Persönlichkeitsentfaltung durch Beziehung zu Gott im Gebet (E-Learning, Seelsorge)

Herkunft

Autoren

Die Lernenden werden mit einem Bericht einer Heilungserfahrung als Motivation zur Auseinandersetzung mit der Gottesfrage konfrontiert. Es geht um ein einziges Gebet, das ein Hautleiden kuriert hat. Aufgrund der Schilderung des Berichts vollziehen die Lernenden diese Erfahrung zunächst rational psychologisch nach.

Um erkenntnistheoretische Hindernisse auszuräumen, setzen sich die Lernenden mit den Gottesbeweisen und Kants Widerlegung auseinander, um schließlich auf die Frage nach dem, was im Leben eigentlich die größte Bedeutung hat, zu stoßen.

Sodann loten sie die Potentiale der Persönlichkeitsentfaltung ihrer eigenen Vorstellungen vom Bedeutsamsten in ihrem Leben aus. In Kontakt mit der Bibel, v.a. zunächst den Psalmen und dem Vaterunser, denken sie über weitere Möglichkeiten nach, ihre Beziehung zu dem Bedeutsamsten / Gott zu gestalten.

Schließlich denken sie darüber nach, welche Potentiale und Risiken darin für ihr Leben stecken, wenn sie diese Beziehung etwa täglich pflegen würden (Emotionsregulation, Versöhnung, Verhaltenstraining, Ermutigung etc.).

Hinweise zum Umgang mit leidvollen, aber auch mit positiven Erfahrungen in diesem Prozess der Persönlichkeitsentfaltung sowie eine kritische Sichtung deren schließen die Einheit ab.

Die Einheit gibt es online auch als PDF bzw. WWORD-Datei.

 

 

Mehr Anzeigen
Zum MaterialURL in Zwischenablage
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar