Frieden (Sekundarstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Frieden”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Sekundarstufe

Einführung

Für die ersten Christen waren die Forderungen Jesu zur Feindesliebe und zum Gewaltverzicht noch viel verbindlicher. Sie namen am Militärdienst nicht teil. Die Wende kam mit Konstatin, als das Christentum Staatsreligion wurde. Seither setzten sich die Großrkirchen damit auseinander, unter welchen Umständen Krieg führen erlaubt ist und inwiefern sie ihn unterstützen sollen.
Freikirchliche Gruppen wie die Quäker, Mennoniten u.a. sind hier einen anderen, konsequent friedlichen Weg gegangen.

Die Befreiungstheologie in Südamerika brachte einen neuen Gedanken ins Spiel: Die Anwendung von Gewalt zur Befreiung aus Ungerechtigkeit.

Der biblische Ausdruck für Friede “Schalom” meint einen noch viel umfassenderen Frieden: den Frieden der Menschen untereinander, mit der Natur und mit Gott.

In den Lehr- und Bildungsplänen der Sek. I kommt das Thema häufig nur am Rande vor, auch Buchveröffentlichungen zum Thema sind nicht sehr zahlreich. Dafür ist das Internet voll mit Materialien und Unterrichtsvorschlägen.

Links

Fachinformation

Institut für Theologie und Frieden

Institution: Institution suchen

Website
Das Institut für Theologie und Frieden (ithf) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der katholischen Kirche in Trägerschaft der Katholischen Militärseelsorge. Im Zentrum von Forschung und Dokumentation steht die politische und gesellschaftliche Auseinander- setzung mit Fragen des Friedens aus theologisch-ethischer Perspektive. Das Institut hat die Aufgabe, die ethischen Grundlagen menschlicher Friedensordnung zu erforschen und in den aktuellen friedenspolitischen Diskurs hineinzutragen… Institution: Institut für Theologie und Frieden

Frieden

Institution: Greenpeace

Website
Erfolgreiche Umweltpolitik kann laut Greenpeace auch zum Frieden beitragen. Auf ihrer Website widmen sie sich ausführlich diesem Thema.

Frieden

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Definition
Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet hier eine Definition des Begriffes “Frieden” an.

Aus Gottes Frieden leben – für gerechten Frieden sorgen

Institution: EKD

Denkschrift des Rates der EKD – 2007
Wer den Frieden will, muss den Frieden vorbereiten das fordert der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Er widerspricht damit dem alten politischen Grundsatz, dass man den Krieg vorbereiten müsse, wenn man den Frieden wolle. Wirksame Friedenspolitik beruht in der Gegenwart auf dem Abbau von Gewalt, dem Ausbau der internationalen Rechtsordnung und der Förderung weltweiter sozialer Gerechtigkeit. Absage gegen atomare Abschreckung, Warnung vor der Ausweitung von Bundeswehreinsätzen und Eintreten für die zivilen Friedens- und Entwicklungsdienste sind Schwerpunkte des Papiers.
Hier kann man den Text der Friedensdenkschrift als PDF-Datei herunterladen.
Buchversion: Gütersloher Verlagshaus, 02.11.2007

Bildungsmedien

E – Wie Evangelisch: Der Friede

Institution: Institution suchen

kurzer Videoclip (03:21)
„E – Wie Evangelisch: Begriffe – aus dem Leben gegriffen“ ist eine Serie von kurzen Videoclips, die zu Themen von A wie „Advent“ bis Z wie „Zehn Gebote“ eine evangelische Stimme bietet. Hier geht es um den Frieden Dazu gibt es einen kurzen Videoclip, in dem wie immer zuerst ein Meinungsbild vorgestellt wird, dem dann ein Expertenbeitrag folgt, diesmal von dem Theologen Renke Brahms. “e-wie-evangelisch.de” ist ein Projekt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Frieden fragen

Institution: Berghof Foundation Friedenspädagogik Tübingen

Website
Auf diesem Portal der Berghof Foundation/Friedenspädagogik Tübingen können Kinder Fragen stellen zum Thema Krieg und Frieden. Angeboten werden die Themenbereiche:
– Kinder aus aller Welt berichten
– Krieg
– Streit
– Gewalt
– Aktuelle Kriege
– Nationalsozialismus, Zweiter Weltkrieg
– Kindersoldaten
– Atomwaffen

Religion und Frieden: Das Friedenspotential von Religionen

Institution: Stiftung Weltethos

Eine Lernplattform der Stiftung Weltethos
Medien, Wissenschaft und öffentliche Diskussion konzentrieren sich allzu oft einseitig auf das Gewaltpotential von Religionen und übersehen deren Friedenspotential.

Denn:
• Es gibt viele Menschen, die aus religiöser Überzeugung Gewalt ablehnen und sich für Frieden einsetzen; berühmt sind Leitfiguren wie Mahatma Gandhi, Martin Luther King, Desmond Tutu, der Dalai Lama, der Aga Khan.

• Religionen tragen zum Frieden bei durch gewaltverneinende Auslegung ihrer Heiligen Schriften, entsprechende Predigten und Appelle, soziale und karitative Arbeit und Dialogveranstaltungen mit symbolischer Wirkung über Religionsgrenzen hinweg.

Der Frieden

Institution: EKD

Videopodcast
E-WIE-EVANGELISCH ist ein frech gemachter Comic-Strip, der sich auf unkonventionelle Weise mit den Fragen des Lebens beschäftigt. “E-WIE-EVANGELISCH” gibt Antworten, die in der christlichen Ethik verwurzelt sind.

Verschiedene Materialien

EN-PAZ

Institution: Stiftung Friedensbildung

Website
EN-PAZ ist die Jugendplattform der Stiftung Friedensbildung. EN-PAZ erklärt Kriegsursachen, internationale Zusammenhänge und die Bedürfnisse, die im Mittelpunkt von Konflikten stehen.

Die Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung und der zivilen Krisenprävention sollen dem Grundbedürfnis aller Menschen nach Frieden gerecht werden. EN-PAZ beleuchtet die unterschiedlichen Ansätze und Erfolge, aber auch Probleme dieser Programme in der Konstellation der globalen Akteure. Es werden auch Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt.

Religions for Peace

Institution: Institution suchen

Website
Website der deutschen Sektion von “Religions for Peace”

Frieden sichern

Institution: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.

Website
Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. stellt neueste Materialien zu den aktuellen Konflikten und Brennpunkten, zur Friedenssicherung, Abrüstung, Terrorismus sowie zu Frieden und Entwicklung zur Verfügung.

AG Friedensforschung

Institution: Universität Kassel

Website
Die AG Friedensforschung der Universität Kassel stellt regelmäßig aktuelle Beiträge zu Krieg und Frieden ins Netz.

Vorbereitung

Unterrichtsreihe zum Thema Krieg und Frieden

Institution: Universität Potsdam

Unterrichtsvorschlag
Unterrichtsvorschlag für die 6. Jahrgangsstufe.

Frieden und Sicherheit

Institution: Stiftung Jugend und Bildung

Schüler- und Lehrermaterial
Mithilfe von Infotexten und -kästen, Quellenmaterial, Schaubildern und Karikaturen werden im Schülermagazin die Krisen und Konflikte des 21. Jahrhunderts charakterisiert, staatliche und zivilgesellschaftliche Bündnisse und Organisationen beschrieben, Aspekte deutscher und internationaler Sicherheitspolitik sowie der Entwicklungspolitik analysiert, der Wandel der Rolle der Bundeswehr nachvollzogen sowie verschiedene Freiwilligendienste vorgestellt. Die Lehrerhandreichung enthält didaktische und methodische Hinweise für die Unterrichtsgestaltung. Zusätzlich werden auf der Seite Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt.

Frieden

Institution: zum.de

Unterrichtsideen
Auf zum.de werden zum Thema “Frieden” verschiedene Unterrichtsimpulse vorgestellt.

Gerechtigkeit Gottes? – Die Kunst des Friedens

Institution: RPI Loccum

Unterrichtsbausteine
Die vorliegenden Unterrichtsbausteine greifen drei Bilder auf, die im Sekundarbereich I und II eingesetzt werden können. Durch Zusatzmaterialien ist es möglich, eigene thematische Schwerpunkte zu setzen. Zunächst wird mit dem Bild von Peter Paul Rubens die allgemeine Erfahrung des Krieges veranschaulicht. Anschließend lassen sich mit dem Bild von Ida Applebroog gesellschaftliche Gewalterfahrungen und ihre Alternativen erarbeiten. Die Umschmelzaktion von Joseph Beuys thematisiert abschließend die Frage, wie und unter welchen Bedingungen Veränderungsprozesse überhaupt möglich sind.

Praxishilfen

Friedenschaffen ohne Waffen

Institution: Institution suchen

Infomappe
YoungCaritas in der Schweiz bietet auf einer überaus interessanten Seite die Informationsmappe “Frieden schaffen ohne Waffen” als Download an.
Ergänzung “Unterrichtsideen zum Thema Friedensförderung” (ebenfalls von YoungCaritas):
http://www.youngcaritas.ch/fileadmin/media/youngcaritas/Schule/Anregungen_Unterricht/Anregungen_Friedensf%C3%B6rderung_2013.pdf

Frieden

Institution: 4teachers.de

Unterrichtsideen
Auf www.4teachers.de stellen Kolleginnen und Kollegen ihre Unterrichtsvorschläge zum Thema Frieden und Friedenserziehung zur Verfügung.

Seminar: Aggression und Friedenswille in den Religionen

Institution: INTR°A

Der Beitrag der Religionen zum Frieden
Materialien, Lesetexte und Unterrichtsanregungen im Rahmen des Seminars an der TU-Dortmund (WS 2009/2010): Aggression und Friedenswille in den Religionen. Dabei werden aggressive und gewalttätige Tendenzen ebenso angesprochen wie friedensfördernde Initiativen von religiösen Gruppierungen oder einzelnen Menschen, und zwar in Vergangenheit und Gegenwart

Friedensgebete

Institution: Institution suchen

EKD: Friedensgebete – Psalmen, Lesungen, Gebete, Lieder,
Anregungen oder Bausteine für Andacht/Gottesdienst

EKD: Friedensgebete – Psalmen, Lesungen, Gebete, Lieder,
Anregungen oder Bausteine für Andacht/Gottesdienst

Lernorte

Lernort Bitche: Zitadelle und Friedensgarten

Institution: INTR°A

Die riesige Festung in den Nordvogesen – ein Ort des Krieges wird zur Friedensmahnung
Ein Besuch der Zitadelle von Bitche in Lothringen führt in die konfliktreiche Geschichte von Frankreich und Deutschland. Aber die Verteidigungsarchitektur ist inzwischen ein mahnendes Museum geworden. Der Friedensgarten am Fuße der Festung nimmt diese Mahnung auf: Spielerisch und kreativ sich für Versöhnung und ein harmonisches Zusammenleben einzusetzen.

Friedensdenkmal in Hiroshima

Institution: SWR

Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
Japan hat ein besonderes Verhältnis zur Zeit. Tempo, Pünktlichkeit. Leistung ist Arbeit in der Zeit.
Einmal blieb die Zeit stehen. Am 6. August 1945, um acht Uhr fünfzehn am Morgen. Abwurf der ersten Atombombe. Und als die Zeit stehengeblieben war und sich weiterbewegte, war das alte Japan untergegangen. Ein neues Zeitalter hatte begonnen, nicht nur für Japan.
Seit 1996 gehört die Ruine der alten Industrie- und Handelskammer Hiroshimas zum Weltkulturerbe. Der Atombombendom. Eine kleine Ruine aus rostigem Stahl und bröckelndem Beton. Er ist das Wahrzeichen der Stadt Hiroshima. Dem Atombombendom gegenüber liegt der Friedenspark von Hiroshima.
Site zur Fernsehserie, mit Hintergrundinformationen, Karten und Fotos zu den vorgestellten Orten sowie Texten.

Praktische Impulse

– Frieden ist wie…
– Unfrieden ist wie…
– Gewaltthermometer: Was ist für mich Gewalt?
– Umfragen zum Thema
– Konfliktsituationen in der Schule
– Interkulturelle Konflikte, unterschiedliche Wahrnehmungen
– Unesco-Erklärung zur Toleranz
– Bilder (z.B. Picasso, Chagall…)
– Friedenssymbole
– Rollenspiele: Täter- Opfererfahrungen
– Biblische Geschichten (Kain und Abel, Schwerter zu Pflugscharen, Bergpredigt…)
– Kirchengeschichtliche Entwicklungen
– Kirchliche und andere Friedensorganisationen im Internet recherchieren und vorstellen
– Friedensdienste kennenlernen
– Biografien: M.L.King, A.Schweitzer, Gandhi, Bischof Tutu in Referaten vorstellen
– Dilemmageschichten
– Filme
– Theorien der Aggressionsforschung
– Konfliktlösungsmodelle

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Sekundarstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar