Die jüdischen Hohen Feiertage

Zum Material URL in Zwischenablage
Ein fundierter Überblick

” Die „Hohen Feiertage“ sind biblischen Ursprungs. Sie markieren den Anfang und den Abschluss der Zehn Busstage. Sie fallen auf den Jahresanfang im September.”
So stellt die Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern die Feiertage Rosch Haschana und Jom Kippur erläuternd vor.

Weitere Einzelheiten erfährt man hier.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Bildungskontext

Oberstufe, Sekundarstufe

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar