielversprechende Karriere als Theologe, Organist und Schriftsteller auf, als er vor 100 Jahren, im Frühjahr 1913, in Lambarene das erste Urwaldhospital auf westafrikanischem Boden errichtete. Dieses Zeichen der Nächstenliebe bescherte ihm erst im hohen Alter Ruhm und weltweite Anerkennung. Später zog es aber auch Kritik auf sich. Was trieb Albert Schweitzer an, was bewegte ihn? Die Antworten darauf sind ergreifend einfach und entfalten bis heute ihre Leuchtkraft. Schweitzer konnte sein Handeln nicht nur religiös – und das auf rationale und mystische Weise – begründen, sondern auch transkulturell. Denn er entfaltete eine universale Ethik der “Ehrfurcht vor dem Leben”. Rolf Beyer

Albert Schweitzer

Institution: Ökumenischer Medienladen

Ausgewählte Medien
100 Jahre Ehrfurcht vor dem Leben – Aus diesem Anlass hat der Ökumenische Medienladen in Stuttgart Medien zu Albert Schweitzer zusammengestellt. Hier finden Sie die Übersicht.

Ehrfurcht vor dem Leben: Albert Schweitzer

Institution: chrismon.evangelisch.de

Video (3′)
In Lambaréné gründet Nobelpreisträger Albert Schweitzer ein Urwaldspital – und widmet den Kranken sein Leben. Arnd Brummer über das große Vorbild Albert Schweitzer. In diesem Jahr jährt sich sein 50. Todestag.

Verschiedene Materialien

Der sanfte Rebell

Institution: Institution suchen

Von der bleibenden Aktualität Albert Schweitzers
Vortrag, gehalten am 27. Oktober 2010 in der Evangelischen Studentengemeinde Stuttgart von PD Dr. Tilman Schröder, Hochschulpfarrer.

Albert Schweitzer

Institution: Zeit online

Artikel auf ZEIT ONLINE Geschichte
“Sein Leben in den Dienst des anderen zu stellen – was für eine Provokation heute, in einer Welt der Ich-AGs und Profitcenter!” Ein Artikel von Robert Leicht, erschienen auf ZEIT-ONLINE Nr. 47/2009.

Albert Schweitzer Zitate

Institution: zitate.net

Zitatesammlung
14 lesenswerte Sprüche und Zitate von Albert Schweitzer auf zitate.net

Albert Schweitzer

Institution: Institution suchen

Offizielle Homepage der Internationalen Albert Schweitzer Vereinigung (AISL) Die AISL hat es sich zur Aufgabe gemacht,
Offizielle Homepage der Internationalen Albert Schweitzer Vereinigung (AISL) Die AISL hat es sich zur Aufgabe gemacht, über das Leben und das Werk von Albert Schweitzer zu berichten und sein Vermächtnis weiterzugeben.

Lernorte

Albert-Schweitzer-Gedenk- und Begegnungsstätte

Institution: Museumsverband-Thüringen.de

Lernort
“Weimar ist die Stadt, mit der Albert Schweitzer durch das Wirken Goethes, Bachs, Nietzsches und Schopenhauers geistig soviel verband. Weimar ist der Ort, von dem Schweitzer eine klassische, humanistische Prägung erfuhr und sich somit in seiner Ethik der „Ehrfurcht vor dem Leben” widerspiegelt. Die Albert-Schweitzer-Gedenk- und Begegnungsstätte zeigt eine ständige Ausstellung über Leben und Werk Albert Schweitzers.”

Deutsches Albert Schweitzer Zentrum

Institution: Deutsches Albert Schweitzer Zentrum

Internetportal
“1915 begründete Albert Schweitzer eine universelle Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben. Für unsere gefährdete Welt heute, in der das Lebensrecht unzähliger Tiere, Pflanzen und Menschen missachtet wird, ist diese Ethik zukunftsweisend.” (DASZ)

Psalmen (Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Das Buch der Psalmen besteht aus einer Sammlung von 150 Liedern und Gebeten, die in den Gottesdiensten Israels vom Einzelnen oder vom Volk gesungen oder gesprochen wurden. Die Autorenschaft vieler Psalmen wird König David zugeschrieben. In ihnen drücken sich Leid und Verzweiflung aus (Klagepsalmen), Reue und Einsicht (Bußpsalmen) oder aber auch Vertrauen auf Gott und Dank (Lob-, Dank- und Vertrauenspsalmen).

Links

Fachinformation

Die Psalmen

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Bibelwissenschaftliche Einführung
Eine bibelwissenschaftliche Einführung in die Psalmen durch die Deutsche Bibelgesellschaft: Zum Namen, zur Zählweise, zu den Gattungen, zum Wachstum und Alter, zum Gebrauch, zu den Tempelsängern u.a.m.

Die Psalmen

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Eine Einführung
Eine Einführung in die Psalmen durch die Deutsche Bibelgesellschaft.

Vorbereitung

Psalmen

Institution: 1000fragen.de

Unterrichtsmaterialien
Eine Sammlung von einzelnen Unterrichtsstunden zum Themenbereich Psalmen.

Nachdenken über Gott mit Hilfe von Psalmworten

Der ist wie ein Baum – Psalmtexte mit Kindern erarbeiten

Institution: Institution suchen

Projekt
Praxisbericht aus der Tageseinrichtung für Kinder der Ev.-luth. St. Johannis Kirchengemeinde Lüchow

In dem Kindergarten leben Kinder und Mitarbeiterinnen von zwei Vormittags- und einer Integrationsgruppe behinderter und nichtbehinderter Kinder, einer Ganztags- sowie zweier Nachmittagsgruppen. Die Orientierung der päd. Praxis an dem Konzept der »offenen Arbeit« ermöglicht es Eltern, Trägervertreter/innen, Schulen und Öffentlichkeit, die pädagogischen Inhalten mitzugestalten. In Gruppengesprächen, Dienstbesprechungen mit Eltern und teamzentrierten Fortbildungen werden die Inhalte erarbeitet. Dabei wird von Situationen ausgegangen, die die Kinder im und außerhalb des Kindergartens erleben, und die sie ansprechen. Hinzu kommen solche, die von Mitarbeiterinnen und anderen Erwachsenen (Schülerinnen, Eltern) eingebracht bzw. hergestellt werden.

Für die Erzieherinnen des Kindergartens war und ist Ausgangspunkt der Arbeit, sich zusammen mit Kolleginnen sowie einigen Elternvertreter/innen

Praxishilfen

Psalmen – Worte der Hoffnung

Institution: Pädagogisches Institut Villigst

Ideen zur Freiarbeit
Zugänge zu den Psalmworten im Lehrplan Evang. Religion an Grundschulen in NRW, herausgegeben von PI Villigst der Evang. Kirche von Westfalen.

Psalmbüchlein

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Arbeitsvorlage für die Schüler und Schülerinnen
Achtseitiges Psalmbüchlein zu den Psalmen 13, 23, 36, 51, 103 und einem modernen Psalm als Schülervorlage. Ergänzt werden kann es durch einen eigenen Psalm.

Bildungsmedien

E wie evangelisch – Spenden

Institution: Evangelische Kirche in Deutschland, EKD

Infoclip zum Thema Spenden
Was ist spenden, warum spenden Gläubige, was passiert mit den Spenden? Dreiminütiges Kurzvideo im Comicstil.

Verschiedene Materialien

Psalmen der Völker

Institution: Institution suchen

Sammlung heutiger Psalmen
Das Missionswissenschaftliche Institut Missio e.V. hat auf seiner Website heutige Psalmen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Ozeanien zusammengetragen… Institution: Missionswissenschaftliches Institut Missio e.V.

Psalmen

Lernorte

von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Institution: Institution suchen

Diakonische Einrichtung
Gesund oder krank, behindert oder nicht – in Bethel sind wir davon überzeugt, dass alle Menschen in ihrer Verschiedenheit selbstverständlich zusammen leben, lernen und arbeiten können. Seit 140 Jahren setzten sich die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel für alle ein, die auf Hilfe, Unterstützung oder Assistenz angewiesen sind.

Diakonie-Pilgerweg

Institution: Institution suchen

Pilgerweg
In der Württembergischen Landeskirche verbindet ein 470km langer Diakonie-Pilgerweg verschiedenste diakonische Einrichtungen miteinander. Hier kann man die Strecken und Zusatzmaterialien einsehen… Institution: www.diakonie-wuerttemberg.de

Diakonie Stetten

Institution: Institution suchen

Einrichtung für geistig behinderte Menschen
Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen zu betreuen, zu fördern, zu pflegen und zu begleiten ist seit mehr als 160 Jahren Aufgabe und Anliegen der Diakonie Stetten.

Von Anfang an sind die Grundlinien dieser Arbeit vorgezeichnet: „…Behinderten Menschen soll die Liebe Gottes so bezeugt werden, dass sie zum tragenden Grund ihres Lebens wird; desweiteren sollen sie so gefördert werden, dass sie, wenn irgend möglich, zu einer selbstständigen Lebensführung in der Lage sind und unter Umständen einen Beruf erlernen können.“
.. Institution: Diakonie Stetten

Bahnhofsmission

Institution: Institution suchen

Lernorte
Menschlichkeit am Zug Unser Motto seit über 100 Jahren. Bahnhöfe sind Verkehrsknotenpunkte. Täglich begegnen sich hier Menschen. Sie eilen aneinander vorbei. Keiner weiß, was den anderen bewegt. Kaum einer schaut genau hin. Wohin mit Fragen, Nöten, Problemen? Seit 1894 gibt es die Bahnhofsmission – getragen von Diakonie und Caritas, den Hilfswerken der Evangelischen und Katholischen Kirche. Hier können alle Menschen im Bahnhof Hilfe finden. Ob Reisende oder Wohnungslose, ob Jugendliche, Behinderte oder alte Menschen. Die Bahnhofsmission ist für sie alle da. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen packen dort an, wo es nötig ist – schnell, unbürokratisch und unentgeltlich. Engagement ist unsere Schiene Wir bieten Ihnen Auskunft und mehr. Ganz gleich, welcher Alters- oder Gesellschaftsgruppe, welcher Religion oder Nationalität Sie angehören, wir sind für Sie da. Wir bieten Reisenden und Ortsfremden einen umfangreichen Service: Informationen, Auskünfte und Vermittlung von Hilfen und unter

Praktische Impulse

– Psalmen in entsprechende Jahreszeit einordnen (Sommer: Wasser)
– Situationen ‘einer gegen viele’ überlegen
– ‘Mauersteine’ beschriften und zusammenkleben
– eine ‘Fluchttasche’ für David basteln und füllen
– ein Platzdeckchen mit Dankworten basteln
– eine Drehscheibe basteln: ich danke Gott für…
– eine ‘Dankspardose’ basteln
– das Haus Gottes in dem wir wohnen bebildern
– ein großes HALLELUJA vormalen und ausfüllen
– Fensterbilder gestalten
– Handmeditationen
– einen ‘Fehlerrucksack’ packen
– bunte Rettungsringe malen
– Gott behütet uns: einen ‘Segenshut’ basteln
Diese Ideen sind dem Buch von Anja Maurer “Hör mal, Gott”, erschienen bei Vandenhoeck & Ruprecht, entnommen. Dort sind viele Vorlagen und noch weitere Ideen zu finden.

Diakonie (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Das Wort Diakonie stammt aus dem Griechischen und meint ursprünglich das Dienen bei Tisch. Diakonie bedeutet die umfassenden Annahme jedes Menschen, sie möchte gelebte Nächstenliebe nach dem Vorbild Jesu sein. Aus diesem Gedanken hat sich die soziale Arbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland entwickelt, die die unterschiedlichsten Angebote und Einrichtungen umfasst, zum Beispiel Krankenhäuser, Altenheime, Kindertageseinrichtungen, Beratungsstellen, Suchthilfen oder Behinderteneinrichtungen. Mit mehr als 400.000 Mitarbeiter/innen zählt die Diakonie zu den größten Arbeitgeberinnen in Deutschland.
Themen des Unterrichts könnten die biblische Grundlagen der Diakonie, die geschichtl. Entstehung diakonischer Einrichtungen im 19. Jahrhundert sowie die Vorstellung der heutigen Arbeit, u.U. verbunden mit dem Besuch eines Lernortes, sein.

Links

Fachinformation

Diakonie in der Schule

Institution: theo-web.de

Buchartikel
In diesem Fachartikel geht es um diakonische Projekte in Schule und Jugendarbeit, die Auswirkungen auf die Jugendlichen und die Evaluierbarkeit von diakonischen Tätigkeiten im Rahmen von Unterricht und Jugendarbeit.

Ist Diakonie lernbar?

Institution: RPI Loccum

Ein Erfahrungsbericht aus Berlin-Brandenburg
In Berlin und Brandenburg wurde das diakonisch-soziale Lernen fest in den Rahmenplan für den Evangelischen Religionsunterricht zu integriert. In dem Beitrag werden 10 Thesen zum diakonisch-sozialen Lernen und konzeptionelle Überlegungen zur Umsetzung in der Praxis entwickelt.

Diakonie lernen – aber wie?

Institution: PTI Kassel

Aufsatz zum Daikonischen Lernen
Martin Sander-Gaiser beschäftigt sich mit der Fragen, wie Schüler/innen Diakonie “lernen” können.

Diakonie-Geschichte online

Institution: Diakonisches Werk der EKD

Informationen, Quellen und Sekundärtexte
Geboten werden Informationen, Recherchemöglichkeiten und Austauschplattform in einem. Neben historischen Fakten und Daten finden sich weiterführende Informationen wie wichtige Quellen und Literatur, Hinweise auf Archive und Bibliotheken mit Diakonie-relevanten Beständen sowie Museen mit Exponaten zur Diakoniegeschichte. Unter dem Menüpunkt “Materialien” finden sich Quellen, Unterrichtsreihen (im Aufbau) und Literaturhinweise sowie Materialien zu Johann Hinrich Wichern.

Vorbereitung

Unterrichtsmaterial “Diakonie sein” für die Sek. II

Institution: Diakonisches Werk der EKD

Unterrichtsmaterial
Einführung in das Thema, vier Arbeitsblätter und eine Weiterführung zum Thema Diakonie in der Sek. II

Unterrichtsmaterial “Diakonie sein” für die Sekundarstufe I

Institution: Diakonisches Werk der EKD

Arbeitsmaterialien zum Thema Diakonie
Einführung, Texte, vier Arbeitsblätter und eine Weiterführung zum Thema Diakonie für die Sek. I

Menschen werden von Gemeinschaften getragen – Gemeinschaften leben vom Beitrag der einzelnen – Diakonie

Praxishilfen

Johann Hinrich Wichern – Der Erfinder des Adventskranzes

Institution: Medienwerkstatt Wissenskarten

Lebenslauf
Die Geschichte der Entstehung des Adventskranzes im Rauhen Haus ist der Aufhänger für eine ausführliche und gut lesbare Darstellung von Johann Hinrich Wicherns Lebenslauf.

Bildungsmedien

E wie evangelisch – Spenden

Institution: Evangelische Kirche in Deutschland, EKD

Infoclip zum Thema Spenden
Was ist spenden, warum spenden Gläubige, was passiert mit den Spenden? Dreiminütiges Kurzvideo im Comicstil.

Verschiedene Materialien

Diakonisches Lernen

Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland

Institution: Sozialwissenschaftliches Institut der EKD

Internetseite des Sozialwissenschaftlichen Instituts
Das Sozialwissenschaftliche Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) arbeitet mit wissenschaftlichen Methoden auf der Grundlage christlicher Wertorientierungen und bezieht sich auf die evangelische Sozialethik. Arbeitsthemen: praxisorientierte Forschungsprojekte, Themen aus den Bereichen Wirtschaft und Soziales, gesellschaftlicher Wandel, Arbeitswelt, Kirchen- und Religionssoziologie. Das Institut stellt sozialwissenschaftliche und theologische Kompetenz für Kirche und Diakonie bereit und ist als wissenschaftlicher Dienst für die EKD und die Landeskirchen tätig.

EVA – Im Dienst am Nächsten

Institution: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.

Lebenshilfe u. Diakonie in Württemberg, Projekte-Materialien
Sie steht für tätige Nächstenliebe, und das schon seit 1830: eva, die Evangelische Gesellschaft. Mit etwa 90 Diensten ist die eva ein soziales Netzwerk mitten in Baden-Württemberg. Beratungsdienste für mannigfache soziale Fragen. Mit Materialien für Religionsunterricht und Konfirmandenarbeit.

Sehr reichhaltiges Portal zu sozial-diakonischen Themen, auch für die Schule!

Diakonisches Werk der EKD

Institution: Institution suchen

Informationen, Veranstaltungen, Materialien
Die Diakonie ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirchen. Weil der Glaube an Jesus Christus und praktizierte Nächstenliebe zusammen gehören, leisten diakonische Einrichtungen vielfältige Dienste am Menschen. Sie helfen Menschen in Not und in sozial ungerechten Verhältnissen. Sie versuchen, die Ursachen dieser Notlagen zu beheben. »Diakonie« leitet sich vom griechischen Wort für Dienst ab.

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein. Ihm gehören als Mitglieder die Diakonischen Werke der 22 Landeskirchen der EKD, neun Freikirchen mit ihren diakonischen Einrichtungen sowie 81 Fachverbände der verschiedensten Arbeitsfelder an. Diese Mitglieder arbeiten in 26.800 selbstständigen Einrichtungen unterschiedlicher Größe und Rechtsform mit mehr als einer Million Betreuungsplätzen. Es sind dort mehr als 420.000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voll- oder teilbeschäftigt.

Ferner gibt es etwa 3.600 diakonische Selbsthilfe- und

Lernorte

von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Institution: Institution suchen

Diakonische Einrichtung
Gesund oder krank, behindert oder nicht – in Bethel sind wir davon überzeugt, dass alle Menschen in ihrer Verschiedenheit selbstverständlich zusammen leben, lernen und arbeiten können. Seit 140 Jahren setzten sich die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel für alle ein, die auf Hilfe, Unterstützung oder Assistenz angewiesen sind.

Diakonie-Pilgerweg

Institution: Institution suchen

Pilgerweg
In der Württembergischen Landeskirche verbindet ein 470km langer Diakonie-Pilgerweg verschiedenste diakonische Einrichtungen miteinander. Hier kann man die Strecken und Zusatzmaterialien einsehen… Institution: www.diakonie-wuerttemberg.de

Diakonie Stetten

Institution: Institution suchen

Einrichtung für geistig behinderte Menschen
Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen zu betreuen, zu fördern, zu pflegen und zu begleiten ist seit mehr als 160 Jahren Aufgabe und Anliegen der Diakonie Stetten.

Von Anfang an sind die Grundlinien dieser Arbeit vorgezeichnet: „…Behinderten Menschen soll die Liebe Gottes so bezeugt werden, dass sie zum tragenden Grund ihres Lebens wird; desweiteren sollen sie so gefördert werden, dass sie, wenn irgend möglich, zu einer selbstständigen Lebensführung in der Lage sind und unter Umständen einen Beruf erlernen können.“
.. Institution: Diakonie Stetten

Bahnhofsmission

Institution: Institution suchen

Lernorte
Menschlichkeit am Zug Unser Motto seit über 100 Jahren. Bahnhöfe sind Verkehrsknotenpunkte. Täglich begegnen sich hier Menschen. Sie eilen aneinander vorbei. Keiner weiß, was den anderen bewegt. Kaum einer schaut genau hin. Wohin mit Fragen, Nöten, Problemen? Seit 1894 gibt es die Bahnhofsmission – getragen von Diakonie und Caritas, den Hilfswerken der Evangelischen und Katholischen Kirche. Hier können alle Menschen im Bahnhof Hilfe finden. Ob Reisende oder Wohnungslose, ob Jugendliche, Behinderte oder alte Menschen. Die Bahnhofsmission ist für sie alle da. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen packen dort an, wo es nötig ist – schnell, unbürokratisch und unentgeltlich. Engagement ist unsere Schiene Wir bieten Ihnen Auskunft und mehr. Ganz gleich, welcher Alters- oder Gesellschaftsgruppe, welcher Religion oder Nationalität Sie angehören, wir sind für Sie da. Wir bieten Reisenden und Ortsfremden einen umfangreichen Service: Informationen, Auskünfte und Vermittlung von Hilfen und unter

Praktische Impulse

– Bedürfnisse eines Menschen in den Umriss eines Menschen eintragen: ‘Was Menschen brauchen’
– Wo und wann könnten Menschen auf Hilfe angewiesen sein?
– Lebensschicksale (Geschichten/Filme)
– Aufgabenfelder der Diakonie den drei Kreisen (örtliche, überörtliche und internationale Diakonie) zuordnen
– Interview mit Mitarbeiter/innen der Diakonie
– Referate zu bestimmten Zweigen/historischen Personen der Diakonie
– Internetrecherche zu heutigen Aufgaben der Diakonie
– Besuch einer Diakonischen Einrichtung
– ein “Haus der Diakonie” gestalten
– ein Prospekt für eine Einrichtung entwerfen
– Biblische Grundlegung der Diakone (z.B. Barmherziger Samariter, das Handeln Jesu, Mathh. 25, 35-37a, Apostelgeschichte, Gal. 6,2; 1. Petrus 4,8)
– Geschichte der Diakonie (Wichern, Werner, Bodelschwingh, Elisabeth Frey, Beispiele von örtlichen Einrichtungen)
– Diakonische Einrichtungen vor Ort herausfinden
– Örtlichen Gemeindebrief auf diakonische Arbeit hin untersuchen
– Projekte mit diakonischen Einrichtungen
– Berufsbilder der Diakonie kennenlernen
– Bild “Die sieben Werke der Barmherzigkeit” von Sieger Köder
– Das Kronenkreuz und seine Symbolik deuten

Gewalt (Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Jeder Mensch ist privat oder öffentlich, durch andere Menschen oder Institutionen Gewalt ausgesetzt. Gewalt zerstört, Gewalterfahrungen können Gesellschaften destruieren und Personen traumatisieren. Aus diesem Grund ist Gewaltvermeidung und Gewaltprävention zentrales Thema in deutschen Bildungsplänen und Teil des Religionsunterrichtes.

Links

Fachinformation

Gewalt

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Definition
Definition von Gewalt: allgemein, politisch und soziologisch von der Bundeszentrale für politische Bildung.

DAK-Initiative “Gemeinsam gute Schule entwickeln”

Institution: Universität Lüneburg

Mobbing und Gewalt an Schulen und Vorbeugung
In der Studie des Zentrums für Angewandte Gesundheitswissenschaften (ZAG) der Leuphana gab fast jeder dritte Schüler (31,2 Prozent) an, in letzter Zeit mindestens einmal „fertig gemacht oder schikaniert“ worden zu sein. Als Täter von Mobbinghandlungen sehen sich 37 Prozent der Befragten, wobei der Anteil der betroffenen Jungen und Mädchen nahezu gleich war. Die Folgen dieser Schikanen führen zu einem im Vergleich zu anderen Schülern deutlich schlechterem Gesundheitszustand. Die Auswertung der Studie belegt einen großen Handlungsbedarf bezüglich der Gewaltprävention an Schulen.

Gewalt ist geil

Institution: Institution suchen

Erste Vorbemerkung: Es sind schon genug kluge Aufsätze geschrieben worden; Hintergründe, individuelle wie gesellschaftliche
Erste Vorbemerkung: Es sind schon genug kluge Aufsätze geschrieben worden; Hintergründe, individuelle wie gesellschaftliche Ursachen jugendlicher Gewalt sind erforscht worden; regelmäßig werden politische Forderungen erhoben; Pessimisten beklagen vermeintlichen allgemeinen Wertverlust, andere sprechen von Wertewandel allein, Eltern wie Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Sozialpädagogen hilft«s im Alltag vermutlich wenig. Viele haben den zutreffenden Eindruck, dass die Problemlage allzu komplex und die Ursachen zu vielfältig sind, als dass ein/e Pädagoge/ Pädagogin oder auch eine Schule ihnen wirksam begegnen könnte. Bei vielen machen sich Resignation und Kapitulation breit.

Zweite Vorbemerkung: Es gibt auf der anderen Seite in vielen Schulen kleine Schritte, aber keine Patentlösungen. Und es ist ein langer Weg, weil wir Erwachsenen ein Teil des Problems sind auch da, wo wir weitab jeglicher Gewalt sind oder sein wollen. Insofern braucht es im Hinblick auf unser Thema eine

Vorbereitung

Jugendgewalt vorbeugen

Institution: Institution suchen

Unterrichtsmaterialien
Zahlreiche Arbeitsblätter für Grundschule und weiterführende Schulen mit einer begleitenden pädagogischen Handreichung werden von der Stiftung “Jugendgewalt-vorbeugen” online zur Verfügung gestellt.

Sehnsucht und Verheissung

Institution: RPI Loccum

Unterrichtsvorschlag
Das Leben vieler Kinder ist von Unfrieden, Gewalt, Angst und Sorge getrübt – auch in Deutschland. So nimmt die Zahl derjenigen Kinder zu, die in armen Verhältnissen aufwachsen; mehr als früher rückt ihnen eine bedrohte Zukunft ins Bewusstsein, ängstigt sie und lässt den Traum vom Frieden in den Hintergrund treten. In unserer unfriedlichen Welt ist es nicht nur für uns Erwachsene, sondern vor allem auch für Kinder schwer vorstellbar, was wirklicher Frieden ist oder sein kann.

Die Herausforderungen heutiger Kindheit wahrzunehmen heißt, sich mit der Situation der Kinder auseinander zu setzen und sie anzunehmen. Aus diesen Gründen wird es sinnvoll und notwendig, Kinder für die Sehnsucht nach Frieden zu sensibilisieren, in ihnen Träume und Bilder vom Frieden entstehen zu lassen und ihnen Sprache dafür zu geben.

Mit Kindern einer vierten Grundschulklasse mache ich mich auf den Weg, die »Gesichter des Friedens« zu ergründen. …

Praxishilfen

Gewalt, Streit

Institution: 4teachers.de

Vorschläge für den Unterricht
Vorschläge von 4teachers.de: Streitschlichter, Konfliktlösungen, Selbstverletzendes Verhalten, Besinnungstexte u.a.m.

Bildungsmedien

Niemals Gewalt

Institution: niemals-gewalt.de

Video, 5.53′
Dieser Film greift Gedanken von Astrid Lindgren auf und setzt sich mit Gewalt als Erziehungsmittel auseinander. Dabei wird der Blickwinkel des Kindes eingenommen.

Gewalt

Institution: Institution suchen

http://www.frieden-fragen.de/gewalt.html
Was ist Gewalt? Welche Formen von Gewalt gibt es? Warum gibt es Gewalt? Wo geschieht Gewalt überall? Was ist Mobbing? Was kann man gegen Gewalt tun? Diesen Fragen widmet sich diese Website der Berghof-Foundation/Friedenspädagogik Tübingen in kindgerechter Sprache.

Bridge (Kurzfilm 2010)

Institution: Institution suchen

Zeichentrickfilm (3 min, FSK 6)
Eine lange Brücke, die so schmal ist, dass immer nur einer hinüber gehen kann. Aber was passiert, wenn sich zwei in der Mitte entgegen kommen? Wer muss zurückgehen? Wer gewinnt?

Matthias Heil hat dieses Video entdeckt, und sieht viele Bezüge für einen Einsatz im Unterricht: “Umgang mit Macht”, “Arm und Reich”, “Darf man alles was man kann” …

Originaladresse: http://vimeo.com/27299211

Verschiedene Materialien

Schritte gegen Gewalt

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Dossier
Dossier mit vielen Artikeln, Materialien, Projekten, Unterrichtsvorschlägen u.a.m. auf den Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung.

Infothek von UNICEF

Institution: Unicef

Informationen und methodische Anregungen für den Unterricht
Hier finden Sie Informationsmaterialien und Unterrichtsmaterialien über die weltweite Arbeit von UNICEF und die Kinderrechte. Über die Filterleiste können Sie nach Materialtyp, Thema, Format und Sprache sortiert Info- und Faltblätter, Unterrichtsmaterialien, Ausstellungen, Poster, Aufkleber, Online-Banner und vieles mehr abrufen.

Gewaltprävention in der Grundschule

Kidkit – Kinderseite für die Hilfe bei Eltern mit Suchtproblemen

Institution: Institution suchen

Hilfe für Kinder und Jugendliche
Website für Kinder und Jugendliche, die Hilfen bei Suchtproblemen, Gewaltproblemen und psychischen Erkrankungen anbietet.
Themen:
– Wenn Eltern süchtig sind
– Wenn Eltern weh tun
– Wenn Eltern anders sind
– Wenn Eltern psychisch krank sind
– Du allein bist wichtig
– Hilfe für Jugendliche.

Angeboten werden Beratungen, Chats, Foren, Pinnwand, Informationen, Hinweise auf Beratungsstellen vor Ort, rechtliche Tipps u.a.m… Institution: KOALA e.V. ; Drogenhilfe Köln e.V.

Lernorte

Jugendherbergen mit Trickfilmangeboten

Institution: nachhaltige-trickfilme.de

Eine Übersicht
Diverse Jugendherberge bieten die Möglichkeit an, Ferien mit Trickfilmkursen zu verbinden. nachhaltige-trickfilme.de bieten eine Übersicht.

Zoom – Kindermuseum

Institution: kindermuseum.at

Trickfilm- und Soundstudio im Museum
In diesem Museum in Wien werden Trickfilmworkshops angeboten für Schulen und Privatpersonen.

Praktische Impulse

– Was ist überhaupt Gewalt?
– Wo werden Gewaltsituationen erlebt?
– Problemsituationen spielen
– Körpersprache wahrnehmen, Mimik
– Ärgerliche Gefühle ausdrücken
– Zuhörübungen
– Streitschlichtungsregeln kennenlernen
– Das Eisbergmodell
– einfache Konfliktlösungsübungen in Rollenspielen einüben
– Gesprächsregeln klären und einüben
– Tipps für gute Gespräche in kritischen Situationen
– Welche Gewaltsituationen werden erlebt? Wie könnte ein Eingreifen aussehen? (erarbeiten z.B. anhand von Bildkarteien)
– Leitfaden für Eingreifen erstellen
– Dilemmageschichten
– Filme