Ijob/Hiob

Bibelkundlicher Artikel der Deutschen Bibelgesellschaft

Die Übersicht über das Hiob-Buch bietet Infos zum Aufbau, einzelnen Reden im Buch sowie der sogenannten “Krise der Weisheit” im Hintergrund.…

“Für den Notfall”

Krisenplan und Krisenmanagement für die Schule

“Krisenpläne?“ – vor Jahren haben wir für diesen Begriff noch befremdetes Kopfschütteln geerntet. „Krisen sind doch nicht planbar!“ Inzwischen wissen Ministerien und Schulleitungen und Lehrkräfte: Krisensituationen kommen auf Schulen zu und zwingen zum Handeln, will man nicht in einen Zustand der Lähmung und Handlungsunfähigkeit verfallen, oder, wie früher üblich, die Schülerinnen und Schüler im Blick […]…

Christ sein in Europa

Studie

Das amerikanische Pew-Forschungsinstitut, das sich als neutraler „fact tank“ versteht, hat eine umfangreiche Studie zum „Christ sein in Westeuropa“ herausgegeben. Die Studie ist Teil eines größeren Forschungsprojekts, um den religiösen Wandel und seine Auswirkungen auf Gesellschaften weltweit zu verstehen. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass 71 Prozent der befragten Deutschen angeben, Christ zu sein. Davon […]…

Die Frage nach Gott angesichts menschlichen Leids

Unterrichtspraktisches Modul interreligiösen Lernens

Eine vergleichende Einführung für das interreligiöse Lernen: Wie beantworten  Christentum, Judentum und Islam die Frage nach Gott im Angesicht menschlichen Leids, dem Theodizeeproblem? Sonderdruck aus RUheute 01/2011…

Filmarbeit mit geflüchteten Jugendlichen

Praxisbericht, Artikel auf “Kinofenster”

Welchen Beitrag können Filme zu Inklusion, Spracherwerb und kultureller Bildung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen leisten? Die Autorin Friederike Wenzel hat in ihren Deutschlernklassen die Erfahrung gemacht, dass Filme vieles können, was Schulunterricht, der die deutsche Sprache und Kultur vermitteln will, nicht ohne Weiteres kann. Filme zeigen statt zu erklären. Sie sprechen die Gefühle an […]…

Nahtod-Visionen Glaube und Religion

Inwieweit sind Nahtod-Visionen von Glaube und Religion beeinflusst – und umgekehrt?

Der Theologe Ulrich Lüke im Gespräch mit Eva Tinsobin „Lüke: Ich wäre sehr vorsichtig damit, den Nahtoderlebnissen einen theologischen Erkenntniswert zuzuschreiben und in den positiven oder negativen Erfahrungen eine Bestätigung für die Existenz von Hölle und Himmel sehen zu wollen. […] Aber wenn die Todesnähe-Erlebnisse auch nichts Sicheres über das Jenseits sagen können, so sagen […]…

Nahtoderfahrungen

Erfahrungen an der Grenze zwischen Leben und Tod

Sehr ausführliche Seite zu fast allen Aspekten von Nahtoderfahrungen (NTE). Gliederungspunkte: Was sind Nahtod – Erfahrungen? Medizinische Erklärungen Psychologische Erklärungen Nahtod-Erfahrungen und Religion Die Materialien sind gut gegliedert und eignen sich dadurch sehr für eigenständige Recherchen von Schülerinnen und Schülern ab Jg. 9/10 Hinweise auf Filme sind evtl. nicht mehr die aktuellsten.…

Der Tod gehört mir

Eine Buchbesprechung von Christoph Auffarth

Friedwälder, anonyme Bestattung, Schlager bei der Beerdigung. Ist das das Ende der christlichen Bestattungskultur? Barbara Happe kann aus ihrer großen geschichtlichen Kenntnis heraus zeigen, dass Ähnliches schon ganz lange praktiziert wurde und nicht heidnisch oder gegenchristlich zu verstehen ist. Für Unterrichtende kann dieses Buch interessante Hintergrundinformationen liefern!…

“Hexenhammer” – ein Buch mit tödlichen Folgen

Artikel, Deutsche Welle

“Der “Hexenhammer” bestand inhaltlich aus drei Teilen. Einmal wurde erklärt, woran Hexen zu erkennen seien – oder besser: Zauberinnen. Denn das Wort Hexe war noch gar nicht flächendeckend bekannt und verbreitet. Im zweiten Teil des Buches hat Kramer in Beispielgeschichten aufgeführt, was diese angeblichen Zauberinnen alles tun, um Menschen zu schädigen. Und im dritten Teil […]…

Hospiz und Schule – Handreichung

Abschied, Sterben, Tod und Trauer als Thema für Schule und Unterricht

Die Handreichung gibt Denkanstöße, um sich in der Schule präventiv auf verschiedenen Ebenen und mit unterschiedlichen Graden der Intensität mit dem Thema Abschied, Tod und Sterben auseinanderzusetzen. Sie macht Vorschläge zur Implementierung des Themas in der Schule, äußert sich zu Fragen der Zusammenarbeit mit Eltern, mit den Kriseninterventionsteams, den Schulpsychologen und Beratungslehrkräften. Zudem enthält sie […]…