Menschenwürde – Zentrales Element des christlichen Menschenbildes

Quelle: eak-badenwuerttemberg.de : 6_vortrag_menschenwuerde.pdf

Vortrag von Winfried Härle

Vortrag von Prof. Dr. Wilfried Härle, Heidelberg anlaesslich der 3. Landestagung des EAK Baden-Württembergs am 12. November 2005 in Freiburg mit folgenden Abschnitten.

  1. Zwei Grundunterscheidungen
    1.1. Wert, Preis und Würde
    1.2. Unterschiedliche und gemeinsame Würde
  2. Worin konkretisiert sich diese Menschenwürde?
    2.1. Der Mensch als Zweck oder bloßes Mittel
    2.2. Der Mensch als Person oder Objekt
    2.3. Selbstbestimmung oder Fremdbestimmung des Menschen
    2.4. Entscheidungsfreiheit des Menschen gegen Zwangsmaßnahmen?
    2.5. Menschliche Intimität gegen Bloßstellung
    2.6. Gleichberechtigung gegen Diskriminierung von Mneschen
    2-1-6 Menschenwürde als Anspruch auf Achtung des Menschseins
  3. Wem eignet Menschenwürde?
  4. Worin ist die Menschenwüde begründet?
    4.1. Das Besondere am Sein des Menschen
    4.2. Geltung und Realisierungsgrad der Bestimmung des Menschen
  5. Wodurch kommt die Erkenntnis der Menschenwürde zustande?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

EAK (Evangelischer Arbeitskreis der CDU Baden-Württemberg)
Wilfried Härle

Bildungskontext

Oberstufe

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Material anwenden

Material herunterladen URL in Zwischenablage

Schreibe einen Kommentar