“Unbehagen in der Mehrheitsgesellschaft kann ein Verbot nicht rechtfertigen”

Prof. Dr. Hans Michael Heinig: “Soweit religiös begründete Bekleidungspraktiken in der Schule verboten werden sollen, stellt das einen Eingriff in die Religionsfreiheit bzw. das Recht der Eltern auf religiöse Kindererziehung dar.”-

Der Religionsverfassungsrechtler legt im Interview mit der Alhambra-Rerdaktion die Gründe dieser Auffassung vor.

Zum MaterialURL in Zwischenablage

Bildungsstufen

Ausbildung, Erwachsenenbildung

Schlagworte

Eltern, Islam, Kopftuch, Verfassung

Verfügbarkeit

frei zugänglich
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar