Kirchenraum (Elementarbereich, Grundschule)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Kirchenraum”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Elementarbereich, Grundschule

Einführung

“Die sichtbare Kirche ist ein Symbol für die unsichtbare Kirche”. Dieser Satz aus dem Mittelalter gilt für jeden christlichen Kirchenbau. Das von Menschen errichtete Gebäude macht den Glauben sichtbar.
In ihm wollen Menschen Gott nahe sein, ihm begegnen, ihn loben, von ihm sprechen und im Gebet gestärkt werden.

Im Elementar- und Grundschulbereich findet oft ein erstes Kennenlernen des Gotteshauses statt. Die Kirche kann als ein Ort, an dem Gott zu uns spricht (Bibel, Kanzel, Kirchenfenster) und wir zu ihm sprechen (Gebet, Vaterunser) wahrgenommen werden. Hier versammeln wir uns um seinen Tisch (Altar), hier werden wir in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen (Taufstein) und loben Gott (Singen, Orgel). In ihm schauen wir das Licht.

Links

Fachinformation

Kirchenpädagogik – eine Einführung

Institution: Institution suchen

Überlegungen zur Erschließung von Kirchenräumen
Die Wiederentdeckung des Kirchenraums: Die Religion entdeckt ihre Räume – religionspädagogische Bezüge und Kirchenpädagogik. Ein Schwerpunkt kirchenpädagogischer Arbeit ist die inszenierte Begehung, in der der Kirchenraum als Handlungsraum von Gruppen wahrgenommen wird. Mit dem Eintritt in die Kirche verlassen sie den Sinnbezirk des Alltags und setzen sich den Repräsentationen des Religiösen aus. Weil die Inszenierung der Begehung an diese besondere Schwelle führt, wird sie so gestaltet, dass die Besonderheit der Situation erkannt und ergriffen werden kann… Institution: Kirchenpädagogik in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg

In Kirchenräumen inszenierter Glaube

Spiel oder Ernst? – Die Kirchenpädagogik zwischen christlicher Liturgie und schulischem Unterricht

Institution: Institution suchen

Auch von kirchenfremden Menschen, besonders von Jugendlichen, wird der Kirchenraum als ein besonderer Ort beschrieben.
Auch von kirchenfremden Menschen, besonders von Jugendlichen, wird der Kirchenraum als ein besonderer Ort beschrieben. Heiner Barz zählte ihn in seiner Studie zur jugendlichen Religion 1992 darum zu den »auratischen Orten«. Die Ruhe in der Kirche wird als wohltuend empfunden; hier könne man »sich sammeln« und sich “über wichtige Dinge Klarheit verschaffen«. Dazu aber gehört auch, dass die Kirchen von vielen nicht primär als Gotteshaus empfunden werden, sondern stärker als ein »Ort der Selbstbegegnung«. Kirchen bieten das Gefühl, »dass ich mir ganz nahe bin« (Barz 1992, 58). Diese besonders von kirchenferneren Jugendlichen geschilderten Empfindungen machen die große Chance aus. Kirchen sind nicht nur Orte der Kultur, sie sind auch Orte der Religion. Sind sie aber auch Orte, an denen der christliche Glaube erlebt wird? Und vor allem: Sind Kirchen auch Orte, an denen dem Glauben an Christus zielgerichtet nachgespürt werden soll? Das ist die Frage, vor der man steht, wenn man nicht zum Got

Vorbereitung

Die Kirche – ein besonderes Haus

Institution: rpg-projektsite, Ev.-reformierte Landeskirche Zürich

Unterrichtsentwurf für die Klasse 2
Die Evangelisch- refomierte Landeskirche des Kantons Zürich hat 2008 die Zürcher Unterrichtshilfen für das kirchliche Angebot für das 2. bis 4. Schuljahr herausgegeben. Dies ist ein Auszug für die 2. Klasse und beschäftigt sich ausführlich inhaltlich und unterrichtspraktisch mit einem Kirchenbesuch.

Kirchenerkundung – und was dann?

Institution: RPI Loccum

Eine Unterrichtseinheit über “Kirche” als Gebäude
Kirchen sind manifestierte Glaubensgeschichte. Und um diese Geschichte und die mit ihr verbundenen Geschichten wieder lebendig werden zu lassen, gibt es inzwischen an vielen Kirchen Angebote für kirchenpädagogisch durchdachte Erkundungen der Gebäude. Schulklassen und andere Gruppen werden eingeladen, die Kirchenräume “mit allen Sinnen” zu erkunden. Die Kinder (und auch Erwachsene) erfahren dabei, dass die Gebäude Ausdruck einer lebendigen Glaubensgeschichte sind, die heute noch andauert. Um welche Geschichten es aber geht, das können sie bei einer Erkundung nur erahnen. Allerdings macht eine solche Erkundung die Kinder neugierig, mehr darüber herauszubekommen. Insofern bietet sich eine Kirchenerkundung dazu an, Ausgangspunkt für eine Unterrichtseinheit über Glaubensgeschichten zu werden, die die Grunderfahrungen der Kirche verdeutlichen.

“Ich sehe was, was du (noch) nicht siehst”! – Kirchenräume: Neue Lern- und Erfahrungswelten für Kindergartenkinder

Institution: Institution suchen

Projekt
Die Projektwoche des Kirchenkreises Sarstedt, zur Vernetzung von Schule und Gemeinde, war wie jedes Jahr wieder Anlass, sich mit einer neuen Thematik auseinander zusetzen. Erzieherinnen aus den ev. Kindergärten, Pastoren und Lehrerinnen erarbeiten sich in Loccum ein Thema, um es dann in ihren jeweiligen Praxisstätten mit Kindern /Konfirmanden/Schülern umzusetzen.
In einer festgelegten Woche haben dann alle Mitwirkenden die Möglichkeit, in den anderen rel.-päd. Arbeitsfeldern zu hospitieren und zu erleben, wie dieses gemeinsame Thema mit Menschen verschiedener Altersgruppen erarbeitet werden kann.
Für dieses Jahr einigten wir uns auf das Thema:
»Kirchen(t)raum-Alte Räume neu erleben« ….

Praxishilfen

Kirche

Institution: Bildungsserver Hessen

Selbstlernplattform Mauswiesel
Der hessische Bildungsserver stellt in der Abteilung Religion der Selbstlernplattform “Mauswiesel” Internetseiten zum Thema Kirchenraum vor. Schülerinnen und Schüler können selbstständig das Thema Kirchenraum erarbeiten, allerdings werden keine konkreten Fragestellungen mitgegeben.

Kirchenraum mit Kinderaugen

Institution: Institution suchen

Eine besondere Herausforderung für die Kirchenpädagogik
»Kinder fordern uns heraus.” Seit mehr als vierzig Jahren hat dieser Satz des Individualpsychologen Rudolf Dreikurs an Gültigkeit und Bedeutung für den Umgang mit Kindern nichts eingebüßt. Kinder zu begleiten ist eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung auch für eine ihnen entsprechende Begegnung mit dem Kirchenraum. Kirchenpädagogik für Kinder darf deshalb nicht eine bloße »Verkleinerung« oder gar Simplifizierung einer Kirchenerkundung für Erwachsene sein. Denn Kinder haben ihre eigenen Empfindungen, ihre individuellen Zugänge und ihre von Erwachsenen zu beachtenden Grenzen, wenn sie sich in »heiligen Räumen« bewegen. ..

Bildungsmedien

Kirchengebäude

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Powerpoint (+PDF) Präsentationen
Die Fotowerkstatt des Schuldekanates Schorndorf/Waiblingen hat mehrere Powerpoints (und diese als PDFs) mit den kompletten Innenräumen einer katholischen und evangelischen Kirche online gestellt: als Ergänzung zum Kirchengang, zur Wiederholung und Vertiefung.

Innenraum einer katholischen Kirche

Institution: Schuldekan Schorndorf

Powerpoint Präsentation Fotos mit Texten
In dieser PowerPoint Präsentation wird der Innenraum der katholischen Heilig-Geist-Kirche vorgestellt. Es wurde darauf geachtet, alle Gegenstände, die für den Unterricht wichtig sein könnten, abzubilden. Die Präsentation ist mit Text und Bildern.

Kirche entdecken

Institution: Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Eine Seite der evangelischen Kirche für Kinder
Hallo und herzlich willkommen! Kirchen gibt es in jedem Dorf und jeder Stadt. Entdecke ihre Geheimnisse! Erkunde die Keller-Räume oder steig aufs Dach, um dir den Sternenhimmel anzuschauen. Mach Musik an der Orgel oder begib dich auf eine spannende Zeitreise. Ich werde Dich auf Deiner Entdeckungsreise begleiten.

Der Kölner Dom für Kinder

Verschiedene Materialien

Farbige Bilder zum Kirchenraum

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Was finden wir in den Kirchen vor?
Im Rahmen einer Freiarbeitswerkstatt entstanden diese schönen gemalten Bilder von Renate Härterich, die man wunderbar als Bodenleger oder auch als Freiarbeitsmaterial einsetzen kann: alle Gegenstände aus den Kircheninnenräumen, sowohl katholisch wie evangelisch, dazu Pfarrer/innen, Priester und Ministrant/innen.

Unsere evangelische Kirche

Portfolio zum Thema Heilige Orte – 3./4. Schuljahr

Bundesverband Kirchenpädagogik e.V.

Lernorte

Praktische Impulse

– Über unterschiedliche Gebäude in unserem Ort und Räume in unserem Leben nachdenken
– Kirche als Ort der Gemeinschaft und der Begegnung mit Gott kennenlernen
– Kirchenbesuch: unsere Kirche von außen und innen (dazu sind zahlreiche Tipps unter den Links zu finden)
– alternativ Fotos
– zur Vertiefung Bodenleger oder Bastelbögen zur Kirche
– Bilderbücher und Erzählungen zum Thema
– Gottesdienstbesuch – Glocken auf CD…

Konkrete Umsetzungstipps zum Kirchenbesuch in der Themenseite zur Sekundarstufe I.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Elementarbereich, Grundschule

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar