Im Anfang war das Wort

screenshot
Material herunterladen URL in Zwischenablage
Sprachförderung als Aufgabe des Religionsunterrichts?
„Im Anfang war das Wort“ (Joh 1,1), berichtet der Verfasser des Prologs des Johannesevangeliums und stellt damit einen intertextuellen Bezug zum Alten Testament her: Die Schöpfung ist aus dem bloßen Wort Gottes entstanden: „Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht.“ (Gen 1,3). Bereits dieser unscheinbare Hinweis auf den Zusammenhang zwischen Sprache und Religion sollte die Religionsdidaktiker eigentlich nachdenklich stimmen. Und dennoch wird Sprachförderung im Religionsunterricht in der Öffentlichkeit eher als exotische Idee denn als berechtigtes und allzu naheliegendes Vorhaben wahrgenommen.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Voßen, Nina
Universität, Duisburg-Essen, www.uni-due.de

Bildungstufen

Unterrichtende,
Schlagworte: Religionsunterricht, Sprache, Sprachförderung

Schreibe einen Kommentar