Jakob (Elementarbereich, Grundschule)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Jakob”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Elementarbereich, Grundschule

Einführung Jakob, einer der Söhne Isaaks und der Erzväter Israels, ist in manchen Bildungsplänen der Grundschule vertreten. Er bietet schöne Erzählmotive und zeigt die Widersprüchlichkeit biblischer Gestalten. Sowohl die Jakob-Esau-Brudergeschichten, als auch die Himmelsleiter und die Werbung um Rahle bieten gute Gestaltungsmöglichkeiten. Links…

Beten (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Beten – das Reden des Menschen mit Gott – ist für den christlichen Glauben zentral. Sowohl das private stille Gebet wie auch das gemeinschaftliche Gebet durchzieht in vielfältigen Formen die Geschichte der christlichen Kirchen.
Das Gebet kennenzulernen – und je nach Umständen – einzuüben und zu pflegen gehört zu den Grundaufgaben des Religionsunterrichts. Vielen Kindern ist Beten nicht mehr oder nur in vorformulierten kurzen Texten vertraut. Halbfas schlägt vor, über Stille-Übungen hinzufinden zu einfachen eigenen Worten und über sorgfältig ausgewählte Gebete und Gebetsformen “Gebetssprachfähigkeit” zu ermöglichen.

Links

Fachinformation

Die Gottesbeziehung erschließen

Institution: Universität Tübingen

Beten im Unterricht
“Der Religionsunterricht unterscheidet sich vom “Ethikunterricht” und von “Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde” dadurch, dass er eine klare Option für die Realisierung der christlichen Gottesbeziehung trifft.
Beten und Meditieren im Religionsunterricht ist ein konkreter Weg der Erschließung der Gottesbeziehung und deren Praxis” schreibt Prof. Dr. Albert Biesinger in diesem Artikel zum Thema Beten im Religionsunterricht.

Warum beten?

Institution: EKD

Einführungstext
Ein Mensch öffnet sich Gott, wenn er betet – Ein Einführungstext der EKD zum Thema Gebet.

12 Thesen zum Beten und Sich-Besinnen im Religionsunterricht

Institution: RPZ Bayern

Thesenpapier
In ökumenischer Zusammenarbeit zwischen dem evangelischen RPZ Heilsbronn und dem katholischen RPZ München sind diese 12 Thesen zum Gebet und sich Besinnen im Religionsunterricht erschienen.

Leitlinien für das Gebet bei Treffen von Christen, Juden und Muslimen

Institution: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz

Handreichung der deutschen Bischöfe
Durch die überarbeitete, zweite Auflage der Handreichung “sollen die Beziehungen zwischen Christen und Juden einerseits und die Beziehungen zwischen Christen und Muslimen andererseits in ihren jeweiligen Ausprägungen und Unterschieden im Rahmen und in den Grenzen dieser Handreichung noch genauer erfasst werden. Auch soll den in der Praxis Tätigen klar vor Augen gestellt werden, dass wir nur in wirklichem Respekt voreinander und in Kenntnis der Verschiedenheiten im Beisein des Anderen beten können. … So richtet sich die zweite Auflage dieser Arbeitshilfe erneut an die in der Praxis von Gemeinden, Schulen, Verbänden, Krankenhäusern usw. Verantwortlichen, um ihnen einen Rahmen für religiöse Begegnungen an die Hand zu geben.” (Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Juni 2008)

Vorbereitung

Hört Gott unser Beten?

Institution: Institution suchen

Von der Kompetenz zur Unterrichtsstunde
Unterrichtsvorschlag zum Thema Gebet unter besonderer Berücksichtung der Kompetenzen, die dabei erworben werden können (wahrnehmen und beschreiben, deuten und verstehen, gestalten und handeln, kommunizieren und beurteilen, teilhaben und entscheiden).

Beten und was dabei hilft

Das Gebet als Thema des Unterrichts

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsideen und Materialien
4teachers beinhaltet ein Komplettangebot rund um das Lehramt. Unterrichtsentwürfe und Arbeitsmaterialien. Darüber hinaus Lehramtsreferate, Klausurfragen, Fachliteratur und moderierte Beratungsforen, in diesem Falle zum Thema Beten und Psalmen.

Beten in der Primarstufe

Praxishilfen

Mit Gott reden – Gebet

Institution: RPI Loccum

Anregungen für den Unterricht
In einer ‘Ausstellung’ werden verschiedene Anregungen vorgestellt, wie in der Grundschule zum Gebet gearbeitet werden kann.

Gebete für die Grundschule

Institution: RPI der EKHN

Gebetssammlung
Gebetssammlung für die Grundschule, zur Verfügung gestellt vom RPZ der Ev. Kirche Hessen und Nassau.

Gebet

Institution: 4teachers.de

Materialien für den Unterricht
4teachers beinhaltet ein Komplettangebot rund um das Lehramt. Unterrichtsentwürfe und Arbeitsmaterialien. Darüber hinaus Lehramtsreferate, Klausurfragen, Fachliteratur und moderierte Beratungsforen, in diesem Fall zum Thema Gebet.

Bildungsmedien

Martina Hill: Ich bete im Kölner Dom!

Beten

Institution: Evangelische Kirche in Deutschland, EKD

Videoclip zum Thema Beten
Videoclip aus der Reihe „E wie Evangelisch“: „Das Beten“. „Beten ist wie ein offenes Wort zu einem guten Freund“, sagt Hermann Barth, Präsident des Kirchenamtes der EKD.

Post für Gott

VaterUnser

Institution: Bayerischer Rundfunk

Auf br-alpha führen Maria Jepsen und Walter Kaspar in neun – jeweils 15 Minuten langen Folgen – in die Leitgedanken
Auf br-alpha führen Maria Jepsen und Walter Kaspar in neun – jeweils 15 Minuten langen Folgen – in die Leitgedanken des Vaterunsers ein.

Lernorte

Hindu Shankarar Sri Kamadchi Ampal Tempel e.V.

Institution: kamadchi-ampal.olanko.de

Hindu-Tempel in Hamm-Uentrop
Internetportal des größten Hindu-Tempels in Deutschland, dem Hindu Shankarar Sri Kamadchi Ampal Tempel in Hamm.

Begegnungen mit dem Hinduismus

Institution: Museum für Völkerkunde Hamburg

Museumsführung
Das Museum für Völkerkunde in Hamburg bietet Führungen für alle Schularten an.

Tamilische Gemeinde Sulzbach

Institution: Bistum Speyer

Hinduistischer Tempel
Edith Klenner, Fortbildungsleiterin im Bistum Speyer, weist auf die tamilische Gemeinde in Sulzbach hin, die es ermöglicht, ihren Gottesdienstort zu besuchen.

Verschiedene Materialien

Religionsunterricht darf kein Gebetsunterricht sein!

Institution: theo-web.de

Artikel in Theo-Web
Anmerkungen zum Problem einer Gebetspraxis im evangelischenund islamischen Religionsunterricht, Artikel von Jürgen Heumann in Theo-Web 8/2009, der Zeitschrift für Religionspädagogik

Gebetbuch aus dem Unterricht

Institution: RP Online

Zeitungsartikel
Schon vor der Einweihung wird in Goch der Vater-Unser-Weg zu einer wahren Volksbewegung: Liebfrauenschüler der Klasse 3 erdachten im Unterricht mit Begeisterung und tollem Ergebnis ein Gebetsheft von Kindern für Kinder.

Gebetswürfel

Biblische Gebete

Hinduismus (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Die indischen Religionen, die unter dem Begriff „Hinduismus“ zusammengefasst werden, haben mehr als 900 Mill. Anhänger. Damit ist „Hinduismus“ die drittgrößte der Weltreligionen, nach Christentum und Islam. Hinter „Hinduismus“ verbirgt sich eine faszinierende Fülle an Gottesbildern, religiösen Schriften, Religionsphilosophien, mythischen Erzählungen, Tempelkulten, Wallfahrten und häuslichen Ritualen. Auch das moderne Indien ist tief davon geprägt.

Links

Fachinformation

Hindureligionen

Institution: Institution suchen

Materialien zur Religionswissenschaft
Ausführliche Einführung in die Hindureligionen von Alois Payer mit folgenden Kapiteln:
1. Einleitung
2. Die Religion des Veda
3. Die “Mystik” der Upinaschaden
4. Die Bhagadvita, ein Modell vischnuitischen Hindudenkens
5. Das Kastensystem
6. Weiterführende Ressourcen

Hinduismus

Institution: theology.de

Einführung
Auf theology.de findet sich eine kurze Einführung in den Hinduismus, alle zentralen Themen und Begriffe sind mit Wikipedia verlinkt.

Hinduismus in Deutschland

Institution: Institution suchen

Tipps eines Insiders
»Werdet ein bisschen chaotischer«. Wie der Hindu Anand Mishra seinen Glauben in Deutschland lebt – und was er den Christen rät. Der Autor ist Wissenschaftler am Südasieninstitut in Heidelberg

Hinduismus

Vorbereitung

Feste des Hinduismus

Institution: religionen-entdecken.de

Unterrichtsvorschlag
Auf den Seiten von “religionen-entdecken.de” finden sich Informationen zum Themenbereich Hinduismus. Zur Erarbeitung der Informationen werden Unterrichtsvorschläge angeboten.

Gandhis Religion – Der Hinduismus

Institution: Bayern 2

Unterrichtsvorschlag
Eine Einführung in den Hinduismus mit Unterrichtsideen und Arbeitsblättern auf Bayern 2.

Praxishilfen

Materialien zur Gottesfrage im Themenfeld “Hinduismus/Buddhismus”

Institution: lehrerfortbildung-bw.de

Methodisch-didaktische Hinweise
“Im Themenfeld „Begegnung mit dem Hinduismus und Buddhismus“ ist in Bezug auf die Vorstellung vom Göttlichen ein Vergleich zwischen den asiatischen und den monotheistischen Religionen Judentum, Christentum, Islam vorgesehen. Auch wenn der Glaube an Gott bzw. Götter mit anderen wichtigen Fragestellungen (Leben als Leiden oder als Geschenk; Erlösungsvorstellungen usw.) verknüpft ist, so lässt sich die Frage nach Gott bzw. dem Göttlichen relativ klar abgrenzen und im Vergleich der Religionen erarbeiten.” (Materialien zum kompetenzorientierten kath. RU, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, BW)

Fernöstliche Religionen – Die Suche nach der Wahrheit

Institution: RPZ Heilsbronn

Aufgaben zum selbstständigen Erarbeiten
Grundlagen des Hinduismus und Buddhismus im Vergleich an 8 Lern- und Arbeitsstationen, zur Verfügung gestellt vom RPZ Heilsbronn.

Hinduistische Götterwelt

Institution: digitale-schule-bayern.de

Arbeitsblätter
Arbeitsblätter der “digitalen-schule-bayern.de” zum Thema Götterwelt des Hinduismus.

Fernöstliche Religionen – Die Suche nach der Wahrheit

Institution: RPZ Bayern

Lernzirkel mit Stationen zum Hinduismus und Buddhismus
Die Grundlagen des Buddhismus und Hinduismus können in einem Lernzirkel des RPZ Heilsbronn vergleichend erarbeitet werden.

Bildungsmedien

Hinduismus erklärt

Institution: Wissen2Go

Video, 7′:10”
Eine kurze und schnelle Erklärung des Hinduismus: Geschichte, Name, religiöse Einstellungen (Samsara, Karma, Mokscha, Brahman, Veden, drittes Auge, Wallfahrt zum Ganges, Heilige Kuh, Götter) – und das alles in sieben Minuten!

Hinduismus

Institution: FWU

DVD mit ROM-Teil des Medieninstituts der Länder FWU
“Die Produktion ist für den Einsatz in den Fächern Religion und Ethik ab der 8. Jahrgangsstufe geeignet. Sie lässt sich darüber hinaus im Englischunterricht verwenden, da der Film zweisprachig (deutsch und englisch) vorliegt. Für beide Fassungen stehen Arbeitsblätter im ROM-Teil der DVD zur Verfügung. Ferner ist ein Einsatz in Geographie sowie in der Jugend- und Erwachsenenbildung möglich.” (FWU)

Varanasi

Institution: YouTube

Video, 9:05′
Impressionen von Varansi, der heiligen Stadt am Ganges mit Abendzeremonie…

Wir sind das Volk Gottes – Leute!

Institution: Institution suchen

Nina Hagen über den Glauben
Nina Hagen – Enfant Terrible der Popszene, Ufogläubige, Shiva-Anbeterin und seit ein paar Jahren Christin! Mit 54 Jahren hat sich Nina Hagen taufen lassen und vom Hinduismus abgewendet. Passt das? Ein Video!

Lernorte

Hindu Shankarar Sri Kamadchi Ampal Tempel e.V.

Institution: kamadchi-ampal.olanko.de

Hindu-Tempel in Hamm-Uentrop
Internetportal des größten Hindu-Tempels in Deutschland, dem Hindu Shankarar Sri Kamadchi Ampal Tempel in Hamm.

Begegnungen mit dem Hinduismus

Institution: Museum für Völkerkunde Hamburg

Museumsführung
Das Museum für Völkerkunde in Hamburg bietet Führungen für alle Schularten an.

Tamilische Gemeinde Sulzbach

Institution: Bistum Speyer

Hinduistischer Tempel
Edith Klenner, Fortbildungsleiterin im Bistum Speyer, weist auf die tamilische Gemeinde in Sulzbach hin, die es ermöglicht, ihren Gottesdienstort zu besuchen.

Verschiedene Materialien

Weltreligionen

Institution: kindernetz.de

Infonetz – das Kindernetz-Archiv
Auf dieser Kinderseite des SWR werden Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus in Text und Bild, mit Audios und Videos, vorgestellt.

Schlagwort: Hinduismus

Institution: Zeit online

Themenseite von ZEIT ONLINE
Aktuelle Artikelsammlung zum Hinduismus auf ZEIT ONLINE.

Gläubige Hindus feiern das Ganges-Fest

Institution: Süddeutsche Zeitung

Süddeutsche Zeitung, Dossier
Aktuelle Artikel der Süddeutschen Zeitung zum Thema Hinduismus.

Hinduismus in Indien: Wo jedes Wesen eine Seele hat

Institution: stern.de

Einführung in den Hinduismus in der Zeitschrift STERN
Der Hinduismus kennt keinen Gründer und keine feste Doktrin. Den Indern gilt der Glaube als eine den Alltag bestimmende Lebenseinstellung: Alles ist göttlich – eine Einführung in den Kosmos der schillernden Gottheiten

Praktische Impulse

– Vergleich der verschiedenen Weltreligionen: Volksreligionen, Stifterreligionen
– Verteilung der Religionen in Indien
– Reinkarnationsgedanke und seine praktische Bedeutung für das Leben
– Hinduistisches und christliches Zeitverständnis vergleichen
– Kennenlernen des Karma und Darmadenken, des Aufgehens von Atman in Brahman
– Indische Göttervortellungen
– Kastensystem
– Rolle der Frau
– Todesrituale
– Wonach sehnen sich Christen, wonach Hindus?
– Wie gehen sie mit der Frage nach Leid und Schuld um?
Methoden: Mindmap zum Hinduismus, Medien (Filme, Folien, Hinduismuskoffer…) Internetrecherche, Präsentationen, Vorträge, Lebenserfahrungen vergleichen, Vergleiche von westlichen Reinkarnationsvorstellungen mit östlichen.

Tool Pool – Methodensammlung für Konfi- und Jugendarbeit

Über 180 bewährte und neue Methoden für die Kinder- und Jugendarbeit aus dem Buch stehen kostenfrei für angemeldete Nutzer in einem Online-Blog zur Verfügung.

Methoden sind nicht alles, aber ohne Methoden ist alles nichts. Während es für den Religionsunterricht viele gute Methodensammlungen gibt, fehlte so etwas bisher für den Bereich der Konfirmandenarbeit. Dabei ist es gerade dort besonders nötig, wo Pfarrer/innen tätig sind, die auch viele andere Aufgaben haben, und inzwischen auch viele Ehrenamtliche und Teamer/innen. Es war ein […]…

Propheten (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Propheten und Prophetinnen des Alten und Neuen Testamentes fühlten sich von Gott berufen, dem Volk Israel (und anderen) in Worten und Zeichen den Willen Gottes in der momentanen Situation und für die Zukunft kund zu tun. Oft geschah die Annahme dieses Prophetenamtes unter schweren Kämpfen und mit gravierenden Folgen für das Leben der Propheten. Sie griffen theologisches, ethisches, soziales und politisches Fehlverhalten an.
Im Unterricht könnte thematisiert werden, was prophetisches Verhalten als solches ausweist, welche Folgen dies für die Propheten haben konnte, welch unterschiedliche Formen des Prophetentums es gab und warum sie heute in dieser Form keine Rolle mehr spielen. Wie könnte heutiges Prophetentum aussehen?

Links

Fachinformation

Wahre und falsche Prophetie

Institution: Institution suchen

Der Streit um die Wahrheit in der Bibel
Ein ausführlicher Text von Prof. Dr. Thomas Söding auf den Seiten des Erzbistums Köln.

Die prophetischen Bücher

Institution: bibelwissenschaft.de

Bibelkunde
Bibelkundlicher Artikel auf dem wissenschaftlichen Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Artikeln:
– Schriftpropheten
– Phasen der Prophetie
– Grundschema der prophetischen Rede
– Mantik

Prophetie (AT)

Institution: WiBiLex

WiBiLex – Artikel
Eine WiBiLex-Artikel im wissenschaftlichen Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Kapiteln:
1. Definition von Prophetie
2. Begriffe für verschiedene Arten von Prophetie
3. Geschichte der Prophetenforschung
4. Funktionen und Textgattungen der Prophetie
5. Prophetinnen
6. Das innere Erleben des Propheten
7. Prophetie in der Gesellschaft Israels
8. Arten von Propheten
9. Botschaft
10. Geschichte der Prophetie
11. Prophetenbilder der vormodernen Auslegungsgeschichte
Literaturverzeichnis

Jona und andere: Die “kleinen Propheten”

Institution: Bergische Universität Wuppertal

Vorlesung
Eine Übersicht über die kleinen Propheten bietet Thomas Söding in dieser Vorlesung an dem Katholisch-Theologischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal. Der Text umfasst 29 Seiten.

Vorbereitung

Prophetie

Institution: Institution suchen

RU heute 01/2014
RU heute schreibt: “Das Thema Prophetie ist in der gegenwärtig durch mannigfache Umbrüche und Unsicherheiten geprägten Lage von Kirche und Gesellschaft höchst akutell. Ihm wollen wir uns im vorliegenden Heft unter verschiedenen Aspekten widmen”.
Im Heft finden sich grundsätzliche Gedanken zum Prophetentum, zur Kunst, Bausteine für die Praxis u.a.m.

Mahner

Institution: Schulentwcklung NRW

Unterrichtseinheit
Die hier beschriebene Reihe „Propheten gestern und heute – aus Glauben die Zukunft
gestalten“ versucht ein klassisches Thema der Sekundarstufe I nach den Vorgaben der
neuen Kernlehrpläne „Evangelische Religionslehre“ umzusetzen – zur Verfügung gestellt von Schulentwicklung NRW.

Propheten im Unterricht

Institution: ARPM Wolfenbüttel

Fachbeitrag des ARPM Wolfenbüttel
Ein Fachbeitrag des ARPM Wolfenbüttel zum Thema “Propheten”

Gemeinsam mit Konflikten leben lernen

Institution: Institution suchen

Gemeinsam mit Konflikten leben lernen – Unterrichtsübersicht und zwei ausgearbeitete Stundenentwürfe zum Thema ” Jeremia
Gemeinsam mit Konflikten leben lernen – Unterrichtsübersicht und zwei ausgearbeitete Stundenentwürfe zum Thema ” Jeremia – Mensch und Bote Gottes« und »Umgang mit Konflikten«.

Praxishilfen

“So spricht Gott”: Prophetische Menschen

Institution: Institution suchen

Leseprobe
Der Klett-Verlag stellt diese Leseprobe zu Propheten zur Verfügung.

Gruppenarbeit zu alttestamentlichen ProphetInnen

Institution: digitale-schule-bayern.de

Onlinelernen
Jeweils 4 – 5 Schüler und Schülerinnen erarbeiten online und mit Schulbuch folgende Propheten: Amos, Jesaja, Jeremia, Jona, Mirjam, Natan, Hosea. Zu jeder Gruppe gibt es eine genaue Arbeitsanweisung auf einem Arbeitsblatt.

Prophetinnen und Propheten

Institution: Klett-Verlag

Leseprobe
Der Klettverlag stellt diese Leseprobe zu Prophetinnen und Propheten zur Verfügung.

Arbeitsmaterialien der Katechetischen Blätter zum Download

Institution: Katechetische Blätter

Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format)
Der Deutsche Katecheten-Verein stellt zahlreiche Arbeitsmaterialien zu seinen Themenheften zum Download (pdf-Format) zur Verfügung. Eine großartige Geste, die Lehrkräften reichhaltigen Zugang zu interessanten Unterrichtsmaterialien bietet. Schauen Sie selbst in die Themenangebote.

Bildungsmedien

Prophetie im AT

Institution: Universität Duisburg-Essen

PowerPointPräsentation
Dr. Aaron Schart, Alttestamentler an der Universität Duisburg, hat eine schön und übersichtlich gestaltete PPT zu den Schriftpropheten online gestellt.

Propheten

Institution: Institution suchen

Bildersammlung
Religiöse Bilder und Kunst im Unterricht – Bildersammlung der Universität Leipzig.

AT-Helden

Lernorte

Religionsunterricht im Museum – Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

Verschiedene Materialien

Propheten: Kritik, Hellseher, Stimme Gottes?

Institution: Institution suchen

Jüdische und christliche Zugänge zur Prophetie
Vortrag von Prof. Dr. Frank Crüsemann auf dem 31. Kirchentag in Köln 2007 im Zentrum Juden und Christen.

Das Gegenüber von Prophet und König

Institution: Diözese Linz

Linzer Fernkurs
Auszug aus dem Linzer Fernkurs zum Alten Testamentmit folgenden Abschnitten:
1. Prophetenim Alten Israel
2. Prophetische Gestalten in den Königstraditionen
3. Der Prophet Jesaja
4. Der Prophet Jeremia

Verborgene Prophetinnen entdecken

Institution: Kirchentag2005

Kirchentagsvortrag
Dr. Klara Butting hat in ihrem Kirchentagsbeitrag aus dem Jahr 2005 den “verborgenen Prophetinnen” der Bibel nach.

Praktische Impulse

– Was ist ein Prophet?
– Merkmale eines Propheten
– Unterscheidung zu Wahrsagern und Hellsehern
– Berufene und unberufene, bezahlte und unbezahlte Propheten
– Das Besondere an den AT-Propheten
– Botschaften von Propheten
– Prophetentum und Widerstand
– Zeitleiste des Prophetentums entwickeln
– Übersicht über die Prophetenbücher
– Bildworte von Propheten in die heutige Zeit übertragen
– Schwerter zu Pflugscharen machen
– Wie stelle ich mir einen Propheten vor? Karikatur malen
– Was würden Propheten heute anklagen und warum?
– Moderne Propheten (M.L.King, die Geschwister Scholl, Bischof Romero) kennenlernen
– Moderne Musiker als Propheten (Prophetische Lieder)
– Bildbetrachtungen (z.B. Sieger Köder, Habdank, Toni Zenz, Schmitt-Rottluff, Honest Schempp, Nolde, Erich Heckel)
– Bild mit Sprechblasen versehen
– Gedicht von Jochen Klepper “Der Prophet”

Friedenspädagogik (Elementarbereich, Grundschule)

Einführung

Friedenserziehung, d.h. Gewalt minimieren, an Toleranz zu gewinnen und Gerechtigkeit zu erfahren, ist eine pädagogische Grundhaltung, die Lehrerinnen und Lehrer in ihrer Berufstätigkeit ein ganzes Leben lang begleitet. Schon in der Grundschule sind die Einübung von Achtsamkeit und Wertschätzung anderer, ein Gefühl für Gerechtigkeit zu wecken, die Ausübung von gewaltsamen Handlungen einzudämmen und friedliche Strukturen zu schaffen Grundlagen jeder Friedenspädagogik. Dazu gehört auch die Vermeidung von Ausgrenzung, Mobbing und Diskriminierung sowie das Einüben von Möglichkeiten, sich dagegen zur Wehr zu setzen.

Links

Fachinformation

Friedenserziehung in der Schule

Institution: RPI Loccum

Gedanken zum Thema
Wie kann sich Friedenserziehung in der Schule gegen reale Gewaltstrukturen durchsetzen?

Friedenspädagogik

Institution: Institution suchen

Auszüge aus einer Zeitschrift
Die Zeitschrift “Forum Schule heute” hat die Nummer 2012_2 dem Thema ‘Friedenspädagogik’ gewidmet – einige Kapitel davon sind online gestellt.

Friedenserziehung in der Schule

Institution: Institution suchen

Artikel
Reinhold Mokrosch setzt sich in diesem Artikel des Loccumer Pelikan mit folgenden Themen auseinander:
– Wie kann sich Friedenserziehung in der Schule gegen reale Gewaltstrukturen durchsetzen?
– Welche Vorstellungen haben Kinder und Jugendliche von Frieden und Friedenstiften?
– Welche Ziele und Inhalte sollten in welcher Schulstufe erareitet und erworben werden?

Friedenspädagogik: Der Themenkomplex im Überblick

Institution: Unesco Bildungsserver D@dalos

Informationen und Hinweise zur Prävention
Friedenserziehung soll zur Veränderung der Welt beitragen. Persönliche Gewaltbereitschaft soll abgebaut, Gewaltstrukturen in zwischenmenschlichen Beziehungen, in allen gesellschaftlichen Bereichen und in der Staatenwelt aufgedeckt und beseitigt werden. Friedenserziehung soll dazu befähigen, mit Konflikten konstruktiv umzugehen auf der persönlichen, gesellschaftlichen und internationalen Ebene. Hier die Übersicht der angebotenen Materialien.

Vorbereitung

Friedenspädagogische Methodenbox

Institution: Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge

Pädagogische Handreichung
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge stellt zahlreiche Materialien zur Friedenspädagogik bereit, unter anderem auch diese Methodenbox, in der verschiedene Formen der Friedenserziehung vorgestellt werden.

Krieg und Frieden

Institution: Berghof Foundation Friedenspädagogik Tübingen

Unterrichtsmaterialien
Die Berghof Foundation / Friedensarbeit Tübingen veröffentlicht Materialien zur Friedenserziehung im Unterricht von der Grundschule bis zur Sekundarstufe II.

Praxishilfen

Vorurteile abbauen. Materialien zur Friedenserziehung

Institution: Institution suchen

Handreichung für den Unterricht
Die vorliegende Handreichung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (72 Seiten im PDF-Format) ist ein Angebot für LehrerInnen verschiedener Schularten. Aus dem Inhalt:
– Grundlagen, die als Einführung dienen und zur weiteren Beschäftigung mit der Thematik anregen können
– Kopiervorlagen zu den Themenkreisen „Vorurteilen auf der Spur“ und „Vorurteile überwinden“,
– einen Überblick über die praktische Jugendarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, die Vorurteile abbaut und zur Friedenserziehung beiträgt
– Texte zum Nachdenken.

Bildungsmedien

Psalm 23 mit biblischen Erzählfiguren

Herr, sei mein Hirte

Institution: rpi-virtuell

Lied
Das Lied “Herr, sei mein Hirte” erzählt von der Sehnsucht nach Wärme, Geborgenheit und Vertrauen zu sich selbst und Gott. Kurt Mikula stellt das Lied anhand von Video- und Audiomaterialien vor.

Lernorte

Ausstellung im missio-Truck

Institution: Institution suchen

Menschen auf der Flucht.Weltweit
“Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. Dennoch ist das Schicksal der Mehrheit von Flüchtlingen weit entfernt vom Alltag der meisten Jugendlichen in Deutschland. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucherinnen und Besucher durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert.” (missio)

Verschiedene Materialien

Friedenspädagogik

Institution: Berghof Foundation Friedenspädagogik Tübingen

Website
Der Verein für Friedenspädagogik in Tübingen, seit 2012 Teil der regierungsunabhängigen Berghof Foundation, arbeitet seit Jahren im Bereich der Friedensarbeit: Entwicklung von Unterrichtsmaterialien für alle Schularten, Unterstützung von Projekten, Aufnahme aktuellster Themen, vielfältige Publikationen u.a.m. Vieles davon wird als Download zur Verfügung gestellt.

Friedenserziehung

Psalm 23 (Grundschule, Sekundarstufe)

Einführung

Die Psalmen bringen das volle Füllhorn der Gefühle im Gebet zum Ausdruck: Freude und Zorn, Not und Dankbarkeit, Hilflosigkeit und Vertrauen – das ganze Leben eines glaubenden Menschen spiegelt sich in ihnen. In besonderen Bildern scheinen Dunkelheits- und Geborgenheitserfahrungen im Psalm 23 auf, der in vielen Grundschullehrplänen verankert ist.

Links

Fachinformation

Plädoyer für eine globale Perspektive

Institution: Diözese Rottenburg-Stuttgart

Globales und ökumenisches Lernen im Religionsunterricht
Ein Artikel von Prof. Dr. theol. Ralf Gaus auf den Schulseiten der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Globales Lernen – religionspädagogisch buchstabiert

Institution: Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg

Globalisierung fordert heraus
Ein Artikel von Albert Biesinger und Manuel Barale auf den Seiten der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg.

Globalisierung

Institution: hanisauland.de

Lexikonartikel
Artikel auf der Kinder- und Jugendseite “Hanisauland” der Bundeszentrale für politische Bildung, auch als zweiminüte Audio-Datei.

Globalisierung

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Zahlen und Fakten
“Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. Die einen verbinden mit ihr die Annährung der Kulturen, wirtschaftliches Wachstum weltweit und ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten. Andere hingegen fürchten die Dominanz der Ökonomie, den Verlust regionaler Vielfalt, ökologischen Raubbau sowie eine zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich.

“Zahlen und Fakten: Globalisierung” fasst das Zahlenmaterial zu den zentralen Themen der Globalisierungsdebatte übersichtlich und verständlich kommentiert zusammen.” Ein umfassender Beitrag zum Thema von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Vorbereitung

Stammbaum Jesu und Psalm 23

Institution: PTI Kassel

Unterrichtsentwürfe
Die Zeitschrift “Forum Religion” hat je einen Unterrichtsentwurf zum Stammbaum Jesu anhand des Bildes von Sieger Köder und zum Psalm 23 veröffentlicht, dazu Vorschläge zur Gruppenarbeit in Klassenzimmer und Computerraum.

Angst und Mut

Institution: PTZ Stuttgart

Unterrichtsideen für die 1. und 2. Klasse der Grundschule
Unterrichtsideen für die 1. und 2. Klasse des baden-württembergischen Bildungsplanes zu den Themenbereichen “Angst und Geborgenheit”, “Jesus Christus zeigt den Menschen die Liebe Gottes” und Psalm 23.

Geeignet für den konfessionell-kooperativen Unterricht

David hat sich gefühlt wie in einem finsteren Tal

Institution: RPI Loccum

Unterrichtsidee
Eine Unterrichtsstunde zu Psalm 23 für die vierte Klasse.

Gott, der gute Hirte

Institution: Institution suchen

Unterrichtsvorschlag
Eine Stunde aus der Einheit »Vertrauen und Glaube« für die Grundschule

Die Rahmenrichtlinien sehen für das 3. und 4. Schuljahr unter anderem die Unterrichtseinheit »Vertrauen und Glauben« vor. Wie aus den Erläuterungen hervorgeht, ist damit Gottvertrauen bzw. Gottesglauben einerseits sowie Selbstvertrauen und zwischenmenschliches Vertrauen anderseits gemeint. Diese Zusammenordnung legt von vornherein einen bestimmten Gedanken nahe. Gottesglaube kann sich in einem Menschen wohl nur entwickeln, wenn er gute, tragende Erfahrungen mit anderen Menschen macht. Solche Erfahrungen werden vor allem die von Vertrauen und Verlässlichkeit sein. Das gilt insbesondere für ein Kind. Ich glaube, erst der Erwachsene kann die Reife haben, Gottesglaube auch gegen negative zwischenmenschliche Erfahrungen durchzuhalten.

Praxishilfen

Psalm 23 – Arbeitsblätter

Institution: worksheets.de

Unterrichtsideen
Auf dieser Seite werden zu verschiedenen Themen Arbeitsblätter vorgestellt, darunter sind auch mehrere Arbeitsblätter und Ideen zum Psalm 23.

Werkstatt: Stationenvorschläge zu Psalm 23

Bildungsmedien

Psalm 23 mit biblischen Erzählfiguren

Herr, sei mein Hirte

Institution: rpi-virtuell

Lied
Das Lied “Herr, sei mein Hirte” erzählt von der Sehnsucht nach Wärme, Geborgenheit und Vertrauen zu sich selbst und Gott. Kurt Mikula stellt das Lied anhand von Video- und Audiomaterialien vor.

Lernorte

Ausstellung im missio-Truck

Institution: Institution suchen

Menschen auf der Flucht.Weltweit
“Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. Dennoch ist das Schicksal der Mehrheit von Flüchtlingen weit entfernt vom Alltag der meisten Jugendlichen in Deutschland. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucherinnen und Besucher durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert.” (missio)

Verschiedene Materialien

Psalm 23 in Leichter Sprache

Psalm 23 für Porsche-Fahrer- Atheisten und Informatiker

Institution: evangelisch.de

Ein Versuch
Ein etwas gewagter Versuch von evangelisch.de dem Psalm 23 in die heutige Zeit zu übertragen und von alten Hörgewohnheiten wegzukommen.

Ein Tag im Kloster mit Psalm 23

Institution: Institution suchen

Der im Folgenden beschriebene Ablauf eines Kinder-Kirchentages für rund 650 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren
Der im Folgenden beschriebene Ablauf eines Kinder-Kirchentages für rund 650 Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren im Kloster Wülfinghausen und die Organisationsstruktur der zu Psalm 23 entwickelten Stationen verstehen sich als Ermutigung zu ähnlichen Projekten. Nach der Begrüßung durch die Landessuperintendentin wurden die Kinder in 27 Gruppen (mit je zwei Gruppenleiterinnen) eingeteilt. Im Laufe von neun Stationen „begingen„ sie den Psalm 23 und konnten auf diese Weise Station für Station erleben, dass der Glaube an Gott – auch im dunklen Tal – Geborgenheit und Sicherheit gibt. Ein Kindermusical, an dem rund 40 Kinder beteiligt waren, schloss den Tag ab. Die Kinder waren gebeten worden, für den Tag einen kleinen Rucksack mit Proviant für das Mittagessen, einen (nicht zerbrechlichen) Becher und eine Sitzunterlage mitzubringen. Der Weg der Stationen führte sie durch Gebäude des Klosters und über das Außengelände. Die Teilnahme war kostenlos. Wegen der Planung war eine Anmeldung erfor

Das Bild des guten Hirten in der Bibel

Praktische Impulse

– Anhand eigener Haustiererfahrungen das Versorgen von Tieren besprechen (was macht ein guter Hirte?)
– Sachwissen über Hirte und Schafe
– Den Psalm als Weg nachstellen
– Den Psalm in heutige Sprache übersetzen
– Martin Buber übersetzt “Er erquickt meine Seele” mit: “Meine Seele bringt er mir zurück!”
– Ein ‘Angstbild’ gestalten
– ‘Angst’ und ‘Geborgenheit’ pantomimisch darstellen
– “Im finsteren Tal” gestalten
– Heutige Einsamkeistbilder
– Schüler/innen bilden in zwei Reihen das ‘finstere Tal’, ein Schüler führt einen anderen, dessen Augen verbunden sind, an einem Stöckcken durch dieses Tal
– Vergleich mit den “Guten Hirten” des Neuen Testaments
– Bild “Der gute Hirte” von Sieger Köder
– Welches Bild hat der Beter von Gott
– Einen eigenen Hintergrund unter bestimmte Psalmverse oder den ganzen Psalm malen

Weitere Ideen sind herzlich willkommen.

Globalisierung (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Die vielfältigen technischen Erfindungen der letzten Jahrzehnte haben die Welt “zusammenwachsen lassen”. Es findet eine “Globalisierung” statt: vielfältige soziale, politische und ökonomische Entwicklungen im weltweiten Zusammenhang. Deren Unübersichtlichkeit sowie Unsteuerbarkeit lösen Ängste und Befürchtungen aus. Andererseits nutzen vor allem Jugendliche auch Chancen und Möglichkeiten, die dieses Zusammenwachsen bietet. Dies könnte ebenso Thema des Unterrichtssein wie die momentanen Veränderungen und der Einfluss der Globalisierung auf den Alltag der Jugendlichen. Aber auch die Auswirkungen ihres Verhaltens auf andere Weltgegenden und Kulturen.

Links

Fachinformation

Plädoyer für eine globale Perspektive

Institution: Diözese Rottenburg-Stuttgart

Globales und ökumenisches Lernen im Religionsunterricht
Ein Artikel von Prof. Dr. theol. Ralf Gaus auf den Schulseiten der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Globales Lernen – religionspädagogisch buchstabiert

Institution: Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg

Globalisierung fordert heraus
Ein Artikel von Albert Biesinger und Manuel Barale auf den Seiten der Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg.

Globalisierung

Institution: hanisauland.de

Lexikonartikel
Artikel auf der Kinder- und Jugendseite “Hanisauland” der Bundeszentrale für politische Bildung, auch als zweiminüte Audio-Datei.

Globalisierung

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Zahlen und Fakten
“Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. Die einen verbinden mit ihr die Annährung der Kulturen, wirtschaftliches Wachstum weltweit und ungeahnte Entfaltungsmöglichkeiten. Andere hingegen fürchten die Dominanz der Ökonomie, den Verlust regionaler Vielfalt, ökologischen Raubbau sowie eine zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich.

“Zahlen und Fakten: Globalisierung” fasst das Zahlenmaterial zu den zentralen Themen der Globalisierungsdebatte übersichtlich und verständlich kommentiert zusammen.” Ein umfassender Beitrag zum Thema von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Vorbereitung

Textilien – Eine Unterrichtsidee zu Nachhaltigkeit und Globalisierung

Institution: Verbraucherbildung

Unterrichtsvorschlag
Didaktische und methodische Anregungen zur Umsetzung im Unterricht von Eva Schmidt aus dem Jahr 2010 auf den Seiten der Verbraucherbildung.

Globalisierung

Institution: lehrer-online.de

Unterrichtseinheiten und -anregungen
Viele Unterrichtseinheiten und -anregungen zu unterschiedlichen Wirkungszusammenhängen in einer globalisierten Welt – zusammengetragen auf der Seite von lehrer-online.de

Globalisierung – Die Welt ist ein Dorf

Institution: Wirtschaft und Schule

Unterrichtsmaterialien zum Thema “Globalisierung”
Dieser Unterrichtsentwurf wird von der Seite “Wirtschaft und Schule” bereitgestellt.

“Globalisierung erleben wir jeden Tag, in vielen Bereichen des Lebens. Die Kommunikation im Internet erlaubt es, mit jedem Teil der Welt in Kontakt zu treten und immer zu wissen, was wo auf der Welt los ist und wo es die besten Angebote gibt. Produziert wird in der globalisierten Wirtschaft überall und rund um die Uhr. Die internationale Arbeitsteilung und der preiswerte Transport machen es unternehmerisch interessant, Waren oder Teile davon sowie Dienstleistungen an anderen Plätzen der Erde herstellen bzw. anbieten zu lassen. Lebensstile werden immer ähnlicher, die Kulturen verbinden sich.
Diese Unterrichtseinheit soll helfen, den Begriff Globalisierung für die Schülerinnen und Schüler greifbar zu machen. Globalisierung wird hier hauptsächlich aus der wirtschaftlichen Perspektive betrachtet.”

Globalisierung

Institution: EWIK – Eine Welt Internet Konferenz

Unterrichtsmaterialien
Das Portal Globales Lernen Eine Welt Internet Konferenz hat vielfältige Materialien zum Thema Globalisierung online gestellt: Stadtentwicklung, Agenda 21, Landwirtschaft, Hunger, Konsum, Fairer Handel, Armut, Weltentwicklung u.a.m. sind die Themenbereiche.

Praxishilfen

Eine Welt in der Schule

Institution: Eine Welt in der Schule

Anregungen für die Grundschule und die Sek. I
“Eine Welt in der Schule” der Universität Bremen stellt zahlreiche Materialien zur Globalisierung und zum globalen Lernen bereit.

Medienpaket “MitVerantwortung”

Institution: Jugend und Bildung

Arbeitsmaterialien
Eine Seite der Stiftung Jugend und Bildung mit verschiedenen Unterrichtsmaterialien zu wirtschaftlichen und ökologischen Entwicklungen, unter anderem auch Arbeitsblätter zur Globalisierung.

Globales Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Institution: Misereor

Misereor Lehrerforum 4/2015
“Wir sind Teil der Einen Welt. Unsere Erde ist das gemeinsame Haus, in dem wir, Menschen aller Länder und Kulturen, miteinander leben – aufeinander angewiesen, voneinander abhängig, doch leider nicht immer solidarisch. Das Globale Lernen lädt Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer dazu ein, die vielfältigen Verflechtungen zwischen Nord
und Süd sowie das eigene Eingebundensein zu erkennen, Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und sich für mehr Gerechtigkeit in der Welt einzusetzen.” (Misereor)

Brot für die Welt – Zukunftsfähiges Deutschland: Unterrichtsmaterial

Institution: Brot für die Welt

Unterrichtsmaterial
»Brot für die Welt« fördert Entwicklungszusammenarbeit und sammelt Spenden für Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika. Mit Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt die evangelische Hilfsaktion den Kampf gegen Hunger, Armut, Ungerechtigkeit und Krankheiten.

Bildungsmedien

Globalisierung

Institution: e-politik e.V.

Animationsclip zur politischen Bildung
Der Videoclip befasst sich mit der immer stärkeren Vernetzung der Welt, durch die viele wirtschaftliche, politische, kulturelle oder ökologische Zusammenhänge kaum noch aus einer nationalen Perspektive zu verstehen sind. Er stellt außerdem die über die Globalisierung entbrannnte Debatte über Globalisierung und ihre Folgen dar und geht den Fragen nach: Was sind die wesentlichen Ursachen für die Globalisierung? In welchen Bereichen wirkt sie besonders stark? Und wer profitiert von ihr am meisten?

WissensWerte: Welthandel

Institution: e-politik.de

Welthandel und Fairtrade im Videoclip erklärt
Der Videoclip beschäftigt sich mit dem weltweiten Handel mit Waren und Dienstleistungen ist in den letzten Jahrzehnten rasant gewachsen. Er erläutert die globale Bedeutung der WTO und von Fairtrade.

Globalisierung einfach erklärt

Institution: explainity

Erklärvideo, 4′:11”
ie Globalisierung ist ein vielseitig und heiß diskutiertes Thema. Sie betrifft jeden von uns, doch was ist die Globalisierung eigentlich und was hat sie mit jedem Einzelnen von uns zu tun?
explainity geht genau diesen Fragen nach und gibt in größtmöglicher Kürze ein paar Antworten.

Globalisierung und Entwicklung

Institution: planet-schule.de

Multimediales Angebot
Planet Schule stellt in seinem Wissenspool multimediales Material zum Themenbereich “Globalisierung und Entwicklung” zur Verfügung: Kurzfilme, Hintergrundsinformationen und Unterrichtsmaterialien zu den Filmen.

Lernorte

Ausstellung im missio-Truck

Institution: Institution suchen

Menschen auf der Flucht.Weltweit
“Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. Dennoch ist das Schicksal der Mehrheit von Flüchtlingen weit entfernt vom Alltag der meisten Jugendlichen in Deutschland. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucherinnen und Besucher durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert.” (missio)

Verschiedene Materialien

Religionen und Globalisierung

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Essay
“In vielen Gesellschaften Europas kam es zu einer umfassenden Säkularisierung, wohingegen sich in den USA zahlreiche Glaubensüberzeugungen auf hohem Niveau hielten. Es kam zu “zwei Säkularisierungen”. Essay von Claus Leggewie auf den Seiten der bpb.

Globalisierung

Institution: Friedrich Ebert Stiftung

Materialsammlung
Das Online-Portal der Friedrich Ebert Stiftung hat umfangreiche Informationen, Infographiken und Videos zum Themenbereich Globalisierung online gestellt.

Globalisierung

Institution: Konrad Adenauer Stiftung

Artikel
Eine Einführung mit Hintergrundinformationen, Thesen zur Globalen Ordungspolitik und Publikationen zum Thema auf den Seiten der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Globalisierung

Institution: Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e.V.

Unterrichtsmaterialien und Informationen
Die zunehmende Internationalisierung der Weltwirtschaft hat ein verändertes Wirtschaften der Unternehmen sowie der Privaten Haushalte zur Folge, sie verändert berufliche Qualifikationsprofile und führt zu veränderten Denk- und Wahrnehmungsmustern. Die Schule hat hier einen wichtigen Beitrag zur Mündigkeit der Schülerinnen und Schüler zu leisten.
Die Unterrichtseinheit gliedert sich in Unterrichtssequenzen: Grundlagen zum Thema “Globalisierung”; Chancen und Risiken der Globalisierung; politische Gestaltung der Globalisierung und Instrumenten der internationalen Wirtschaftspolitik, methodische Zugangsmöglichkeiten.

Praktische Impulse

– Wie leben Menschen in anderen Ländern und wie hängt ihr Leben mit unserem zusammen?
– Filme zum Thema
– Welche Produkte aus anderen Ländern tragen wir am Leib / im Schulranzen / essen wir?
– Globalisierung in und durch die neuen Medien
– Vergleich des Verbrauchs von Grundgütern wie zum Beispiel Wasser
– Wie Lebensmittel, Kleidung u.a.m. “durch die Welt wandern”, bevor sie zum Verbraucher kommen
– Ökologischer Fußabdruck
– Hierarchie der Werte in verschiedenen Kulturen
– Flüchtlingsbewegungen und ihre Begründungen
– Migration und Menschenrechte
– Asylrecht, Asylarbeit vor Ort
– Eigene Herkunft nachverfolgen
– Berufliche Tätigkeiten der Eltern recherchieren, eigene Berufswünsche im Zusammenhang mit der Globalisierung bedenken
– Urlaub in der globalisierten Welt
– Materialien von Brot für die Welt und Misereor
– Globalisierungsbewegungen in der Geschichte
– Fairer Handel
– Kirche – global Player?
– Bilder von einer gerechteren Welt entwickeln, biblische Bilder einer gerechteren Welt wahrnehmen

Spielfilm (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Obwohl Spielfilme auf Grund ihrer Länge im Unterricht eher sparsam eingesetzt werden, kann ein didaktisch gut durchdachter Einsatz den Unterricht bereichern und die Auseinandersetzung mit einem Thema enorm vertiefen. Dies gilt auch und besonders für den Religionsunterricht. Filme erreichen größere Zielgruppen als z.B. Literatur, meist sind sie am Puls gesellschaftlicher Entwicklungen, haben einen eigenen Blick auf ein Thema, fordern zur Auseinandersetzung heraus und lassen uns magische Momente erleben.
Diverse medienpädagogische Einrichtungen bieten zur Spielfilmdidaktk im Internet Materialien an.

Links

Fachinformation

Himmel, Hölle, Tod und Teufel – Religiöse Zeichen im Spielfilm

Institution: MUK, Fachstelle für Medien und Kommunikation München

Themenheft
Himmel, Hölle, Tod und Teufel – Religiöse Zeichen im Spielfilm. MUK-Publikationen 2/2001 der Fachstelle für Medien und Kommunikation München.

Spielfilm im RU

Institution: Medien und Kommunikation, Fachstelle der evangelischen und katholischen Kirche München

Vorschläge für Spielfilme im RU
Jeweils Inhaltsangabe, Besprechung und Vorschlag von Einsatzmöglichkeiten: Prop und Berta, Bobo und die Hasenbande, Michel bringt die Welt in Ordnung, Das Dschungelbuch, Der Indiander im Kühlschrank, Ein Schweinchen namens Babe, Der Prinz von Ägypten, Ronja Räubertochter, Toy Story, E.T. – Der Außerirdische, Amy und die Wildgänse, Billy Elliot – I will dance, Es gibt nur einen Jimmy Grimble, Kick it like Beckham, Stand by Me, Die Bibel, Auf Wiedersehen Kinder, Crazy, Jenseits von Eden, Luther, Die Truman-Show, Jesus von Montreal, Zug des Lebens, Broken Silence, Dead Man Walking, Das Experiment.

GEP Film des Monats

Institution: Institution suchen

Aktueller Film des Monats der Jury der evangelischen Filmarbeit.
Aktueller Film des Monats der Jury der evangelischen Filmarbeit.

