APuZ: Jugend und Protest

Bildquelle: www.bpb.de
Zum Material URL in Zwischenablage
APUZ 38-39/2021, bpb

Die weltweiten Klimaproteste zeigen, dass die jüngere Generation sich inzwischen lautstark dafür einsetzt, bei Entscheidungen, die sie betreffen, einbezogen zu werden. Die Corona-Pandemie hat indes einmal mehr vor Augen geführt, dass Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen oftmals übergangen werden.

Diesem Themenbereich widmet sich das Heft mit folgenden Kapiteln:

Simon Schnetzer · Klaus Hurrelmann
JUGEND 2021. PANDEMIE, PROTEST, PARTIZIPATION

Sabine Andresen
WIE SOLLTE POLITIK FÜR DIE JUGEND AUSSEHEN?

Nina-Kathrin Wienkoop
WER DAZU GEHÖRT UND GEHÖRT WIRD

Christian Lüders
PROTEST ALS RESSOURCE?

Thorsten Faas · Anton Könneke
WÄHLEN AB 16? PRO UND CONTRA

Yağmur Mengilli
CHILLEN ALS JUGENDKULTURELLE (PROTEST-)PRAXIS?!

Jörg Gertel
ZEHN JAHRE GENERATION „ARABISCHER FRÜHLING

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Herkunft des Materials

Verfügbarkeit

Zur nicht kommerziellen Wiederverwendung gekennzeichnet frei zugänglich

Materialticker

Melden Sie sich zum materialticker an und erhalten Sie mehrmals wöchentlich die aktuellen Materialpooleinträge zugeschickt.

Schreibe einen Kommentar