Erzählungen von Jesus: das NT

Anregungen für den Unterricht in der Förderschule

Annette Zimmermann hat viele Geschichten des NT für den Unterricht aufbereitet. Es finden sich zahlreiche methodische Wege, die bei der Erschließung helfen. Eine sehr anregende Sammlung an Unterrichtsmaterialien von und für gehörlose Menschen.…

Materialien zum Alten Testament

Anregungen für den Unterricht in der Förderschule

Hier findet man Arbeitsmaterialien zu verschiedenen Tehmen wie “Schöpfung”, “Turmbau”, “Mose”, “David”, “Abraham (Ibrahim)”, “Noah” , “Josef (Jusuf) und mehr. Die Materialien gehören zu einer Lernstraße, bei der die SuS verschiedene Beispiele erarbeiten können.…

Friedhof und Grab

Unterrichtsideen von und für gehörlose Menschen

Die Sonderschullehrerin Annette Zimmermann stellt auf ihrer umfänglichen Website zahlreiche Unterrichtsthemen für die Praxis vor. Hier geht es im Zusmmanhang mit Tod und Trauer um Friedhöfe und Grabgestaltung. Die Materialien sind einfach gehalten, die Texte in leichter Sprache. Auf Gebärdensprache wird großer Wert gelegt!…

Wahrheit und Sprachbilder – Ein Unterrichtsbaustein zur Sensibiliserung für religiöse Wahrheitsansprüche

Didaktische Hinführung zum Umgang mit religiöser Sprache

Der Unterrichtsbaustein zielt auf eine Sensibilisierung der Wahrnehmung, Deutung und Beurteilung biblischer und religiöse Sprachbilder bzw. Metaphernund ihrer Wahrheitsansprüche. Dies erfolgt im vorliegenden Unterrichtsbeispiel über eine fiktive, z.T. überspitzt ausformulierte, aber dennoch lebensnahe Situation, die zunächst nicht unmittelbar mit religiösen Sprachbildern zu verknüpfen ist. Mit Zusatzmaterial auf der Webseite: http://www.rpi-impulse.de…

Das “Menschenbild” von Hermann Buß

Anstoß zu An-Sicht und An-Denken

“Kunst kann den Alltag in anderes Licht stellen, vertraute und fremde Blickwinkel auf das Leben changieren lassen und dazu bewegen, ästhetische Zugänge zu theologischen Themen auf sich zukommen zu lassen. Die folgende Andachtspartitur ist die Überarbeitungsfassung einer Morgenandacht. Begegnungen mit dem „Menschenbild“ als Anlass und Werkstück zum religiösen Lernen sind in den begleitenden methodischen Überlegungen […]…

Verständigung an der Grenze des Lebens

Unterrichtserfahrungen aus dem dialogischen Religionsunterricht im Hamburger Modell

Die Arbeit an den Kursthemen Sterben und Tod bietet eine besonders geeignete Möglichkeit für den Dialog und die Begegnung der Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft. Die Erfahrung zeigt, dass sie sich in besonderer Weise für einander öffnen und an dem eigenen Denken und Fühlen Anteil nehmen lassen.…

Symbolische Landkarten gestalten

Ein Weg zum elementaren Theologisieren mit Jugendlichen

“Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können ebenso wie Kinder im Primarbereich, wo “Theologisieren” zu einem festen Begriff zu werden scheint, von dieser Methode profitieren. Schülerinnen und Schüler brauchen nicht nur die Reflektion fremder Ansichten, sondern auch ein Vertiefen in die eigene religiöse Vorstellung. Die Landkarte scheint ein Medium zu sein, das den Nerv von Jugendlichen […]…

“Für wen haltet ihr mich?”

Jesus in Bibel und Koran

Die Auseinandersetzung mit Jesus bzw. Isa ist geeignet, Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen Islam und Christentum zu erkennen. Im Islam verweist Isa als Allahs Gesandter auf einen größeren Propheten (Muhammad), im Christentum ist Jesus der Messias, mit dem die Gottesherrschaft beginnt. Gerade in religiös heterogenen Lerngruppen lässt sich dieses Thema für die interreligiöse / weltanschaulich plurale […]…

“Hier ist es für uns gut sein.” (Markus 9.5)

Unterrichtsidee zur Verklärung Jesu

Die im Markus-Evangelium zentrale Perikope der Verklärung Jesu soll im Unterricht der Q1 thematisiert werden. Da die Verklärung als Vision zu verstehen ist, kann in Form einer Fantasiereise der Charakter dieses religiösen Erlebnisses ansatzweise nachvollzogen werden.  …