Aufwachsen im orthodoxen Judentum in Zürich

Zum Material URL in Zwischenablage
Eine schweizer Familie stellt ihr jüdisch-orthodoxes Leben vor

Freitagnachmittag zu Besuch bei der jüdisch-orthodoxen Familie Bloch* in Zürich: Es geht geschäftig zu und her in der Küche, denn eine Stunde vor Sonnenuntergang beginnt der Sabbat, und da muss alles festlich hergerichtet sein. Der jüdische Ruhetag dauert von der Dämmerung am Freitagabend bis Samstagabend nach Einbruch der Dunkelheit. In dieser Zeit wird nicht gearbeitet, nicht telefoniert, nicht Auto gefahren und keine E-Mail beantwortet, sondern Zeit mit der Familie verbracht.-

Man erfährt sehr viele Einzelheiten aus der orthodoxen Lebenspraxis! Lehrkräfte können für jüngere Klassen diesen Artikel entsprechend auswerten und erzählen.

In der höheren Sekundarstufe sind weitere Erschließungen möglich. Hilfreich ist der Anhang unter dem Text: Der Sabbat im orthodoxen Judentum.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft

Institution suchen www.nzz.ch

Bildungskontext

Oberstufe, Sekundarstufe

Verfügbarkeit

frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar