Rosch HaSchana (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Rosch HaSchana”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung

Mit dem Neujahrsfest Rosch HaSchana beginnen die “zehn ehrfürchtigen Tage” im Judentum. Sie enden mit Jom Kippur. Im Gegensatz zu den anderen jüdischen Festen gehen sie nicht auf historische Ereignisse zurück, sondern sind rein religiöse Feste, die den Gläubigen Gelegenheit geben, über ihre guten und schlechte Taten im vergangenen Jahr nachzudenken. Das neue Jahr wird voller Freude und mit großen Hoffnungen begonnen. Dies drückt sich auch in den vielen Süßspeisen aus, die bei dieser Gelegenheit gereicht werden.
An Rosch HaSchana wird an die Erschaffung der Welt durch Gott erinnert. Der Gottesdienst dauert oft sehr lange, ein Glanzpunkt dieser Zeremonie ist das Schofarhornblasen.

Links

Fachinformation

Rosch ha-Schana

Institution: judentum-projekt.de

Eine Einführung
Die Website judentum-projekt.de stellt auf ihrer Seite ausführlich und verständlich das Fest Rosch ha-Schana dar.

Die hohen Feiertage = die ehrfurchtbaren Tage

Institution: payer.de

Informationstext
In gewohnter Gründlichkeit beschäftigt sich Alois Payer auf seiner Homepage mit den jüdischen Feiertagen, hier insbesondere mit Rosch HaSchana und Jom Kippur.

Die jüdischen Hohen Feiertage

Institution: Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern

Überblick
Die Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern stellt auf ihrer Website Rosch Haschana und Jom Kippur übersichtlich dar.

Vorbereitung

Gleichnisse verstehen!

Institution: Institution suchen

Kreative Zugänge zu Jesu Sprechen in Gleichnissen (Jg. 6)
“Das folgende Unterrichtsvorhaben zu Gleichnissen im Neuen Testament konzentriert sich auf die Erschließung des Symbolcharakters religiöser Sprache im Kontext des gleichnishaften Sprechens Jesu vom Reich Gottes. Gerade Jesu Sprechen in Bildern und Metaphern ist Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5/6 nicht ohne weiteres leicht zugänglich, da ihnen erstens häufig ihre eigene bildliche Sprechweise nicht bewusst ist und da zweitens das jesuanische Sprechen in Gleichnissen sich an Adressaten der damaligen Zeit wendet und die Bildworte den Lernenden meist nicht bekannt sind. Aus diesem Grund sind zwei verschiedene Gleichnisse gewählt worden, von denen das erste auf der Bildebene, da es das Vater-Kind-Verhältnis anspricht, auch heutigen Kindern ohne große Schwierigkeiten verständlich ist.” Netzwerk Katholische Religionslehre G8, Qua-Lis NRW

“Das Reich Gottes ist schon mitten unter euch!”

Institution: IRP Freiburg

Gleichnisse Jesu im NT
Gleichnisse Jesu für die Klassen 5 – 19, 12 Methoden für einen kompetenzorientierten RU

Handreichung Gleichnisse

Institution: Bistum Speyer

Unterrichtshilfe
Handreichung zum Lehrplan Katholische Religion im Saarland, Lernstrang Neues Testament, Klassenstufe 6: Gleichnisse.

Im Glauben eine hoffnungsvolle Kraft entdecken

Institution: RPI Loccum

Das Gleichnis vom Senfkorn
Schüler/innen einer 6ten Klasse der Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen entdecken das Gleichnis vom Senfkorn.

Praxishilfen

Die jüdischen Feiertage – Neujahr

Institution: Planet Wissen

Arbeitsblatt
Planet Wissen stellt zu Rosch HaSchana ein Arbeitsblatt für die Sekundarstufe zur Verfügung.

Rosch Haschana in der Stuttgarter Synagoge

Institution: Politik und Unterricht

Erzählung
In “Politik und Unterricht 2/99” findet sich eine Erzählung von Edith Baer: Eva Bentheim besucht am jüdischen Neujahrsfest eine Synagoge. Ebenfalls zu finden sind ein Menü-Vorschlag für Rosch HaSchana und ein Rezept für Challa, den Mohnzopf für Schabbat und Feiertage.

Bildungsmedien

Rosch Haschana 5770

Institution: Institution suchen

Video
Die Jugendgruppe der jüdischen Gemeinde Duisburg hat viele Kinder und Jugendliche gefragt, was sie sich und anderen zu Rosch HaSchana wünschen.

Rosch ha-Schana oder jüdisches Neujahrsfest in Düsseldorf

Institution: Institution suchen

Video
In diesem Video wird eine Gruppe behinderter Menschen aus Düsseldorf vorgestellt, die das Rosch ha-Schana gemeinsam vorbereitet und feiert.

Verschiedene Materialien

Sprache und Glaube – eine Herausforderung für den Religionsunterricht

Institution: Universität Duisburg-Essen

Aufsatz
Die Verfasserinnen beschäftigen sich mit den sprachlichen Anforderungen im RU im Umgang mit der Bibel, mit Metaphern, mit Symbolen, Gleichnissen und Fachtexten. Sie beschäftigen sich mit der Bedeutung der Kommunikation und Medien. Ein besonderes Thema ist die Vereinbarkeit von Sprachförderung und Religionsunterricht und machen dazu Beispiele. Angefügt ist eine ausführliche Literaturliste.

Wunder und Gleichnisse im Religionsunterricht

Institution: Verlag Vandenhoeck & Ruprecht

Auszug aus dem Unterrichtswerk
Der Verlag Vandenhoeck & Ruprecht hat die ersten 11 Seiten aus dem Buch von Manfred Häußler und Albrecht Rieder “Wunder und Gleichnisse im Religionsunterricht” online gestellt. Darin enthalten sind didaktisch-methodische Hinweise.

Der wahre Jesus

Institution: Institution suchen

Auszug aus dem in Kürze erscheinenden Buch von Benedikt XVI.
Weshalb die Gleichnisse vom verlorenen Sohn und vom armen Lazarus für die Gegenwart so bedeutsam sind. Auszüge aus dem in Kürze erscheinenden Buch »Jesus von Nazareth«.

Lernorte

Frag mich! Alles über Islam

Institution: Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Führung durch das Grassi-Museum in Leipzig
“Muss ein muslimischer Fußballspieler im Ramadan fasten, auch wenn er ein wichtiges Spiel hat? Warum soll ich meine Schuhe ausziehen bevor ich eine Moschee betrete? Woher weiß ich, in welcher Richtung Mekka liegt? Ihr fragt – wir antworten. Interaktive Einführung für Kinder im Grundschulalter in das Thema Islam.” (Grassi-Museum).
Dauer: ca. 60 Minuten.

Museumpark Orientalis

Institution: Institution suchen

Drei Religionen begegnen
Der Museumpark Orientalis in Nijmegen an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen vermittelt einen aktuellen Blick auf die drei Religionen, die die Identität unseres heutigen Europas weitestgehend geprägt haben: Judentum, Christentum und Islam. Für Grundschüler, Schüler der Orientierungs- und Sekundarstufe wird umfangreiches und vielfältiges pädagogisches Programm geboten. Themen: Lebensanschauung, Entwicklung der eigenen Identität, Umgang mit Anderen, geschichtliche Fakten und gesellschaftliche Fragen. Ein Museumsbesuch wird zu einer multireligiösen Reise zu den Wurzeln unserer Kultur… Institution: www.museumparkorientalis.nl

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar