Freiarbeit (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Freiarbeit”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung

Die Freiarbeit hat ihre Wurzeln in der Reformpädagogik. Schüler und Schülerinnen erhalten von der Lehrkraft altersgemäße Materialien, mit denen sie selbstständig und mit Eigenkontrolle Themenbereiche erschließen. In der ganz offenen Form können sie auch die Themenbereiche wählen, in engeren Formen werden sie durch das Thema geführt. Weitere Bezeichnungen sind Lernstraße, Lernen an Stationen, Lerntheke, Lernbüro, Lernatelier u.a.m.
Sie fördern eigenverantwortliches Arbeiten, soziale Lernformen und ermöglichen differenzierte Aufgabenstellungen und heterogenes Lernen.

Links

Fachinformation

Was bedeutet Freiarbeit?

Freiarbeit

Freies Arbeiten

Institution: Staatliches Seminar Albstadt-Ebingen

Offene Lernsituationen im Religionsunterricht
Ein kurzer Überblick über die Formen, Möglichkeiten und Schwierigkeiten des Freien Arbeitens im Religionsunterricht.

Konstruktiver Methodenpool

Vorbereitung

Paulus und Amos Step by Step – Websites zu Lernzirkeln und Stationsarbeit im Religionsunterricht

Institution: Institution suchen

Seit einigen Jahren ist das Stationenlernen wichtiger Bestandteil religionsdididaktischer Überlegungen. Der Einsatz
Seit einigen Jahren ist das Stationenlernen wichtiger Bestandteil religionsdididaktischer Überlegungen. Der Einsatz entsprechender Materialien im Religions- und Konfirmandenuntericht bietet sich aus verschiedensten Gründen an. Gegenüber dem lehrerzentrierten Unterricht besteht der Vorteil, dass den Schülerinnen und Schülern unterschiedlichste Materialien und Medien angeboten werden, die in dieser Fülle mit den unterschiedlichsten Akzentsetzungen im „normalen Unterricht« kaum eingebracht werden können. Gleichzeitig eröffnet die stationenbezogene Arbeit verschiedene Möglichkeiten der Binnendifferenzierung, so dass alle Schülerinnen und Schüler bzw. Konfirmandinnen und Konfirmanden entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert werden können. Insgesamt spornt die Methode zu entdeckendem Lernen an und fördert die Selbstständigkeit. Die Gelegenheit zu eigenverantwortlichem Arbeiten, wirkt sich positiv auf die Motivation aus.

Inzwischen sind entsprechende Internetangebote entstanden, die Mate

Stationenlernen Ewiges Leben

Auf dem Weg zum Frieden – Zugänge über Bilderbücher und Geschichten

Institution: RPI Loccum

Ausstellung der Lernwerkstatt des RPI-Loccum
Die Absicht dieser Ausstellung ist die, ein Verständnis von „Frieden“ im umfassenden Sinn aufzubauen, etwa im Sinn des jüdischen „Shalom“. So wurde ein breites Spektrum an Kinder- und Jugendbüchern in den Blick genommen. Das Thema „Krieg und Frieden“ kommt lediglich in einem einzigen Beitrag zur Sprache, in dem Kinderbuch zum Westfälischen Frieden in Osnabrück „Das Friedenfest“. Das hat auch den Grund, dass für die Kinder dieser Region dieser besondere Tag im Oktober eine große Rolle spielt und so das Geschehen von 1648 immer wieder aktualisiert wird. Alle anderen Beiträge bemühen sich um Themen, die den Frieden im Alltag heute unterstützen wollen. Das geschieht zum Teil in sehr poetischer Art und Weise, in der Welt der Tiere oder an Symbolen, zum Teil aber auch an konkreten Konflikten in der Schule oder in der Familie orientiert. Die Geschichten und Bücher, die hier vorgestellt werden, sind nicht alle von den Kindern allein zu erschließen.

Praxishilfen

Online-Stationenlernen

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Sammlung
Eine Sammlung verschiedener Online-Lernstationen mit interaktiven Elementen zu Themen wie Bibel, Kirchenjahr, Islam, Aktion T4 u.a.m. auf der Homepage des Schuldekans Schorndorf/Waiblingen.

Psalmworte in kreativer Freiarbeit

Institution: PI Villigst

Anleitung und Bastelvorlage
Ulrich Walter stellt hier den kreativen Umgang mit Psalmworten vor. Mit verschiedenen Schriftrollen können sich Schülerinnen und Schüler Psalmworte differenziert selbst erschließen.

Bibel – Lernen an Stationen

Institution: Institution suchen

Vorlagen für Freiarbeitsmaterialien
Diese Materialien zum Thema Bibel wurde für die 5./6. Klasse entwickelt. Sie sind so gedacht, dass sie in einzelnen Ordnern den Schüler_innen zur Verfügung gestellt werden und diese in ihrem eigenen Tempo selbstständig daran arbeiten. Sie eigenen sich auch sehr gut für Lerntheken/Lernbüros.

Buddhismus – Stationsarbeit

Institution: Institution suchen

Stationenlernen
14 Lernstationen zum Thema Buddhismus, entwickelt für das Fach Ethik von Donat Schmidt.

Bildungsmedien

Euthanasie-Morde in der NS-Zeit

Institution: rpi-virtuell

Lernen an Stationen virtuell
In der Zeit der Nationalsozialisten geschahen unfassliche Morde an behinderten Menschen. Allerdings konnten die Nazis mit diesen Tötungen auf eine Zeitströmung aufbauen, die sich in Folge des Sozialdarwinismus und des verlorenen Weltkrieges zuungunsten von “Ballastexistenzen” wendete. Die Theorien, die Planungen und Durchführungen dieser Aktionen so wie ihr Ende können in diesem virtuellen Lernstationen-Raum von Schülerinnen und Schülern selbstständig erarbeitet werden.

Verschiedene Materialien

Die Werkstatt-Methode

RU aktuell: Ganzheitliches Lernen im RU – Methoden und Vorschläge

Individuell fördern

Institution: Sächsischer Bildungsserver

Handreichungen und Informationen für Unterrichtende
Zusammenstellungen von Informationen und Handreichungen zum Förderkreislauf: Grundlagen, Lernpsychologie, Unterrichtsgestaltung, Diagnose durchführen, Ziele aushandeln und vereinbaren, Maßnahmen planen und umsetzen. Schulprogramm, Fortbildungen. Mit vielen Grundlagentexten zum Herunterladen.

Glücksarchiv – Bilder gelingenden Lebens

Institution: Institution suchen

Eine Lernstraße zum Thema Glück
Das Thema „Glück“ wurde in der Theologie und Religionspädagogik eher stiefmütterlich behandelt. In Dogmatiken sucht man das Stichwort vergeblich. Aber auch in der Bibel findet man lediglich im Alten Testament 34 Eintragungen, für das Neue Testament sind keine Eintragungen zu finden. „Offensichtlich lässt sich der leidende Gottessohn Jesus Christus nicht mit einer wie auch immer gearteten Vorstellung vom Glück in Verbindung bringen“ – so vermutet Jörg Lauster, der mit seiner Veröffentlichung „Gott und das Glück“ ein Gegengewicht zum bisherigen Trend setzt. Denn die Frage nach dem Glück und dem gelingen­ den Leben gehört zu den zentralen der Menschen in Vergangenheit und Gegenwart. Sie berührt individuelle, spirituelle und gesellschaftlich-ökonomische Aspekte. Welche wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen brauchen Menschen, um ein glückliches Leben führen zu können? Jeder ist seines Glückes Schmied – was kann ich selber zu meinem Glück tun oder lassen? Hilft mein Glaube bei d

Lernorte

Homosexualität_en

Institution: DHM

Ausstellung
Eine Ausstellung des Schwulen Museums* Berlin und des Deutschen Historischen Museums mit Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung der Länder vom 26. Juni bis 1. Dezember 2015.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar