Lizenz Zur nicht kommerziellen Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet

VON WAHRHEIT BIS WAHRHAFTIGKEIT: Zur Bedeutung von verlässlicher Kommunikation und Begegnung (nicht nur) im Internet

Unterrichtseinheit In der digitalen Kommunikation verschwimmen Realität und Virtualität. „Vertrauen“ ist darum ein wichtiges Fundament der Netz-Gemeinschaft. Welche Relevanz hat dann „Wahrheit“ im Sinne von Wahrhaftigkeit? Hier setzt die Religionspädagogik: Was bedeutet es, wenn Jesus sagt: „Ich bin der Weg,…

Zur aktuellen Debatte: Islam wohin?

Vorstellung der Herder-Korrespondenz Nr. 2/2015: Religion unter Verdacht Dieses Heft der renommierten Zeitschrift zeigt nicht nur, wie weit manche Positionen zum Verständnis des Islam auseinanderliegen. Vielmehr gelingt es durch die kompetenten AutorInnen einen Einblick in die vielen Strömungen des Islam…

Jesus und Mohammed

Buchrezension Der Neutestamentler Joachim Gnilka hat im Rahmen seiner bibelwissenschaftlichen Forschungen bereits mehrfach den Blick über den eigenen Bereich hinaus getan. “Wer waren Jesus und Muhammad?” beschäftigt sich vergleichend mit den beiden monotheistischen „Religionsstiftern“. Ähnlichkeiten und Differenzen werden sorgsam aufgelistet…

Jesus im Koran

Buchbesprechung Martin Bauschke: Der Sohn Marias. Der Autor gibt eine geschichtliche und religionswissenschaftliche Fundierung zum islamischen Jesusverständnis. Er zeigt, dass der Koran und die islamischen Auslegungen auf eine theozentrische Re-Interpretation der Gestalt Jesu hinsteuern und damit eine eigenständige Messioanologie entwickeln.…

Jesus, der Jude und die Chancen für den Trialog

Buchbesprechung Der evangelische Pfarrer Rudolf Krause hat die Jesusbilder verschiedener jüdischer Autoren und Wissenschaftler zusammenfassend beschrieben. Er bezieht daraus die Aufforderung, auch von christlicher Seite neu über Jesus als Juden nachzudenken und daraus Konsequenzen für das eigene Glaubensverständnis zu ziehen.…

Der breite und der schmale Weg

Religionspädagogische Perspektiven einer dialogischen Bibeldidaktik Das in der christlichen Tradition namentlich und von der Sache auch bei Schülern bekannte Jesuswort von den zwei Wegen (Mt 7,13f.) wird nach einer exegetischen Skizze und einem religionswissenschaftlichen Ausblick auf seine religionspädagogischen Potentiale befragt,…

WAHR UND UNWAHR? Inszenierte Vollmacht. Fiktionalität und Wahrheit in den Jesusgeschichten des Markusevangeliums

Fachdidaktischer Beitrag In dem Artikel wird hervorgehoben, dass sich Bibelkompetenz nicht in kritischer Destruktion erschöpft. Die erzählerischen Mittel sind Wahrheitsträger; erst Referenz führt zur Relevanz. Die Schülerinnen und Schüler werden hineingenommen in einen Prozess einer narrativen Glaubensvergewisserung. Sie sollen in…