Vorbereitung

Propaganda im US-amerikanischen Spielfilm

Institution: MediaCulture-Online

Unterrichtseinheit für die Mittel- und Oberstufe
Der Fokus im vorliegenden Unterrichtsmaterial liegt auf dem US-amerikanischen Spielfilm. Untersucht werden vor allem Merkmale einzelner Filmgenres und die Ideologien, Haltungen und Weltanschauungen, die in diesen Filmen zum Ausdruck kommen. Die dadurch veranschaulichten Methoden der Propaganda erlauben es, ähnliche Muster auch in anderen Filmen bzw. Medien zu identifizieren und zu durchschauen. Behandelte Filme: Der große Diktator, Wag the Dog, Top Gun, Armageddon, Independence Day. Themen: Ästhetisierung, Militainment, White Words, Populismus, Symbolismus

Kinderfilmkanon

Institution: MediaCulture-Online

14 medienpädagogisch wertvolle Filme für Kinder
Der Bundesverband Jugend und Film und die Fachzeitschrift Kinder- und Jugendfilm-Korrespondenz haben eine Umfrage unter 25 Kinderfilmexpertinnen und -experten gestartet, um den Filmkanon gezielt um Filme für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zu ergänzen. 14 empfehlenswerte Filmtitel wurden gefunden. Zu einigen gibt es bereits Materialien.

Filmkanon

Institution: MediaCulture-Online

35 medienpädagogisch wertvolle Filme
Ein Filmkanon aus 35 Filmen soll Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Inhalten sowie der besonderen Ästhetik des Mediums vertraut machen und damit “Filmkompetenz” vermitteln. Auf Initiative der Bundeszentrale für politische Bildung hat eine 19-köpfige Expertenkommission den Kanon zusammengestellt. Zu der Kommission gehörten Regisseure wie Tom Tykwer oder Volker Schlöndorff und weitere namhafte Filmwissenschaftler, Produzentinnen und Medienpädagogen.

Bundeszentrale für politische Bildung: Filmhefte – Übersicht

Institution: Institution suchen

Bisher erschienene Hefte zum Download als PDF-Datei
Die Filmhefte sind filmpädagogisches, themenorientiertes Begleitmaterial zu ausgewählten nationalen und internationalen Kinofilmen. Auf 16 bis 24 Seiten werden Inhalt, Figuren, Thema und Ästhetik des Films analysiert. Darüber hinaus gibt es ein detailliertes Sequenzprotokoll, Fragen, Materialien und Literaturhinweise. Alle aktuellen und auch bereits vergriffene Hefte sind im PDF-Format zum Herunterladen verfügbar.

Praxishilfen

Auf den Spuren von Martin Luther

Institution: Evangelisches Jugendwerk Obereisesheim

Ein Such- und Antwortspiel
Das Evangelische Jugendwerk Obereisesheim hat sich eine Entdecker-Rallye quer durch das Haus zu Martin Luther überlegt und die Materialien freundlicherweise online gestellt.

Martin Luther

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsideen
Eine Sammlung von Ideen, Materialien, Unterrichtsentwürfen u.a.m. sind auf 4teachers.de zu finden.

Martin Luther

Institution: TPI Moritzburg

Arbeitsmaterial SOL
Arbeitsmaterialien für das selbstorganisierte Lernen in der 4. Klasse, zur Verfügung gestellt vom TPI Moritzburg.

Das Martin-Luther-Quiz

Institution: kidsweb.de

Materialien zu Luther
Ein Martin Luther Quiz und ein Martin-Luther-Mandala (ja, das gibt’s!) auf der Kinderseite kidsweb.de

Bildungsmedien

Erlebe Martin Luthers Abenteuer

Institution: kirche-entdecken.de

Onlinespiel
“Kirche-entdecken”, die Seite der Evangelischen Kirche für Kinder, hat ein Online-Lutherspiel entwickelt: Martin Luthers Abenteuer!

Martin Luthers Abenteuer – Computerspiel

Institution: Institution suchen

Das Computerspiel zu Martin Luther ist online frei verfügbar – auch als App für iOS und Android.
Martin Luther hat die Bibel in die deutsche Sprache übersetzt und viele Neuerungen in der Kirche angeregt. Jetzt gibt es bei kirche-entdecken.de das neue Spiel “Martin Luthers Abenteuer”. Begleitet von der Kirchenelster Kira kannst du hier nicht nur in die Welt des Mittelalters eintauchen, sondern Martin Luther auch dabei helfen, viele spannende Abenteuer zu bestehen.

Luther

Institution: Institution suchen

Bildersammlung
Religiöse Bilder und Kunst im Unterricht – Bildersammlung der Universität Leipzig.

Lernorte

Lernorte zu Martin Luther und zu Spuren der Reformation

Institution: Thüringer Schulportal

Lernort-Vorschläge
Das Thüringer Schulportal schlägt zu Martin Luther verschiedene Lernorte vor.

Lutherweg

Institution: Evangelische Landeskirche Anhalts

Informationen, Termine und Angebote
Zwischen Eisleben, der Geburts- und Sterbestadt Martin Luthers, und Wittenberg, dem Zentrum der Reformation, spannt sich der Bogen einer Bewegung, die weit über Sachsen-Anhalt hinaus Ausstrahlung entfaltet hat. 34 Stationen verbindet der 410 Kilometer lange reformatorische Pilgerweg durch die Evangelisch Kirchenprovinz Sachsen und die Evangelische Kirche Anhalts.
Eisleben und Wittenberg gehören zum UNESCO-Welterbe. Darüber hinaus laden viele evangelische Kirchen zur Besichtigung und zum Innehalten ein.
Daneben nimmt auf dem Lutherweg der Gedanke des Pilgerns einen wesentlichen Platz ein. Manchmal müssen wir aufbrechen aus dem, was uns bindet. Manchmal müssen wir uns freimachen von dem, was uns täglich zur Last wird. Manchmal tut es gut, einen neuen Weg zu gehen, um sich selbst wiederzufinden.

Verschiedene Materialien

Filmlexikon von zweitausendeins.de

Institution: zweitausendeins.de

Über 54.000 Filme
Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

epd Film – Das Kino-Magazin

Institution: epd-film.de

Nachrichten aus der Kino-Welt
Neue Filme werden vorgestellt, über Veranstaltungen wird berichtet und filmische Themen werden vertieft.

Institut für Kino und Filmkultur

Institution: Institution suchen

KINO & CURRICULUM ist ein neues Angebot des Instituts für Kino und Filmkultur. KINO & CURRICULUM … informiert Sie
KINO & CURRICULUM ist ein neues Angebot des Instituts für Kino und Filmkultur. KINO & CURRICULUM … informiert Sie als PädagogInnen über aktuelle Kinofilme. … schlägt Ihnen Diskussionsansätze auf Grundlage der Lehrpläne vor. .

Gerechtigkeit (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Einführung

Der Begriff “Gerechtigkeit” hat viele Dimensionen. Seine einfachste Bedeutung ist, dass das Recht ohne Ansehen der Person herrschen solle. Dies berücksichtigt vor allem den Blick der Justiz, man spricht aber auch von politischer oder persönlicher Gerechtigkeit, die auf moralische Einstellungen im Umgang miteinander abzielen. Im Alten Testament versteht man unter dem gerechten Handeln Gottes, dass er zu seinem Volk steht und unter der Gerechtigkeit des Volkes, dass es von nur auf Eigenutz bedachtem Handeln absieht. Gerechtigkeit widerfährt in der Bibel nicht nur Menschen, sondern der ganzen Schöpfung.

Links

Fachinformation

Erziehung zur Gerechtigkeit im Religionsunterricht

Institution: Universität Duisburg-Essen

Artikel
Das Thema dieses Beitrags impliziert drei unterschiedliche Möglichkeiten des Zugangs und der Bearbeitungsweise, je nachdem, auf welche der drei Leitfragen hin ein Antwortversuch unternommen wird: 1. Soll man zur Gerechtigkeit im Religionsunterricht erziehen? 2. Kann man zur Gerechtigkeit erziehen? 3. Wie kann im Religionsunterricht zur Gerechtigkeit erzogen werden? Artikel von Martin Schreiner, Universität Duisburg-Essen

Gerechtigkeit

Institution: Friedrich Ebert Stiftung

“Werte und Politik”
Übersichtlicher Beitrag für den Kongress der Friedrich-Ebert-Stiftung 2012 von Otfried Hoffe, Lehrstuhlinhaber für Philosophie, Universität Tübingen (zwei Seiten).

Was ist Gerechtigkeit – und wie lässt sie sich verwirklichen?

Institution: Roman Herzog Institut

Antworten eines interdisziplinären Diskurses
Hier der Beitrag von Steffen J. Roth: “Eine ökonomische Annäherung an den Begriff der Gerechtigkeit und mögliche Implikationen für gesellschaftliches Handeln”

Gerechtigkeit/Gericht

Institution: Katholisches Bibelwerk

Artikel aus “Bibel heute”
Das katholische Bibelwerk stellt diese beiden kurzen Artikel vom hebräischen Gerechtigkeitsbegriff (AT) sowie über das Gericht zur Verfügung.

Vorbereitung

Der Prophet Amos – Gott will Gerechtigkeit

Institution: Evangelische Kirche Baden

Unterrichtsentwurf
Der vorliegende Unterrichtsentwurf setzt das prophetische Engagement gegen soziale Ungerechtigkeit in Beziehung zu aktuellen Aspekten von Gerechtigkeit.
Eingebunden ist eine Sammelaktion für die Aktion „Grenzenlose Weihnachtsfreude“ des Gustav-Adolf-Werks.
Dadurch wird die Frage nach gerechten Lebensverhältnissen exemplarisch von der kognitiven Auseinandersetzung mit der Thematik auf die Handlungsebene überführt.

Gerechtigkeit? – Maßstab für die Entwicklung der Welt

Eine Welt Internet Konferenz: Online-Unterrichtsmaterialien zum Download – Themensuche

Institution: Portal Globales Lernen

Eine Welt Internet Konferenz
Eine breite Palette von Unterrichtsmaterialien wird angeboten.
AIDS, Arbeit, Armut, Behinderung, Berufsschule, Bildung, Grundbildung,
Demokratie, Entwicklung, Entwicklungspolitik, Ernährung, Fairer Handel,
Flüchtlinge, Frieden, Fußball, Gesundheit, Globales Lernen, Globalisierung, Handel, Kinderarbeit, Kinderrechte, Kindheit, Kinderalltag, Klimaschutz, Klimawandel, Kolonialismus,Krieg, Kultur, Kunst, Landminen, Literatur, Medien, Neue Medien, Menschenrechte, Migration, Nachhaltigkeit, Ökologie, Regenwald, Religion, Spiele, Sport, Straßenkinder, Umweltschutz, Verkehr, Verschuldung, Vorurteile, Wasser, Weltgesellschaft, Weltwirtschaft

Die Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) ist ein Zusammenschluss von mehr als 50 Organisationen und Institutionen, die über das Internet Angebote zur entwicklungsbezogenen Bildung machen. Aus dieser seit 1999 bestehenden Kooperation ist eine attraktive Online-Angebotsstruktur zum Globalen Lernen für alle Altersgruppen und Bildungseinrichtungen entstande

Praxishilfen

Gerechtigkeit im internationalen Vergleich

Institution: Wirtschaftsdienst

Artikel im “Wirtschaftsdienst”
“In vielen Ländern steht das Thema Gerechtigkeit ganz oben auf der politischen und gesellschaftlichen Agenda. Vielfach glauben die Menschen, dass die soziale Gerechtigkeit in den letzten Jahren abgenommen habe. Unklar bleibt dabei, was unter Gerechtigkeit verstanden wird und was der Vergleichsmaßstab ist. Der Gerechtigkeits­index des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln1 erfasst Gerechtigkeit deshalb anhand von sechs verschiedenen Dimensionen (Bedarfs-, Leistungs-, Chancen-, Einkommens-, Regel- und Generationengerechtigkeit). Die Entwicklungen in 28 OECD-Staaten werden dann auf Basis von über 30 Einzelindikatoren messbar und vergleichbar gemacht, um einen realistischen Vergleich zu ermöglichen. Die Ergebnisse dieses Vergleichs werden hier zusammenfassend vorgestellt.”

Bildungsmedien

Knietzsche und die Gerechtigkeit

Institution: Planet Schule

Zeichentrick, Video, 2:47
“Knietzsche meint, wenn das Leben ein Konzert ist, dann ist die Gerechtigkeit für die Harmonie zuständig. Geht es ungerecht zu, gerät alles aus dem Gleichgewicht und wir fühlen uns im Klang der Musik nicht wohl. Aber zum Glück kann man friedlich für die Gerechtigkeit kämpfen.” (Planet Schule)

E – Wie Evangelisch: Die Gerechtigkeit

Institution: Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

kurzer Videoclip (02:47 Min)
„E – Wie Evangelisch: Begriffe – aus dem Leben gegriffen“ ist eine Serie von kurzen Videoclips, die zu Themen von A wie „Advent“ bis Z wie „Zehn Gebote“ eine evangelische Stimme bietet. Diesmal geht es um die Gerechtigkeit. Dazu gibt es einen kurzen Videoclip, in dem wie immer zuerst ein Meinungsbild vorgestellt wird, dem dann ein Expertenbeitrag folgt, diesmal von dem bayrischen Politiker und Christen Günter Beckstein. “e-wie-evangelisch.de” ist ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Gerechtigkeit: Wie teile ich eine Pizza

Institution: Medienzentrum der EKM

Ein Video mit Zusatzmaterialien und Arbeitsaufträgen
Der „coole“ O, gibt kluge Tipps. Beim gemeinsamen Essen muss immer geteilt werden. In diesem Video zeigt er wie man clever damit umgeht und führt durch die Hintertür in das Thema Gerechtigkeit ein.

Kernkompetenz: Ethische Entscheidungssituationen im individuellen und gesellschaftlichen Leben wahrnehmen, die christliche Grundlegung von Werten und Normen verstehen und begründet handeln können.
Jahrgang: 7.-10.
Arbeitsformen: Filmanalyse, Biblische Lektüre, Gestaltungsaufgabe

Jedem das Seine oder das Gleiche für alle?

Institution: Bayern 2

Gerechtigkeit im Wandel der Philosophie, Audio-Datei 22′
Kaum etwas empört die Menschen so sehr wie Ungerechtigkeit. Aber darüber, was konkret gerecht oder ungerecht ist, gehen die Meinungen oft weit auseinander. Deshalb bemühen sich Philosophen seit mehr als 2.000 Jahren, objektiv herauszufinden, was Gerechtigkeit eigentlich ist und wie man sie herstellen kann. Der Beitrag beleuchtet wesentliche Stationen dieses Denkwegs: von der Gerechtigkeit als Tugend bei Platon und Aristoteles über Rousseaus Gesellschaftsvertrag bis zur Verfahrensgerechtigkeit bei John Rawls und Jürgen Habermas. Braucht Gerechtigkeit einen moralischen Überbau, oder reichen faire Regeln? (Sendung vom 06.05.2009)

Lernorte

Go Israel

Institution: Institution suchen

Website
Die Website des israelischen Verkehrsbüro birgt auch allerhand Schätze für den RU: Karten von Israel, natürlich zahllose Bilder und Adressen sowie Informationen. .. Institution: www.goisrael.de

Verschiedene Materialien

“Absolute Gleichheit ist eine Illusion”

Institution: Die Zeit

Interview in der ZEIT 25.3.2014
Wenige Menschen besitzen viel und viele wenig. Die Gesellschaft wird ungleicher. Ein Gespräch mit dem Historiker Roman Sandgruber über Folgen und historische Parallelen.

Globale Gerechtigkeit

Institution: Fastenopfer.ch

Fastenopfer 2014
Die Aktion Fastenopfer von katholischen Christinnen und Christen in der Schweiz widmete sich im Jahr 2014 dem Thema Globale Gerechtigkeit. In diesem Zusammenhang wurden mehrere Artikel und Stellungnamen online gestellt, die das Thema betrachten und erläutern:
– Den Wandel hin zu einer gerechten, nachhaltigen Welt gestalten
– Ein Paradigmenwechsel für eine gerechte und nachhaltige Welt
– Wachstum und Entwicklung – Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit zum Wohl der Menschen
u.a.m.

Gerechtigkeit – Zitate

Institution: quotez.net

Sammlung
Eine umfassende Sammlung mit vielen nachdenkenswerten Zitaten zum Thema Gerechtigkeit bietet die Seite quotez.net

Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit

Institution: EKD

Wort des Rates der EKD und der Deutschen Bischofskonferenz
Wort des Rates der EKD und der Deutschen Bischofskonferenz zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in Deutschland mit folgenden Abschnitten:
Vorwort und Hinführung
1. Der Konsultationsprozess
2. Gesellschaft im Umbrauch
3. Perspektiven und Impulse aus dem christlichen Glauben
4. Grundkonsens einer zukunftsfähigen Gesellschaft
5. Ziele und Wege
6. Aufgaben der Kirchen