Organisationsentwicklung in der Evangelischen Erwachsenenbildung durch kollegiale Beratungssettings

Begriff und Aufgabe einer Organisationsentwicklung durch kollegiale Beratungssettings werden zunächst aus dem Rückbezug auf das reformatorische Erbe der EEB entwickelt. Die ethische Dimension von Organisationsentwicklung wird sodann exemplarisch am Zusammenhang von Menschbildkonstruktionen und Organisations- und Führungsprinzipien dargestellt. Am Beispiel der Einführung eines Qualitätsmanagementmodells werden abschließend empirische Bedingungen für eine partizipative Organisationsentwicklung beschrieben.

Mehr Anzeigen
Material herunterladenURL in Zwischenablage
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar