Die “Kristallnacht”-Lüge

Zum Material URL in Zwischenablage
Zur Tradierung falscher Opferzahlen

Die Geschehnisse, die sich in der Nacht vom 09. auf den 10. November 1938 in Deutschland zutrugen, werden in der Geschichtsschreibung auch heute noch häufig unter dem euphemistischen Begriff der “(Reichs-)Kristallnacht” zusammengefasst. Der Ausdruck verschleiert jene Greueltaten, die an jüdischen Mitbürgern verübt wurden und sollte deshalb durch den Begriff Pogromnacht oder Novemberpogrom ersetzt werden.

Die Opferzahlen dieser Pogrome richten sich häufig nach Angaben der Nazis. Nachforschungen haben deutlich höhere Zahlen ergeben.

Ein Artikel auf hagalil.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

www.antisemitismus.net

Bildungskontext

Oberstufe, Sekundarstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar