Hans Rosenthal spricht über seine “Zwei Leben in Deutschland”

Zum Material URL in Zwischenablage
Eine Archivsendung von 1981 des SWR; Audio-Datei

Hans Rosenthal, einer der beliebtesten Showmaster im Deutschland, veröffentlicht 1980 seine Autobiographie „Zwei Leben in Deutschland“. Darin erfährt die Öffentlichkeit, dass Rosenthal seine Familie in den Gaskammern der Nazis verloren und er selbst den Holocaust nur mit Glück überlebt hat. Nachdem das Buch erschienen war, stellt er sich im Saarländischen Rundfunk den Fragen des Interviewers Heinrich Kalbfuß. Zwei Ereignisse werden mehrmals thematisiert: zum einen der vierteilige Film “Holocaust”, den die ARD 1979 ausgestrahlt hatte.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

Bildungskontext

Oberstufe, Ausbildung

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar