Konstanzer Konzil / Jan Hus 10

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Imperia - "Lust und Frieden" beim Konzil?
Die dralle Schönheit verweist mit Kaiser und Papst auf ihren Händen auf das Konstanzer Konzil (1414 - 1418). 600 Jahre ist das her - die kolossale steinerne Dame an der Konstanzer Hafeneinfahrt hat dabei wohl ein unübersehbares, wenn auch nicht unumstrittenes Wörtchen mitzureden. Das Arbeitsblatt mit Bildern, Originalquelle (Chronik von Ulrich Richental), Statements (Interview mit dem Künstler Peter Lenk, Gegenrede des Bodensee-Literaten Arnold Stadler) und Unterrichtsfragen hilft darüber nachzudenken, ob auch "horizontale" Beiträge zum größten weltgeschichtlichen Ereignis des Mittelalters gewürdigt werden müssen - oder ob "La belle Imperia" (Balzac) den Blick auf das Wesentliche des europäischen Mega- Kirchenkongresses eher verstellt (kein Wunder, hier mal anschauen: http://www.rpi-virtuell.net/material/CEE08D6F-562B-4AF2-A289-02B2ECDFA954)
Praxishilfen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Michael Beisel
Schuldekanat, Konstanz, www.rpi-virtuell.net

Bildungstufen

Sekundarstufe, Schulstufen, Oberstufe,
Schlagworte: Konstanzer Konzil, Konzil, Moral, Papst, Papsttum, Prostituierte

Schreibe einen Kommentar