Paul Foster: Die apokryphen Evangelien

Zum Material URL in Zwischenablage
Rezension

Die Schriften der frühen Christen, die nicht in die Bibel aufgenommen wurden, sind von großer Bedeutung, gerade für die Religionsgeschichte. Paul Foster erzählt die Umstände der Entdeckung und Herausgabe, manch ein Krimi darunter, und beschreibt die Inhalte, auch der jüngst medial Aufsehen erregenden (wenn auch schon älteren) Funde wie des Judas-Evangeliums oder des Evangeliums der Maria Magdalena. Knapp und informativ. Rezension von Christoph Auffarth

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

buchempfehlungen.blogs.rpi-virtuell.net
Christoph Auffarth

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar