Jan Hus: Priesterwürde entzogen (Bild 1/4)

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Vor 600 Jahren, im Juni 1415, nimmt beim Konstanzer Konzil das tragische Geschick des tschechischen Kirchenreformers Jan Hus seinen Lauf: aus der Gefangenschaft zum Verhör geführt konnten ihn die Kirchenoberen nicht zum Widerruf seiner Kirchenkritik bewegen. Das Bild aus der Richental-Chronik zeigt Hus, wie er nach dem Urteil im Konstanzer Münster feierlich und buchstäblich seiner Priesterwürde "entkleidet" wurde: Zwei Bischöfe ziehen ihm sein Priestergewand aus. Überschrift: "Do degradiert man Husso". Über den Vorgang gibt es unterschiedliche Berichte, siehe: http://www.rpi-virtuell.net/material/show/material/CA798A19-80D3-4DC6-8C4D-98D96C49D6B1
Medien
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Ulrich Richental
Institution, suchen, www.rpi-virtuell.net

Bildungstufen

Grundschule, Schulstufen, Sekundarstufe, Oberstufe, Unterrichtende,
Schlagworte: Jan Hus, Konstanzer Konzil

Schreibe einen Kommentar