Gottes Opfer?

screenshot
Material herunterladen URL in Zwischenablage
Einführung in die Stellungnahme des Leitenden Geistlichen Amtes der EKHN
»Zur umstrittenen Deutung des Todes Jesu als ein Gott versöhnendes Opfer«Zu Karfreitag 2008 hat sich das damalige Leitende Geistliche Amt an alle Pfarrerinnen und Pfarrer der EKHN mit einem Positionspapier zur Deutung des Todes Jesu als Gott versöhnendes Opfer gewandt. Viele kritische Theologinnen und Theologen sind leidenschaftlich darum bemüht, sich von einem Opferbegriff zu distanzieren, den heute eigentlich niemand mehr vertritt. Von einem Opferbegriff, den längst vergangene Epochen der Theologie- und Dogmengeschichte der westlichen Kirche geprägt hatten, der jedoch aus heutiger Forschungsperspektive an dem vorbeigeht, was das Neue Testament meint, wenn es Jesu Tod als sühnendes, Gott versöhnendes Opfer deutet.Schönberger Heft 1/ 2012
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Knöll, Stefan
RPI, der, EKHN, rpi-ekkw-ekhn.de

Bildungstufen

Sekundarstufe, Schulstufen, Oberstufe, Unterrichtende,
Schlagworte: Kreuzestod, Opfer, Sühneopfer

Schreibe einen Kommentar