Kirchenraum (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Kirchenraum”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung

“Die sichtbare Kirche ist ein Symbol für die unsichtbare Kirche”. Dieser Satz aus dem Mittelalter gilt für jeden christlichen Kirchenbau. Das von Menschen errichtete Gebäude macht den Glauben sichtbar.
In diesem Sinne kann in der Kirchen nach diesen sichtbaren Zeichen gesucht und gedeutet werden: in einer Kirchenerkundung, einer geistlichen Führung oder einer ganzheitlichen Kirchenerschließung.

Links

Fachinformation

Kirchenpädagogik – eine Einführung

Institution: Institution suchen

Überlegungen zur Erschließung von Kirchenräumen
Die Wiederentdeckung des Kirchenraums: Die Religion entdeckt ihre Räume – religionspädagogische Bezüge und Kirchenpädagogik. Ein Schwerpunkt kirchenpädagogischer Arbeit ist die inszenierte Begehung, in der der Kirchenraum als Handlungsraum von Gruppen wahrgenommen wird. Mit dem Eintritt in die Kirche verlassen sie den Sinnbezirk des Alltags und setzen sich den Repräsentationen des Religiösen aus. Weil die Inszenierung der Begehung an diese besondere Schwelle führt, wird sie so gestaltet, dass die Besonderheit der Situation erkannt und ergriffen werden kann… Institution: Kirchenpädagogik in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg

In Kirchenräumen inszenierter Glaube

Die Kirche und ihr Raum. Aspekte der Wahrnehmung

Institution: Institution suchen

Aufsatz von H. Schwebel über die Bedeutung des Kirchenraums
Die Kirche und ihr Raum. Aspekte der Wahrnehmung
Aus: Glockzin-Bever, Schwebel (Hg.), Kirchen – Raum – Pädagogik, LIT-Verlag, Münster 2002, S. 9ff.
Der Kirchenraum – ein Stück Volkskirche in säkularisierter Zeit

Spiel oder Ernst? – Die Kirchenpädagogik zwischen christlicher Liturgie und schulischem Unterricht

Institution: Institution suchen

Auch von kirchenfremden Menschen, besonders von Jugendlichen, wird der Kirchenraum als ein besonderer Ort beschrieben.
Auch von kirchenfremden Menschen, besonders von Jugendlichen, wird der Kirchenraum als ein besonderer Ort beschrieben. Heiner Barz zählte ihn in seiner Studie zur jugendlichen Religion 1992 darum zu den »auratischen Orten«. Die Ruhe in der Kirche wird als wohltuend empfunden; hier könne man »sich sammeln« und sich “über wichtige Dinge Klarheit verschaffen«. Dazu aber gehört auch, dass die Kirchen von vielen nicht primär als Gotteshaus empfunden werden, sondern stärker als ein »Ort der Selbstbegegnung«. Kirchen bieten das Gefühl, »dass ich mir ganz nahe bin« (Barz 1992, 58). Diese besonders von kirchenferneren Jugendlichen geschilderten Empfindungen machen die große Chance aus. Kirchen sind nicht nur Orte der Kultur, sie sind auch Orte der Religion. Sind sie aber auch Orte, an denen der christliche Glaube erlebt wird? Und vor allem: Sind Kirchen auch Orte, an denen dem Glauben an Christus zielgerichtet nachgespürt werden soll? Das ist die Frage, vor der man steht, wenn man nicht zum Got

Bildungsmedien

Kirchengebäude

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Powerpoint (+PDF) Präsentationen
Die Fotowerkstatt des Schuldekanates Schorndorf/Waiblingen hat mehrere Powerpoints (und diese als PDFs) mit den kompletten Innenräumen einer katholischen und evangelischen Kirche online gestellt: als Ergänzung zum Kirchengang, zur Wiederholung und Vertiefung.

Innenraum einer katholischen Kirche

Institution: Schuldekan Schorndorf

Powerpoint Präsentation Fotos mit Texten
In dieser PowerPoint Präsentation wird der Innenraum der katholischen Heilig-Geist-Kirche vorgestellt. Es wurde darauf geachtet, alle Gegenstände, die für den Unterricht wichtig sein könnten, abzubilden. Die Präsentation ist mit Text und Bildern.

Kirche entdecken

Institution: Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Eine Seite der evangelischen Kirche für Kinder
Hallo und herzlich willkommen! Kirchen gibt es in jedem Dorf und jeder Stadt. Entdecke ihre Geheimnisse! Erkunde die Keller-Räume oder steig aufs Dach, um dir den Sternenhimmel anzuschauen. Mach Musik an der Orgel oder begib dich auf eine spannende Zeitreise. Ich werde Dich auf Deiner Entdeckungsreise begleiten.

Der Kölner Dom für Kinder

Verschiedene Materialien

Farbige Bilder zum Kirchenraum

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Was finden wir in den Kirchen vor?
Im Rahmen einer Freiarbeitswerkstatt entstanden diese schönen gemalten Bilder von Renate Härterich, die man wunderbar als Bodenleger oder auch als Freiarbeitsmaterial einsetzen kann: alle Gegenstände aus den Kircheninnenräumen, sowohl katholisch wie evangelisch, dazu Pfarrer/innen, Priester und Ministrant/innen.

Bundesverband Kirchenpädagogik e.V.

Kinder als Kirchenpädagogen

Institution: Institution suchen

Wir brauchen einen Domführer für Kinder, soviel stand fest. Die Idee, wie er entstehen könnte, borgten wir uns von
Wir brauchen einen Domführer für Kinder, soviel stand fest. Die Idee, wie er entstehen könnte, borgten wir uns von St. Bartholomäi in Demmin (Vorpommern). Dort hatten Kinder der evangelischen Grundschule 1999 einen Kinderkirchenführer hergestellt. Also: Kinder entdeckten, malten und beschrieben »ihr« Kirchengebäude für andere Kinder. Das Demminer Vorbild war überzeugend und ausbaufähig. Wir fragten uns: Warum müssen es konfessionell sozialisierte Kinder sein? Wird eine Beteiligung von vielen Gruppen im Ergebnis nicht noch spannender? Kann man versuchen, die Kompetenz, das Interesse, die Phantasie von möglichst vielen Kindern durch einen Preiswettbewerb ins Rollen zu bringen? Ist ein öffentliches Preisausschreiben auch ein Signal für die ganze Stadt? Darauf bauten wir. Einem Preisausschreiben, an dem alle Greifswalder Kinder teilzunehmen die Chance hätten, maßen wir vier Vorteile zu:

Vorbereitung

Kirchenerkundung

Institution: Staatliches Seminar Albstadt-Ebingen

Didaktische Prinzipien der Kirchraumpädagogik
Übersichtliche Zusammenstellung wichtiger didaktischer und methodischer Prinzipien bei der Begehung einer Kirche mit Schülern und Schülerinnen.

Kirchenraum entdecken – Gott begegnen: Kirche als Lernraum

Heimat entdecken: Kirche am Ort

Institution: Institution suchen

Unterrichtsübersicht mit Materialteil: Unsere Kirchengemeinde: Besuch eines Kirchengebäudes am Schulort; Menschen,
Unterrichtsübersicht mit Materialteil: Unsere Kirchengemeinde: Besuch eines Kirchengebäudes am Schulort; Menschen, Gebäude und Angebote einer evangelischen Kirchengemeinde erkunden
Über die Ortsgemeinde hinaus: Herkunftsgemeinden der Schüler, ggf. christliche Kirchen in der Umgebung, Stationen aus der regionalen Kirchengeschichte
Die Jungen und Mädchen sollen ausgehend von ihren Erfahrungen unterschiedliche Gestaltungen kirchlichen Lebens kennen lernen und Interesse für ihre Ortsgemeinde entwickeln. Ausgangspunkt können je nach Situation die Kirchengemeinde am Schulort oder die verschiedenen Herkunftsgemeinden sein. Auch Sakralbauten anderer Konfessionen oder Religionen können mit einbezogen werden.

Praxishilfen

Den Reformationstag BEGEHEN

Institution: RPI Loccum

Kirchenpädagogik im Schulgottesdienst
“Im Anschluss an eine kirchenpädagogische Fortbildung im Sprengel Hildesheim entstand unter den Lehrkräften des Faches Evangelische Religion am Gymnasium Andreanum der Wunsch, für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 anstelle eines klassischen Schulgottesdienstes zum Reformationstag ein kirchenpädagogisches Projekt auszuarbeiten. Dabei sollten gottesdienstliche Elemente wie Singen und Beten, der Segen und das Erleben von Gemeinschaft nicht aufgegeben werden. Anstelle des Verkündigungsteils sollte eine Phase der Bewegung im Kirchenraum stehen, und beim Zugang zum Thema Reformation sollten die Sinne stärker einbezogen werden als es bei einer Predigt der Fall wäre. Stattfinden sollte die Veranstaltung in der St. Andreas-Kirche in Hildesheim und etwa 60 Minuten dauern.”

Kirche

Institution: Bildungsserver Hessen

Selbstlernplattform Mauswiesel
Der hessische Bildungsserver stellt in der Abteilung Religion der Selbstlernplattform “Mauswiesel” Internetseiten zum Thema Kirchenraum vor. Schülerinnen und Schüler können selbstständig das Thema Kirchenraum erarbeiten, allerdings werden keine konkreten Fragestellungen mitgegeben.

Kirchenraum mit Kinderaugen

Institution: Institution suchen

Eine besondere Herausforderung für die Kirchenpädagogik
»Kinder fordern uns heraus.” Seit mehr als vierzig Jahren hat dieser Satz des Individualpsychologen Rudolf Dreikurs an Gültigkeit und Bedeutung für den Umgang mit Kindern nichts eingebüßt. Kinder zu begleiten ist eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung auch für eine ihnen entsprechende Begegnung mit dem Kirchenraum. Kirchenpädagogik für Kinder darf deshalb nicht eine bloße »Verkleinerung« oder gar Simplifizierung einer Kirchenerkundung für Erwachsene sein. Denn Kinder haben ihre eigenen Empfindungen, ihre individuellen Zugänge und ihre von Erwachsenen zu beachtenden Grenzen, wenn sie sich in »heiligen Räumen« bewegen. ..

Lernorte

Praktische Impulse

Methodische Möglichkeiten:

– Erkundungsbögen
– Grundriss nachlegen oder -stellen lassen
– Spuren der Geschichte feststellen
– verschiedene Blickwinkel auf das Gebäude wahrnehmen und den “interessantesten Blick” vorstellen lassen
– Bibeltexte mit Türen in Verbindung setzen
– Dachstuhl oder Empore besteigen
– christliche Sinnzeichen in der Kirche suchen und deuten
– Skizzen eines Deckengemäldes erstellen
– Kirchenfenster auf Transparentpapier malen lassen
– im Kirchenraum den dunkelsten und den hellsten Platz suchen
– Lieblingsplatz finden
– dem Raum verschiedene Bibeltexte zuordnen
– in verschiedenen Schrittrhythmen durchschreiten
– den leeren Altar decken und über die Bedeutung der Gegenstände nachdenken
– Kerzen aufstellen mit einem Gebet/Wunsch versehen
– die verschiedenen Kreuze in der Kirche suchen und vergleichen
– etwas von einer Kanzel aus lesen
– über die Anordnung der Kirche nachdenken
– Taufbuch einsehen
– Paramente deuten und selbst gestalten…

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Sekundarstufe, Oberstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar