Bibel (Sekundarstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema “Bibel”. Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Sekundarstufe

Einführung

Die Kenntnis der Bibel, ihres Inhaltes, ihres Aufbaus und ihrer Entstehung, gehört zum Basiswisses jedes Christen. Sie ist die Quelle des christlichen Glaubens. Dazu gehört auch das Wissen um die Geschichtlichkeit und Menschlichkeit der Bibel – sie ist Gottes Wort im Menschenwort. Sie ist ein ‘gewachsenes Buch’, in dem sich Glaubenszeugnisse vieler Generationen finden und ihr Ringen um das rechte Verstehen von Gottes Willen.

Im Unterricht der 5./6. Klassen vieler Lehrpläne ist die Beschäftigung mit der Bibel enthalten. Zu erwerbende Kompetenzen müssten Wissen um den Aufbau, die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte sein, aber auch die Zuwendung Gottes zu den Menschen und deren Hören auf sein Wort.

Links

Fachinformation

Die Bibel im Religionsunterricht

Institution: WiBiLex

Artikel im wissenschaftliches Bibellexikon
Für viele Schülerinnen und Schüler sowie Religionspädagoginnen und Religionspädagogen ist die Rolle der Bibel im Religionsunterricht nach wie vor selbstverständlich – schließlich ist die Bibel das Wort Gottes und gehört zum Religionsunterricht wie das Amen zur Kirche. Für andere scheint dies keineswegs mehr fraglos: Warum sollen Texte der Bibel im Religionsunterricht noch thematisiert werden? Andreas Obermann stellt sich diesen Fragen und führt umfassend in das Thema ein.

Bibelwissenschaftliches Arbeiten in fachdidaktischer Perspektive

Handwerkszeuge kindlicher Bibeldeutung

Institution: Institution suchen

Ronald Goldman befragte vor fast 40 Jahren Kinder, warum Jesus dem Ansinnen des Teufels, aus Steinen Brot zu machen,
Ronald Goldman befragte vor fast 40 Jahren Kinder, warum Jesus dem Ansinnen des Teufels, aus Steinen Brot zu machen, widerstand. »Die Leute mochten kein Brot in diesem Land«, meinte ein sechsjähriges Kind. Die knapp 12-jährige Jana meinte, auch Gott könne vom Brot allein nicht leben. Auf Nachfrage erläutert sie dies. »Man sollte noch etwas anderes dazu essen – Butter.»1 Es sind Dialoge wie dieser, die im Mittelpunkt stehen beim Nachdenken darüber, wie Kinder biblische Geschichten verstehen (können). Lange Zeit galt es als die vornehmste Aufgabe der Religionsdidaktik, darüber nachzudenken, mit welchen Kniffen es gelingen könnte, die Kinder von solchen falschen Verständnissen der Bibel abzubringen. Sofern dabei das Wissen der Kinder überhaupt in den Blick kam, dann primär unter der Frage des rechten Anknüpfungspunktes.2

Inzwischen gibt es eine wachsende Zahl von Religionspädagogen, die unter dem Eindruck von Strömungen wie der Rezeptionstheorie in der Literaturwissenschaft, dem Postul

Vorbereitung

Biblia – Ein Buch, viele Bücher

Institution: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Unterrichtsentwurf
Was ist die Bibel? Wie ist sie entstanden? Wie viele Bücher umfasst die Bibel? Worum geht es in diesen Büchern? Wie finde ich was in der Bibel? Solche Fragen thematisiert das Unterrichtsmodul. Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Einblick in Geschichte, Aufbau, Inhalt und Überlieferung der Heiligen Schrift.
Ein Unterrichtsentwurf für die Klasse 6 der Werkrealschule/Hauptschule. Zeitumfang: 8 Unterrichtsstunden.

Die Bibel für die Kleinen

Institution: PTI Kassel

Unterrichtsvorschläge
Unterrichtsvorschläge für die Arbeit mit Bildern der französischen “Bible pour le petits” in den Klassen 3 – 6.

Die Bibel im Unterricht ab Klasse 5

Institution: RPI der EKHN

Unterrichtsentwurf zur Einführung in die Bibel
»Sophie, schlage bitte einmal folgende Stelle auf und lies vor, was Paulus zu dieser Frage meint.« Sophie, sportlich, witzig, offen, schaut sich hilfesuchend um. Klar, sie hat keine Bibel zur Hand und muss sich erst einmal von einem Mitschüler ihres Reli-Kurses der 12. Klasse eine besorgen. Das dauert. Währenddessen schreibe ich die aufzuschlagende
Stelle an die Tafel. Ich kenne das ja: Eine Aufgabe einmal zu nennen ist nicht hinreichend. Und das Auffinden einer Bibelstelle ist ein komplexer Arbeitsschritt. Den muss man als Lehrkraft nicht auch noch damit verkomplizieren, die vielen Buchstaben, Namen und Zahlen ständig zu wiederholen. Da bleibt am Ende doch nur ratloses Herumstochern in den vielen Seiten des Grundtextes der Christenheit.

Einmal erzählte uns Oma – Rahmenerzählungen für biblische Geschichten

Institution: RPI Loccum

Im Erzählen biblischer Geschichten für Kinder hat es sich mittlerweile durchgesetzt: Man erfindet Rahmenerzählungen.
Im Erzählen biblischer Geschichten für Kinder hat es sich mittlerweile durchgesetzt: Man erfindet Rahmenerzählungen. Sei es dass Nomadenkinder einer nicht näher bestimmten Vergangenheit die Erzelterngeschichten einleiten, eine Mutter ihren Kindern von der Schöpfung erzählt, sei es dass ein nicht näher bekannter Jünger von Jesus erzählt oder gar eine Schildkröte von ihrer Fahrt in der Arche.
Manchen befremdet das: Ich soll mich auf zwei Ge­schichten einlassen anstatt auf eine? Wozu diese Verzettelung? Bedeutet das etwa, dass der Erzähler der eigentlichen, der biblischen Geschichte nichts mehr zutraut? Dass er meint, er müsste sie durch eine beliebige „erfundene“ Geschichte legitimieren, anreichern, attraktiv machen? Und: Warum sollte das funktionieren? Sind die Rahmengeschichten nicht oft viel schwächer, viel unglaubwürdiger als die biblische Geschichte, buchstäblich an den Haaren herbeigezogen?

Praxishilfen

Bibel

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Komplett ausgearbeitete Stationenarbeit
Komplett ausgearbeitete Stationenarbeit für die Sekudarstufe I mit allen Materialien zum Download. Dieses Material wurde von Studentinnen der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg in einem Seminar erarbeitet.

Bibelclouds. Die Bibel anders sehen

Institution: Bibelclouds

Ein Praxisleitfaden für den Religionsunterricht
Martin Wolters gibt auf “Bibelclouds” Anregungen, wie mit dieser Methode im Religionsunterricht gearbeitet werden kann.

Was ist ein Portfolio?

Institution: RPI Loccum

Einführung am Beispiel eines Bibelportfolios
Hannah Richter stellt Chancen, Gefahren und Gelingensbedingungen des Arbeitens mit dem Portfolio und ein Beispiel – Das Bibelportfolio – vor.

100 Vorschläge für Bibelfußball

Institution: Institution suchen

Wolfgang Franz hat in seinem RELIBLOG 100 Vorschläge für Bibelfußball online gestellt. Sie stehen sowohl als Word-Datei
Wolfgang Franz hat in seinem RELIBLOG 100 Vorschläge für Bibelfußball online gestellt. Sie stehen sowohl als Word-Datei als auch als pdf-Angebot zur Verfügung. Grundlage ist die Einheitsübersetzung… Institution: RELIBLOG

Bildungsmedien

bibleserver.com

Institution: Institution suchen

Mehrsprachiges Bibelportal mit vielen Optionen
Bibleserver.com bietet mehr als 30 Bibelübersetzungen in vielen europäischen Sprachen sowie Versionen in Griechisch, Hebräisch und Latein. Im Portal enthalten sind Lexika, Wörterbücher und Kommentare, außerdem hilfreiche Tools, z. B. als Konkordanz, zur Synopse von Bibeltexten und zum Vergleich von Übersetzungen, Versandmöglichkeit von Bibelversen als E-Cards… Institution: bibleserver.com

Der Biblionär

Bibel auf Lücke

Bibelvideos

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Videoportal der Deutschen Bibelgesellschaft
Die Deutsche Bibelgesellschaft bietet hier Online-Videos, Trick- und Spielfilme. Außerdem gibt es nun wöchentlich einen aktuellen Video-Kommentar zu einem Bibeltext oder biblischen Thema. Die Blog-Beiträge sollen die Bibel auf persönliche und manchmal auch provozierende Weise kommentieren.

Lernorte

Bibelhaus Frankfurt

Institution: Bibelhaus Frankfurt

Museum
Das Frankfurter Bibelhaus Erlebnis Museum präsentiert die Bibel und ihre Botschaft erlebbar, verständlich und wissenschaftlich fundiert für Menschen aller Altersstufen und Bildungsgrade.

Überblick über alle Bibelzentren in Deutschland

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Interaktive Karte
Auf dieser interaktiven Karte Deutschlands sind alle Orte mit Bibelzentren (Bibelmuseen, Bibelwerkstätten, Bibel-Erlebnishäuser u.a.m.) übersichtlich zu sehen.

Bibeldorf Rietberg

Institution: Institution suchen

Leben wie zur Zeit der Bibel
Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr.
Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern.
Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse … und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist.
Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort.
Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

Bibel-Erlebnis-Haus Nürnberg

Verschiedene Materialien

Online Bibelkommentar

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Wissenschafatliche Kommentare zu rel.päd. relevanten Bibelabschnitten
Nach kostenloser Anmeldung stehen zur Verfügung exegetische Kommentare religionspädagogisch relevanten Bibelstellen, konkret darauf zugeschnittene Unterrichtsentwürfe sowie Informationen zur Rezeption der Bibelstellen in Kunst und Kultur.

Zur Vorbereitung der Unterrichtenden sowie für die Schülerrecherche in den höheren Klassen.

die-bibel.de

Bibelarbeit am PC

Das Bild des guten Hirten in der Bibel

Praktische Impulse

– Einstiegssituation: Brainstorming, Schreibgespräch… zum Thema Bibel
– Gegenstände, die auf die Bibel verweisen, liegen unter einem Tuch und werden einzeln hervorgeholt (kleine Torarolle, Kreuz, Krippenfiguren, Mazzen, Trauben…)
– Aussagen von bekannten Personen zur Bibel
– Begegnungsorte mit der Bibel im eigenen Leben, in der eigenen Stadt, in der Umgebung (Namen, Taufsprüche, Sinnsprüche, Kindergarten, Kinderkirche, Kunstwerke…)
– Fiktives Interview der örtlichen Zeitung (o.a.) mit den Schüler_innen: ob sie eine Bibel haben, ob sie eine Geschichte aus der Bibel kennen, welche Personen, ob sie schon mal darin gelesen haben, Lieblingsgeschichten… (kann auch als Umfrage gemacht werden)
– Aufbau der Bibel: Bibelbliothek mit Textstreifen aus Pappe oder Streichholzschachteln
– Einüben des Bibelaufschlagens mit Hilfe von Bibelfußball, oder speziellen Kärtchen für jeden Schüler/jede Schülerin, oder in Gruppen: Bibelstellen mit Gegenständen, die die Schüler_innen beibringen müssen (Haare, Leder, Wolle, Blatt, Pflanzen, Steine…), die Gruppe, die die Gegenstände zuerst hat, hat gewonnen.
– Vorstellung des Losungsbüchleins und der Absicht der Losungen anhand eines Beispieles, Aufschlagen der Losung, die am Tag des jeweiligen Geburtstages der Schüler_innen gilt
– Kennenlernen der Einführungen in die Bibel (Inhaltsverzeichniss, Abkürzungen…), des Anhangs (Fachbegriffe) und der Landkarten anhand von Aufgaben
– Zu zweit ein biblisches Buch auswählen und versuchen, sich einzufinden
– Kirchenjahresfeste mit biblischen Geschichten in Zusammenhang bringen
– Zeitleiste zur Bibel, wann ist sie entstanden?
– Wie ist sie entstanden? (Bibelrealia)
– Wie wurden die Berichte aufgeschrieben (Beispiel Evangelisten), Einstiegsmöglichkeit: Was aus unserem Leben würden wir gerne aufgeschrieben haben?
– Überlieferungsgeschichte: Erzählungen, Filme oder Tonträger zu den Funden von Qumran oder Tischendorf
– Unterschiedliche Bibeln: Bibeln von zuhause mitbringen und vergleichen
– Übersetzungsprobleme: die Schwierigkeiten des Hebräischen (von rechts nach links, ohne Vokale, ohne Abstände) mit deutschen Beispielen erarbeiten
– Übersetzungen und Übertragungen vergleichen (Luther, Einheitsübersetzung, BasisBibel, Volxbibel)
– die Schwierigkeiten des Übertragens in andere Kulturen (siehe z.B. Wycliff-Bibelübersetzer, Weltbibelhilfe…)
– Biblische Buchmalereien
– Bibelcomics
– Lernen an Stationen
– Bibelportfolio anlegen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

rpi-virtuell
Andrea Lehr-Rütsche

Bildungskontext

Sekundarstufe

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar