Grundsätze der Leistungsbewertung FK Evangelische Religionslehre

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Handreichung für Unterrichtende
Die Leistungsbewertung im evangelischen Religionsunterricht bezieht sich auf die im Unterricht tatsächlich vermittelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die alle Schülerinnen und Schüler erwerben können. Nicht die Einstellungen der Kinder und Jugendlichen sind zu beurteilen, sondern die im Prozess des Unterrichts erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Mit dem mittleren Schulabschlusses sollen die Schülerinnen und Schüler über die hier beschriebenen Kompetenzen im Fach Evangelische Religionslehre verfügen. Außerdem: Kriterien zur Beurteilung der Mitarbeit in Unterrichtsgespräch, Lerntagebuch oder Mappen, bei Referaten, Präsentationen und Gruppenarbeit.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Trapp, Michael
, www.m-trapp.de

Bildungstufen

Grundschule, Schulstufen, Sekundarstufe,
Schlagworte: Benotung, Bewertung, Kompetenzen, Kompetenzorientierung, Leistungsbeurteilung, Leistungsmessung, Methodik, Pädagogik, Religionsunterricht

Schreibe einen Kommentar