Kopftuch, Kippa und Kreuz an der Wand – ist doch selbstverständlich!

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Alltag an der Drei-Religionen-Schule
Ein Ort, an dem christliche, jüdische und muslimische Kinder lernen, ihre unterschiedlichen religiösen Riten zu respektieren, wo Kreuze an den Wänden hängen und andere religiöse Symbole wie Halbmond und Menora gezeigt werden. Kann das gutgehen? Na klar! Das beweist die Drei-Religionen-Schule in Osnabrück. Das erste Schuljahr ist hier nun fast rum, Kinder und Lehrkräfte haben unzählige interessante Erfahrungen gemacht. Hier ein spannender Einblick.
Medien
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft


Institution, suchen, www.bistum-osnabrueck.de

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: Christen, Drei-Religionen-Schule, Interreligiöses Lernen, Juden, Muslime, Osnabrück

Schreibe einen Kommentar