Konfuzianismus als Humanismus

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Rezension des Buches über den konfuzianischen Humanismus
Der Sinologe Ming-huei Lee macht in diesem Buch deutlich, wie intensiv sich China und der Westen in der Philsophie und Religion dadurch begegnen, dass Immanual Kant mit dem Gedanken einer "moralischen Religion" faktisch eine Brücke zwischen West und Ost schlägt. Das hatte in China erstaunliche Wirkungen und führt in der Moderne wieder zu Annäherungen. Dieser Titel ist zugleich als Buch des Monats Dezember 2013 von der Interreligiösen Bibliothek ausgewählt worden.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
, INTR°A, buchvorstellungen.blogspot.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: China, Ding an sich, Immanuel Kant, interkulturelle Philosophie, Konfuzianismus, Konfuzius, moralische Religion

Schreibe einen Kommentar