Starke Gefühle: Zufriedenheit

In „Zufriedenheit“ steckt das Wort Frieden, also Gerechtigkeit und Wohlergehen – Unterrichtsbausteine zu Schatten und Licht Heft 2/2018

Die Lebensgeschichten der drei Menschen, die hier vorgestellt werden, können als Suche nach Zufriedenheit interpretiert werden:

Wie geht unsere Gesellschaft eigentlich mit Menschen um, die nicht „funktionieren“, nicht ins System passen? Harriet Herrmann muss sich nicht mehr in die gegebenen Umstände einfügen, sie hat einen geschützten Arbeitsplatz bekommen. Am Ende des Pilgerweges, den die psychisch kranke Frau gegangen ist, kann sie sagen: „Da geht man zufrieden nach Hause.“

Sandra Mosel hatte aus Trauer um den verstorbenen Ehemann jegliche Struktur verloren. Ein geordneter Tagesablauf mit einer kreativen Beschäftigung hilft ihr dabei, nicht wieder in die Drogen- und Alkoholsucht zu fallen. Sie will nicht mehr „einfach nur vergessen“, sondern kann in die Zukunft schauen.

Angelika Schneider hatte ein geordnetes Leben mit Familie und Beruf, bis ein schwerer Arbeitsunfall sie aus all dem herausriss. Im Tagestreff, einer Anlaufstelle für Menschen in Armut und Wohnungsnot, kann sie bei einer warmen Mahlzeit mit Ehrenamtlichen und Menschen in ihrer Situation ins Gespräch kommen. Vielleicht ist dies ihr Ort der Ruhe.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Bildungskontext

Konfirmandenarbeit, Sekundarstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar