Johann Amos Comenius (1592-1670) – Vorreiter einer Pädagogik der Herzensbildung

Zum Material URL in Zwischenablage
Eine Übersicht über sein Leben mit Literaturhinweisen und Bildern

Der Theologe und Pädagoge Jan Amos Komenský, latinisiert Johann Amos Comenius, (1592 – 1670) gehört zu den bedeutendsten Schulreformern Europas.
Er war als Erzieher zugleich Politiker, Prediger und auch Bischof der Böhmischen Brüdergemeine, einer von der Gegenreformation verfolgten Exilkirche. Sein Leben war privat, gesellschaftlich und politisch weitgehend durch die brutalen Auseinandersetzungen und Seuchen des Dreißigjährigen Krieges und folgender militärischer Konflikte geprägt.
Dennoch entwickelte er angesichts des Chaos der Welt die Vision, durch menschenfreundliche Erziehung und Bildung ein “Paradies des Herzens” zu entwickeln, aus dem Frieden fördernde Kräfte erwachsen.
Sein Verständnis einer ökumenischen Friedenspädagogik bleibt ein immerwährendes Vorbild.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Verfügbarkeit

Zur nicht kommerziellen Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar