Neuroenhancement aus theologisch-ethischer Perspektive

Quelle: www.waxmann.com : index.php

Artikel von Lukas Ohly und Catharina Wellhöfer. Zeitschrift forum erwachsenenbildung, Heft 4, Jahr 2016
Viele Einwände gegen den Gebrauch von Neuroenhancern halten einer ethischen Prüfung nicht stand. Dennoch kann erläutert werden, inwiefern die Menschen ihre Autonomie tatsächlich aufs Spiel setzen, wenn sie sich mittels Neuroenhancement optimieren.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Lukas Ohly: Catharina Wellhöfer

Bildungskontext

Erwachsenenbildung

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Material anwenden

Material herunterladen URL in Zwischenablage

Schreibe einen Kommentar