Träume als Wegweiser in neue Lebensstufen

Ein Artikel von Ingrid Riedel

“Träume können beleben und bedrücken, befreien und lähmen. Sie haben ihre eigene Sprache, undn icht immer fällt es leicht, ihre Symbolik zu entziffern. Träume sind nicht Schäume, sie fordern vielmher geradezu heraus beachtet zu werden.” Die Bedeutung von Träumen in Lebensübergängen sind das Thema dieses Artikels von Ingrid Riedel.…

Wenn man von der Sonne spricht…

Gedanken zu den Texten von Paul Gerhardt

Symbolwirklichkeit und Wortgeschehen bei Paul Gerhardt. Aus der Zeitschrift “Begegnung und Gespräch 1/2008. Elmar Gruber und Siegrfried Kratzer bieten meditative Gedankengänge zu Liedern an. Die Liedtexte sind allerdings in altertümlicher Frakturschrift geschrieben! Bitte beachten!…

Okkultismus

Einführung

Die Fachstelle für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Erzdiözese München und Freiburg informiert auf dieser Einführungsseite Informationen zum Okkultismus und seinen Symbolen. Für die Recherchearbeit ab Sekundarstufe gut im Unterricht nutzbar!…

Erzählen im Religionsunterricht

Religionspädagogische Überlegungen

Einführung in das Erzählen im Religionsunterricht mit einer Hinführung zu den verschiedenen Erzähltheorien.…

Erzählen

Methodenpool der Uni Köln

Eine sehr ausführliche Darstellung des “Erzählens” als Methode im Unterricht wurde im Methodenpool der Uni Köln online gestellt (159 Seiten).…

Symboldidaktik out – performative Didaktik in?

Zur Rezeption alter und neuer didaktischer Ansätze

“Das Bewährte bewahren und das Erforderliche anpacken. Nach neuen Wegen suchen, sie mutig beschreiten und mit einem gewissen zeitlichen Abstand dann auch ehrlich zurück schauen, ob dieser Weg weitergeführt oder sich im Dickicht verloren hat.” – In diesem Artikel beschäftigt sich Bärbel Husmann in ihrem Pelikan 3/2013 mit den religionspädagogischen Ansätzen der Symboldikatik und der […]…

Symbolbegriff bei Tillich

Kurze Einführung

Einführung in das Symbol und den Symbolbegriff bei Tillich von Religionslehrer Rolf Dober.…

Tiefgang: Schwierigkeiten mit der Christologie?

Gedanken zum Leitmotiv der rpi-impulse 2/2018

Religionspädagogische Ratlosigkeit und theologische Hemmungen diagnostiziert Rudolph Englert bei uns TheologInnen und Lehrkräften und spricht von Schwierigkeiten und Problemen mit der Christologie, die dazu geführt hätten, dass diese in Schule und Gemeinde ziemlich in den Hintergrund getreten sei. Stimmt das?  …

Wozu brauchen wir Christen eigentlich Jesus Christus?

Überlegungen zur Christologie, Grundsatzartikel rpi-impulse 2/2018

Jesus Christus ist die Zentralfigur des Christentums. „In ihm hat Gott die Welt mit sich versöhnt“, lautet eine wichtige Formel christlichen Glaubens. Aber: Wussten wir nicht auch schon vorher genug über Gott? Was ist das für ein Gott, der nicht anders vergeben kann als durch das grausame Opfer seines Sohnes? Und: Ist es nicht vermessen […]…

Die Macht der Symbole

Ein Buchauszug

Ein Artikel des Rechtsphilosophen Prof. Dr. Klaus F. Röhl auf den Seiten der Ruhr-Universität Bochum. Dieser Beitrag zur Theorie von Symbolen kann das fachliche Hintergrundwissen verstärken.…