Web 2.0 (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Web 2.0”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung

Im Web 2.0 sind Internetnutzer nicht mehr nur passive Konsumenten, sondern aktive Teilnehmer oder Teilnehmerinnen des world wide web. Die User des Internets können dieses mitgestalten: durch Foren, in denen sie sich austauschen, in sozialen Netzwerken, in denen sie kommunizieren, in Materialbörsen u.a.m. Produktion und Rezeption sind gleichberechtigt und herkunftsunabhängig. Wissen und Kompetenzen können sich in ständig wechselnden Kollektiven weiterentwickeln. Das partizipative Prinzip fördert die Demokratisierung und Mündigkeit der Gesellschaft sowie die Sprachfähigkeit der Nutzer und ist daher für die Bildungsarbeit von großer Bedeutung.

Links

Fachinformation

Teile und finde – Social Apps

Institution: MediaCulture-Online

Aufsatz zu aktuellen Entwicklungen
Fotoalben werden nicht mehr gemeinsam auf dem Sofa durchblättert, sondern auf Flickr betrachtet. Suchergebnisse aus Enzyklopädien werden mehr und mehr durch Social Searching-Anwendungen wie Eurekster geteilt. Die Autoren geben in diesem Aufsatz einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der sogenannten Social Apps und weisen auf Gefahren hin, die sich aus der Veröffentlichung von persönlichen Daten und weiteren Informationen ergeben können.

Heranwachsen mit dem Social Web

Institution: Hans-Bredow-Institut

Präsentation einer Studie über Jugendliche und Web 2.0
Die LfM-Studie, die am 29.4.2009 in Düsseldorf vorgestellt wurde, gibt Aufschluss darüber, was Jugendliche und junge Erwachsene über die neuen Kommunikationsmöglichkeiten denken, wie sie im Alltag mit diesen umgehen und welche Unterschiede sich dabei je nach Alter, Geschlecht und sozialem Kontext zeigen. Damit wird eine Grundlage geschaffen für eine sachliche Auseinandersetzung mit diesem wichtigen und heute bereits alltäglichen Bestandteil der Medienlandschaft.

Digitale Netzwerke und Web 2.0

Institution: MediaCulture-Online

Tagungsdokumentation mit Audiodateien
In Communities und anderen Plattformen experimentieren Heranwachsende mit Identitätsentwürfen, erproben Freundschaften und verhandeln Werte und Ziele. Dabei geben sie viele private Daten preis, ohne über mögliche Konsequenzen nachzudenken. Doch was heißen eigentlich Privatsphäre und Datenschutz in einem öffentlichen Raum wie dem Internet? Und wie sieht ein verantwortungsvoller und kompetenter Umgang mit dem Web 2.0 aus? Tagungsdokumentation mit Audiobeiträgen.

Vorbereitung

Web 2.0 – Das Mitmach-Internet sicher und verantwortungsvoll nutzen

Institution: Saferinternet.at

Reihe “Erst denken, dann klicken”
Erst denken, dann klicken: Die Unterrichtsmaterialien unterstützen Lehrende bei der Behandlung des Themas sichere und verantwortungsvolle Web 2.0 Nutzung. Mit Übungen und Ideen für die Anwendung im Unterricht. Umgangsformen in meiner Community, Beurteilen von Texten, Zitieren und Quellen, Mein Profil in einer Community, Meine Eltern.

Web 2.0 im Unterricht

SchuleZWOnull – Web 2.0 in der Schule

Praxishilfen

Wiedersehen!?

Institution: Bibelmuseum Frankfurt

Unterrichtsideen
Unterrichtsideen zu “Kreuz und Auferstehung” auf den Seiten des Bibelhauses Frankfurt. Die Vorschläge können auch zur Vorbereitung eines Besuches des Bibelmuseums eingesetzt werden.

Passion und Ostern

Institution: Institution suchen

Unterrichtsvorschläge
Auf www.4teachers.de stellen Kolleginnen und Kollegen einzelne Unterrichtsstunden (häufig Prüfungsstunden) oder Unterrichtsideen für alle Schularten online…

Osterfestkreis

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Unterrichtsmaterialien
Einzelne Stationen der Karwoche in Spiralform, gezeichnet von Elke Duck nach einer Vorlage von “Kreativunterricht” sowie ein Klappbild zu Jesus in Gethsemane und Bilder von Renate Härterich zu Pfingsten.

Der Leidensweg Jesu

Bildungsmedien

Die Kirchen entdecken das web 2.0

Moritz und die digitale Welt

Institution: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

Informative Videos rund ums Internetrecht
Web 2.0, Handy, Digicam – noch nie was es so einfach, Informationen zu sammeln und auszutauschen. Der Reporter und Student Moritz ist viel in diesen digitalen Welten unterwegs. Und muss feststellen: hier lauern jede Menge Abgründe. Moritz passiert so einiges, aber immer findet er irgendwo Experten, die ihm helfen, seinen “Fall” zu lösen.

Fachtagung: Web 2.0 in der Schule

Institution: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz

Alle Vorträge der Fachtagung als Video zum Download
Das Schlagwort »Web 2.0« bezeichnet die neuesten technischen und sozialen Entwicklungen im Internet. Wie können die neuen Möglichkeiten für die Schule genutzt werden? Die Tagung „Web 2.0 in der Schule“ vermittelte einen ersten Überblick: Exemplarische Projekte in Schulen, technische und organisatorische Machbarkeit, pädagogische und psychologische Grundlagen sowie gesellschaftliche Entwicklungen und Auswirkungen. Bis Ende Juni können Plenarvorträge und Workshops als Video heruntergeladen werden.

Verschiedene Materialien

Web 2.0 in der Bildungsarbeit

Institution: Bundesamt für politische Bildung

Publikation des BpB
Im Web 2.0 sind die User nicht nur passives Publikum – sondern sie gestalten aktiv mit. Was bedeutet das für die politische Bildung?

FRISCHFISCHen – Gott und die Welt im Web 2.0

Maschendraht-Community

Lernorte

Religionsunterricht im Museum – Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Sekundarstufe, Oberstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar