Gott (Sekundarstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Gott”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Sekundarstufe

Einführung

In der Sek. I kann es immer wieder zu intensiven Gesprächen über Gott kommen. Dabei treten sowohl eindeutig bejahende wie auch ablehnende oder ambivalente Gottesvorstellungen zu Tage. Hier gilt es, mit den Schülern und Schülerinnen auf einem Weg zu bleiben, eigene Positionen zu verdeutlichen und anderes Denken zuzulassen. Ältere Schüler und Schülerinnen können sich mit Positionen von christlichen und atheistischen Denkern oder Gottesbildern anderer Religionen auseinandersetzen.

Links

Fachinformation

Wer ist eigentlich Gott?

Institution: Institution suchen

Eine Beschäftigung mit Gott aus atheistischer Sicht
Einleitung: Wenn wir uns mit Gott beschäftigen, so ist zunächst zu fragen: Mit welchem Gott? Es gibt sehr viele (Tausende) von Göttern, und wenn man bedenkt, dass viele Gläubige sehr unterschiedliche Gottesbilder haben, so muss man doch eines finden, welches so allgemein anerkannt ist, dass man nicht am Gottesbild einfach vorbeiredet. Ich habe mir daher das katholische Gottesbild vorgenommen, weil die Katholiken den größten Teil des Christentums bilden. Aber auch auf die in der Bibel genannten Eigenschaften bin ich (am Rande) eingegangen. Wenn man nicht weiß, worüber man redet, dann ist jede Aussage im Wortsinn gegenstandslos.

Im Folgenden einige Aussagen über Gott, alle dem →Katholischen Erwachsenen-Katechismus (KEK) entnommen. Alle Textstellen zwischen den beiden folgenden Trennlinien stammt, sofern nicht anders angegeben, aus dem KEK. Anmerkungen von mir sind in eckigen Klammern. Die Eigenschaften stammen aus KEK, Band I, Seite

Der Gott von Juden, Christen und Muslimen

Institution: Institution suchen

Fundamentale Anfragen zu einem elementaren Thema im Religionsunterricht
Gott als Thema im Religionsunterricht

Ohne Gott könnt ich mir die Welt überhaupt nicht vorstellen

Institution: Institution suchen

Auch Kinder, die nicht oder kaum religiös erzogen sind, haben ein großes Bedürfnis nach Religion bzw. Gott. Zu diesem
Auch Kinder, die nicht oder kaum religiös erzogen sind, haben ein großes Bedürfnis nach Religion bzw. Gott. Zu diesem Ergebnis gelangt die Religionswissenschaftlerin und ehemalige Grundschullehrerin Dr. Ilse Flöter in ihrer Dissertation, die sie kürzlich im Fach Evangelische Theologie der Universität abgeschlossen hat („Gott in Kinderköpfen und Kinderherzen. Welche Rolle spielt Gott im Alltagsleben 10-jähriger Kinder am Anfang des 21. Jahrhunderts. Eine qualitativ-empirische Untersuchung“).
Für ihre Arbeit, die von Prof. Dr. Jürgen Heumann betreut wurde, befragte Flöter in einer Kleinstadt 108 Grundschulkinder eines vierten Jahrgangs. Mit 32 von ihnen führte sie ausführliche persönliche Gespräche. Als Ergebnis der Gespräche kristallisierten sich die Themen religiöse Sozialisation, Gottesvorstellungen und Gottesbeziehungen heraus, sowie drei Gruppen von Kindern: die „Mehrheitskinder“, die kaum oder nicht religiös sozialisiert sind, Muslime sowie „Evangelikale“.

Was versteht man unter Gott

Vorbereitung

Die Frage nach Gott

Institution: RPZ Bayern

Unterrichtsideen
Die Jugendlichen erfahren, dass man sich Gott auf unterschiedlichen Wegen nähern kann. Beispiele verdeutlichen, dass Gottesvorstellungen auch einem Wandel unterworfen sind. Anhand dieser Beispiele und den Herausforderungen, die sich durch die Aufklärung ergeben, erkennen die Heranwachsenden, wie schwierig es ist, Antworten auf die Frage nach Gott zu finden. Sie erfahren, wie Menschen heute verantwortlich von Gott sprechen, und finden Unterstützung bei der Suche nach einer eigenen Position.

Was sagt mir Gott?

Der dreieine Gott

Institution: Bistum Mainz

Artikel in einer Fachzeitschrift
Die katholische Zeitschrift “Religionsunterricht heute” beschäftigt sich mit der Frage nach dem Monotheismus und der Trinität. Neben Fachartikeln enthält die Zeitschrift auch zwei Unterrichtsvorschläge:
– Der trinitarische Gott – ein Thema für die Grundschule?
– Trinität in der Popmusik, Unterichtseinstieg für die Sek. I

Von Gott reden – aber wie?

Praxishilfen

…von Gott reden?!

Gott in Symbolen

“Gott ist…”

Institution: RPI Loccum

Ein Experiment zur Gottesfrage
Unterrichtsideen zur Gottesfrage.

Materialien zur Gottesfrage im Themenfeld “Leid und Tod”

Institution: Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

Methodisch-didaktische Hinweise
Vorschlag für den katholischen Religionsunterricht am Gymnasium von der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg.

Bildungsmedien

Lernorte

Lutherhaus

Institution: lutherstadt-wittenberg.de

Triff Katharina von Bora…
Das einstige Augustinerkloster und Wohnhaus der Familie Luther mit seinen vielen Räumen, der Küche und dem Keller ist der Ort, an dem man auch Katharina von Bora begegnen kann.

Katharina Tag

Institution: Institution suchen

Torgau
“Martin Luther ist weltweit bekannt. Doch wie steht es mit seiner Frau Katharina von Bora? Hinter Luther stand eine Frau, die wusste, was sie wollte. Eine, die mit ihm, aber auch vor und nach der gemeinsamen Zeit ein bewegtes Leben hatte. Katharina von Bora, von Martin Luther gern “Herr Käthe” genannt, hat die Reformation durch ihr Leben und Wirken mitgeprägt. Der Katharina-Tag erinnert an diese couragierte Frau und starke Persönlichkeit.” In Torgau, dem Ort, an dem die Ehefrau Luthers gestorben und beerdigt ist, kann man dieser außergewöhnlichen Frau auf besondere Weise begegnen.

Verschiedene Materialien

Warum Gott in der Verfassung eine Rolle spielt

Ohne Gott leben. Wie geht das?

Philos Website

Modernes Gottesbild: Zu wem beten die da?

Institution: zeit.de

Artikel in Zeit-Online
Unser modernes Gottesbild ist naiv und unser religiöses Denken primitiv. Wir müssen lernen, dass Glauben nichts mit Lehrsätzen zu tun hat

Praktische Impulse

– Audienz bei Gott: “Was ich Dir schon immer einmal sagen wollte…”
– Briefe an Gott
– Umfragen und Gespräch: Ich glaube an Gott, weil… / Ich glaube nicht an Gott, weil…
– Umfrage unter Schüler_innen der Schule zum Thema Glaube
– Gottesvorstellungen erfragen – malen lassen
– Unterschiedliche Gottesvorstellungen vergleichen
– Entwicklung des Gottesverständnisses in der menschlichen Reifung
– Biografische Selbsteflexion
– Gott als Projektionsfläche menschlicher Wünsche
– Versuche, Gott zu beweisen
– Gottesvorstellungen in Medien, Musik, Kunst und Literatur
– Atheistische Gotteskritiken
– Theodizeefrage
– Glaube an Gott nach Auschwitz?
– Gottesglaube und Naturwissenschaft
– Gott in Jesus, was heißt das?
– Auswirkungen des Gottesglaubens anhand von Beispielen erfahren
Vergleiche auch Sek. II und Themenseite Gottesbild

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Sekundarstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar