John Gray: Politik der Apokalypse

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Buchauszug und Rezension
Nichts hat soviel Unglück über die Menschheit gebracht wie der Glaube an eine bessere Welt, meint John Gray. In seinem Buch "Politik der Apokalypse" rechnet der britische Ideengeschichtler mit dem utopischen Denken in Religion und Politik ab und plädiert für eine rigorose Realpolitk. Lesen Sie hier einen Auszug. Weitere Rezensionen: http://www.socialnet.de/rezensionen/8457.php und http://www.badische-zeitung.de/literatur-rezensionen/eine-endgueltig-bessere-welt--25804016.html.. Institution: Perlentaucher
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft


, www.perlentaucher.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Apokalypse, Apokalyptik, Erkenntnistheorie, Fanatismus, Gesellschaft, Glaube, Glaube und Naturwissenschaft, Politik, Staat, Terror, USA, Utopie

Schreibe einen Kommentar