Wider die theologische Legitimierung von Gewalt durch gewalttätige Gottesbilder in Bibel und Bekenntnis

Zum Material URL in Zwischenablage
Artikel

“Eine wichtige Aufgabe in der Dekade zur Überwindung von Gewalt besteht darin, die theologischen Wurzeln der Gewalt in der Bibel und in den Bekenntnistraditionen der Kirchen freizulegen. Wo Gewalt und Gott noch immer zusammengedacht werden, wird Gewalt theologisch legitimiert. Wenn Gewalt wirklich überwunden werden soll, muss ihrer theologischen Legitimierung der Boden entzogen werden. Diesem Ziel scheint die Bibel selbst im Wege zu stehen.” Artikel von Dr. Jochen Vollmer

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

ecunet.de
Jochen Vollmer

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar