Geschichten des Gelingens – Motivation für eine bessere Welt

Quelle: www.misereor.de : lehrerforum-113-geschichten-des-gelingens-.pdf

Misereor-Lehrerform Nr. 113 3/2019

Das Projekt „Jenseits von Morgen“ (im Original „Al-manaque del Futuro“) dokumentiert Erfahrungen aus Lateinamerika, die in der Gegenwart beginnen und in die Zukunft weisen. Es sind Hoffnung weckende Prozesse an der Basis, die Mut machen, die Gestaltung der Welt in die eigenen Hände zu nehmen. Denn der notwendige Kurswechsel  – weg von der Wachstumsfixierung, der ökonomischen Konzentration und der Umweltzerstörung hin zu einer neuen Logik der Suffizienz und der wirklich humanen Entwicklung – wird nicht von den politischenund wirtschaftlichen Machtzentren ausgehen. Er wird nur dann stattfinden, wenn die Menschen selbst, jeder Einzelne und die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen in Nord und Süd, ihre Routinen ändern.

Die Komplexität der anstehenden Aufgaben führt dazu, dass sich immer mehr Jugendliche und Erwachsene machtlos fühlen. In den Medien, in Appellen für einen Politikwechsel und auch im Unterricht werden meist zunächst die Defizite und Problemlagen benannt; dieser „negative Blick“ fördert bei vielen Resignation und Passivität. Dabei gibt es greifbare Alternativen, um mit Veränderungen im eigenen Leben zu beginnen: bei der Mobilität, beim Konsum- und Ernährungsverhalten, bei der Müllvermeidung, bei Formen des nachhaltigen Wirtschaftens und der sozialen Inklusion. Das Projekt „Jenseits von Morgen“ schöpft daraus seine Inspiration. Es zeigt an konkreten Beispielen, dass gemeinwohlorientierte Formen des Fortschritts möglich sind.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Bildungskontext

Oberstufe

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Material anwenden

Material herunterladen URL in Zwischenablage

Schreibe einen Kommentar