Interreligiöser Dialog als Friedenskraft – Papst Franziskus im Heiligen Land

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Bericht mit Links zur Papstreise Mai 2014
Bei seiner Pilgerreise nach Jordanien, Palästina und Israel ist es Papst Franziskus gelungen, den Gedanken der Versöhnung interreligiös und politisch zu verdeutlichen. Da eine solche Reise viele religiöse und politische Probleme in der schwierigen Nahost-Situation mit sich bringt, hat der Papst besonders auf die Friedenskräfte und menschliche Begegnung auf der Basis der Abrahamsreligionen hingewiesen.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Reinhard Kirste
INTR°A, intra-tagebuch.blogspot.de

Bildungstufen

Sekundarstufe, Schulstufen, Oberstufe, Unterrichtende,
Schlagworte: Bethlehem, Grabeskirche, Herzl-Berg, Israel, Jerusalem, Jordanien, Klagemauer, Palästinakonflikt, Papst Franziskus, Tempelberg, Trialog, Yad Vashem

Schreibe einen Kommentar