Zeitzeichen – Die Krise des Gebets

Zum Material URL in Zwischenablage
Warum wir im 21. Jahrhundert nicht mehr einfach so beten können

Beten als Rede mit Gott zu verstehen ist heutzutage und eigentlich schon seit dem Zeitalter der Aufklärung nicht mehr möglich, meint Ulrich Barth, emeritierter Professor für Systematische Theologie in Halle/Saale. Er bedauert aber, dass das Phänomen der „Andacht“ häufig zu stiefmütterlich behandelt wird.

Zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft. – Essays, Analysen und Hintergründe im Kulturmagazin der evangelischen Kirche.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Herkunft des Materials

Ulrich Barth

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar