Das fairste Rennen der Welt

Zum Material URL in Zwischenablage
Webcompetent-Beitrag Februar 2019

Im Sport bedeutet Fairplay mindestens, das für alle Parteien gültige Regelwerk anzuerkennen und annähernd die gleichen Ausgangsbedingungen für die Kontrahenten zu schaffen. Wer ein Foul begeht, sollte die dafür vorgesehene Strafe bekommen. Zwei Mannschaften starten mit der gleichen Anzahl von Spielern und alle Läufer eines Rennens starten zur selben Zeit an derselben Linie.

Die Vorstellung, dass es so und nur so gerecht zugeht, spiegelt in erster Linie unser Verständnis von Leistung wieder. Der Sparkassenwerbespot für die Sportförderung stellt dieses allgemein anerkannte Prinzip infrage und regt dazu an, auch über das Verhältnis von Leistung und Anerkennung in anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens nachzudenken.

Eine Olympiateilnehmerin, ein Paralympicsteilnehmer, ein Freizeitsportler und eine Nachwuchssportlerin treten gegeneinander an, wer wird gewinnen?

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Tobias Neumeister

Bildungskontext

Berufsschule, Grundschule, Oberstufe, Sekundarstufe

Verfügbarkeit

Zur nicht kommerziellen Wiederverwendung gekennzeichnet kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar