Frömmigkeit, Bildung und Religionsverantwortung im Werk Philipp Melanchthons

screenshot
Zum Material URL in Zwischenablage
Artikel im Deutschen Pfarrerblatt
2010 jährt sich der Todestag Philipp Melanchthons zum 450. Mal. Von Melanchthon her können Frömmigkeit, Bildung und Religion nicht als Privatsache begriffen werden, sondern haben Bedeutung für das öffentliche Leben. Konrad Fischer nimmt den Reformator als anregende Leitfigur für unsere gegenwärtigen Debatten um das Verhältnis von Religion und Gemeinwesen in den Blick. Aus: Deutsches Pfarrerblatt - Heft: 4/2010.
Fachinformation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
 
 

Alter Eintrag!

Dieses Material wurde noch nicht überarbeitet und entspricht möglicherweise nicht mehr den qualitativen Anforderungen des neuen Materialpools.

Herkunft

Fischer, Konrad
, www.pfarrerverband.de

Bildungstufen

Oberstufe, Schulstufen, Unterrichtende,
Schlagworte: Bildung, Frömmigkeit, Frühe Neuzeit, Gemeinde, Geschichte, Gesellschaft, Heilige, Kirche, Melanchthon, Personen, Politik, Reformation, Staat, Theologie, Vorbild

Schreibe einen Kommentar