Kinder und Jugendliche als Sexualobjekte im Internet

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Erfahrungen des Jugendschutz
In den letzten Jahren hat im Internet insbesondere das Angebot sogenannter Posenfotos, d. h. sexualisierter Darstellungen von Kindern und Jugendlichen, stark zugenommen. Thomas Günter und Nadine Köhler schildern Erfahrungen von jugendschutz.net bei der Anwendung des entsprechenden Jugendschutz-Paragrafen, der die Darstellung von "Kindern oder Jugendlichen in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung" für unzulässig erklärt.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Günter, Thomas, Köhler, Nadine
MediaCulture-Online, www.mediaculture-online.de

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: Beziehungen, Familie, Freunde, Ich, Identität, Jugendschutz, Neue Medien, Pornographie, Sexualität

Schreibe einen Kommentar