Performative Didaktik – Religionsunterricht am Anfang eines neuen Jahrtausends

Bildquelle: Pixabay, CC0
Zum Material URL in Zwischenablage
Vortrag von Hartmut Rupp in St. Ingbert, 2009

Christliche Religion im Sinne gelebter Religion ist für viele fremd geworden. Christentum ist für die meisten eine Fremdreligion und christlicher Glaube ist eine Fremdsprache.

Religion ist aber wahrnehmbare Praxis und nicht einfach Lehre und man versteht sie nur, wenn man an daran teilnimmt.

Daraus ergibt sich die Notwendigkeit der performativen Didaktik.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar