Credo – Für Zeitgenossen des 21. Jh.

Zum Material URL in Zwischenablage
Texte und Bilder zum Glaubensbekenntnis

Von keiner anderen Überzeugung als der folgenden wird diese Erklärung des Apostolischen Glaubensbekenntnisses geleitet: dass man auch als Zeitgenosse des 21. Jahrhunderts, trotz aller Kritik an Christentum und Kirche, in einer Haltung vernünftigen Vertrauens sagen kann:

Credo, ich glaube. Ich kann Ja sagen zu den (gewiss recht verschieden gewichtigen) Artikeln des Apostolischen Glaubensbekenntnisses als Orientierung für das eigene Leben und Hoffnung für das eigene Sterben.

1999 legte Jean-Louis Gindt, Religionslehrer am Athenäum in Luxemburg, eine Kurzfassung des 250seitigen Küng-Buches (Das Apostolische Glaubensbekenntnis – Zeitgenossen erklärt”, 1992) vor, die bei Publik-Forum als “Publik-Forum Dossier” herauskam. “Credo – für Zeitgenossen des 21. Jahrhunderts” titelte Jean-Louis Gindt seine 20seitige Zusammenfassung, die in 6 Kapitel unterteilt ist. Daraus entstand bei Publik-Forum das CREDO-PROJEKT.

Harald Pawlowski, damaliger Chefredaktor bei Publik-Forum, schrieb im Vorwort des Dossiers: “Mehr noch als die Texte des Glaubensbekenntnisses haben über Jahrhunderte hinweg Bilder die religiöse Überzeugung geprägt – die Bildgläubigkeit hat die Schrift- und Buchstabengläubigkeit weit übertroffen und einige Artikel des Credos so anschaulich gemacht, dass sie den Sinngehalt festlegten. Der moderne Mensch ist dadurch verunsichert.”

Diese Online-Version verbindet den Text einerseits mit dem Credo-Raum der Artothek und bietet andererseits schnellen Zugriff auf das Online-Religions-Lexikon RELI-LEX, damit Fachbegriffe problemlos verstanden werden.

Die Artothek und das Reli-Lex sind Entwicklungen von rpi-virtuell, der Religionspädagogischen Plattform im Internet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Bildungskontext

Oberstufe, Sekundarstufe

Verfügbarkeit

kostenfrei, frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar