Festhalten an der Antisemitismus-Sau

“Warum heißen diese Dinger nicht »Antisemitismus-Säue«? Denn das ist ja deren eigentlicher Zweck. Sie bilden Antisemitismus ab und sprechen über denjenigen, der die »Antisemitismus-Sau« an seinem Gebäude befestigt hat: »Wir sind Antisemiten« wird einem da architektonisch mitgeteilt.” In seinem Kommentar weist Chajm auf die offenkundigen Ungereimtheiten des Umgang mit judenschmähenden Abbildungen an zahlreichen Kirchen in Deutschland hin.

Im Unterricht der Oberstufe können die SuS Argumente der Mitredenden zusammenstellen , prüfen und sich eine eigene Meinung bilden. Dazu ist dieser Beitrag gut geeignet.

Ergänzend siehe dazu den Bericht über etliche antijüdische Darstellungen am Kölner Dom, hier der Bericht vom Domradio

Mehr Anzeigen
Zum MaterialURL in Zwischenablage

Bildungsstufen

Ausbildung, Erwachsenenbildung, Oberstufe

Medientypen

Text/Aufsatz

Schlagworte

Antisemitismus, Juden, Wittenberg

Verfügbarkeit

frei zugänglich
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar